Micronas präsentiert Strom-Messwandler mit hoher Empfindlichkeit für den Einsatz in Automobil- und Industrieanwendungen

Mit dem CUR 3115 erweitert Micronas ihr Sensor-Portfolio für Anwendungen, die eine berührungslose Strommessung verlangen
Micronas präsentiert Strom-Messwandler mit hoher Empfindlichkeit für den Einsatz in Automobil- und Industrieanwendungen (PresseBox) (Freiburg, ) Micronas (SIX Swiss Exchange: MASN), anerkannt als zuverlässiger, weltweit agierender Partner für intelligente, sensorbasierte Systemlösungen im Automobil- und Industrieumfeld, stellt mit dem CUR 3115 ihr jüngstes Mitglied der Strom-Messwandler-Familie CUR 31xy vor, dessen Messprinzip auf dem Hall-Effekt basiert.

Durch seine erhöhte Empfindlichkeit und sein platzsparendes SMD-Gehäuse ist der CUR 3115 besonders für die Strommessung auf Leiterbahnen prädestiniert. Dies wird durch eine vorteilhafte Positionierung ("Die Down") des Sensor-Chips im Gehäuse erreicht. Hierdurch wird der Abstand zwischen Hall-Element und Messobjekt (Leiterbahn) deutlich verringert. Gegenüber seinem Vorgänger CUR 3105 bietet der CUR 3115 eine weiter reduzierte Empfindlichkeitsdrift über den gesamten Temperaturbereich, wodurch unter optimalen Bedingungen ein Messfehler von unter einem Prozent erreicht wird. Parameter zur Beeinflussung der Auflösung und des Temperaturverhaltens sind in einem EEPROM mit Redundanzfunktion speicherbar.

Wie bereits sein Vorgänger ist auch der CUR 3115 sehr flexibel programmierbar und mit einem analogen Ausgang ausgestattet.

Bei neuen Motorgenerationen steht die Entwicklung sparsamer und sauberer Ottomotoren im Fokus der Fahrzeughersteller. Erfolgsversprechende Ansätze sind dabei die Verkleinerung des Hubraums sowie die Reduktion der Zylinderzahl, was allerdings zu Einbußen bei Fahrleistung und Fahrkomfort, insbesondere zu Drehmomentschwächen im unteren Drehzahlbereich führt. Um dies zu kompensieren, werden neben gängigen Turboladern jetzt auch effizientere, elektrisch unterstützte Aufladesysteme, wie der E-Booster der Firma Continental eingesetzt. Dieser wurde im Februar 2011 vom ADAC mit dem "gelben Engel" in der Kategorie "Innovation und Umwelt" ausgezeichnet. Der hier vorgestellte CUR 3115 kommt in diesem E-Booster bereits zum Einsatz. Darüber hinaus adressiert der CUR 3115 Anwendungen wie Batterieüberwachung, z.B. in Hybrid- oder Elektrofahrzeugen, ebenso wie Start-Stopp-Systeme in modernen, sparsamen Kraftfahrzeugen oder auch Induktionsherde.

In Kombination mit einem ferromagnetischen Flusskonzentrator kann die CUR 31xy-Familie Stromstärken bis in den Milliampere-Bereich bestimmen. Bei höheren Strömen, ab 50 A, ist eine Messung auch ohne Flusskonzentrator möglich. Die Messwandler bieten eine Bandbreite bis zu 1 kHz und weisen einen nutzbaren Magnetfeldbereich von ±30 bis ±100 mT auf.

Die CUR 31xy-Familie ist im kleinen, löt- und schweissbaren SOIC8-Gehäuse erhältlich und arbeitet im Temperaturbereich von TJ = −40 bis 140°C. Weitere Eigenschaften für eine erhöhte Sicherheit stellen die eingebaute Erkennung von Überspannungen und der Verpolungsschutz des Versorgungsanschlusses dar.

Micronas wird den CUR 3115 auf der "electronica" in München (Halle A6, Stand 215) vom 13. bis 16. November vorstellen.

Über Sensorlösungen von Micronas
Micronas bietet das derzeit weltweit grösste Portfolio an Hall-Sensoren an und gilt als Pionier bei Hall-Sensoren in der CMOS-Technologie. Das Unternehmen brachte als erstes die CMOS-Hall-Sensoren auf den Markt. Diese Technologie ermöglicht die Integration des Hall-Sensorelements zusammen mit Standard-Elektronikfunktionen wie Verstärker, Logikschaltkreise oder flüchtige bzw. nichtflüchtige Speicher.

Die Erfahrungen von Micronas im Bereich Hall-Sensoren ergänzen sich perfekt mit den CMOS- und Mixed-Signal-Entwicklungsressourcen des Unternehmens, um genaue, intelligente Sensoren für ein breites Anwendungsspektrum herzustellen. Die ständig steigende Nachfrage nach energieeffizienten und hochzuverlässigen Anwendungen sorgt dafür, dass der Bedarf an diesen intelligenten Sensoren weiter wachsen wird.

Kontakt

Micronas
Technoparkstrasse 1
CH-8005 Zürich

Bilder

Social Media