Liebe auf den ersten Klick

Einfach zu bedienende E-Akte soll Schwung in Verwaltungsmodernisierung bringen
(PresseBox) (Erfurt/Berlin, ) Die PDV-Systeme GmbH, Erfurt wird auf der Berliner Fachmesse „Moderner Staat“ Anfang November ihre neue E-Akte „VIS 5“ im Rahmen einer Live-Präsentation vorstellen. Die neue E-Akte entspricht in vollem Umfang den Empfehlungen des Bundesinnenministeriums. Vor allem aber zeichnet sich VIS 5 durch eine neue Bedienphilosophie aus, um die Arbeit mit der E-Akte so einfach wie möglich zu gestalten. Die Sachbearbeitung beginnt beim ersten Klick. Darüber hinaus kann der Anwender aus der E-Akte heraus neue Formen der elektronischen Kommunikation nutzen.

PDV-Geschäftsführer Wolfgang Schulz erklärte im Vorfeld der Produktpräsentation: „VIS 5 bedeutet für den Anwender, dass die Bedienung der E-Akte absolut einfach wird. Unser System ist leicht verständlich und kann sofort ohne größere Vorbereitungen eingesetzt werden. Das ist neu. Bisher sind derartige Systeme sehr komplex. Bedienkomfort und wachsende Funktionalität schließen sich oft aus. Nicht so bei VIS 5. Wenn also die Softwareergonomie bisher eine Hürde für die Einführung der E-Akte in den Behörden war, dann steht der vollständigen, rechtssicheren Ablage von Schriftgut ab sofort nichts mehr im Wege.“

Die neue Bedienphilosophie erlebt der Nutzer sofort nach dem Start von VIS 5. Menüführung und Navigationssicht wurden so gestaltet, dass der Anwender unmittelbar mit der Aufgabenerledigung beginnen kann. Schon nach einem Klick kann das jeweilige Schriftgutobjekt bearbeiten. Die Ansichten lassen sich individuell konfigurieren. Der Anwender sieht nur das, was er für seine Arbeit braucht. Grafiken verbessern die Übersichtlichkeit. So erscheinen Verwaltungsprozesse als Flussdiagramme, bei denen einzelne Elemente editiert oder separat aktiviert werden können. Anwender können ihre Workflows anpassen, Fachverfahren integrieren und bei Bedarf auch auf andere Organisationseinheiten ausdehnen.

Kontakt

PDV-Systeme GmbH
Haarbergstraße 73
D-99097 Erfurt
Volker Kadow
Presseansprechpartner
Social Media