CTI Systems bietet flexible integrierte Flurförderlösungen

FTS mit vollen omnidirektionalen Eigenschaften
CTI-Move Heavy Load Carrier (PresseBox) (Lentzweiler, ) CTI Systems als Spezialist für automatisierte und maßgeschneiderte Systeme zum Fördern und Heben von Schwerlast für Industrien wie die Luftfahrt- und Nutzfahrzeugindustrie, Oberflächenbehandlung, Stahl- und Aluminiumsektor, entwickelt und fertigt ebenfalls fahrerlose Transportsysteme (FTS). Die Palette der FTS kommt vorwiegend zur Förderung von Schwerlasten oder Übergrößen zum Einsatz. Jedes Fahrzeug ist entsprechend der Last und der Anwendung angepasst.

Ein besonderes FTS wurde speziell für Lasten bis zu 60 Tonnen konzipiert. Der sogenannte CTI-Move Heavy Load Carrier ist ein Flurförder-Selbstfahrer mit vollen omnidirektionalen Eigenschaften.

Der CTI-Move Heavy Load Carrier ist eine industrielle Transportplattform mit Batteriebetrieb. Er kann manuell durch Fernbedienung oder automatisch gesteuert werden. Der Stahlrahmen beherbergt acht lasttragende Nachlauf-Rollenräder und zwei Differential-Antriebsmodule.

Dank dieser speziellen Differential-Antriebsmodule wird der omnidirektionale Fahrmodus gewährleistet und die Räder bleiben durchgehend in Bodenkontakt.

Typische Anwendungsbereiche finden sich in der internen Logistik bei Stückgutherstellern oder in Montagelinien. FTS werden in Gebäuden eingesetzt, können aber auch im Außenbereich fahren.

Sie bestehen im Wesentlichen aus folgenden Komponenten :
  • ein oder mehrere Fahrzeuge
  • ein Spur-Führungssystem (magnetisch, über Kabel oder optisch ...)
  • ein Navigationssystem
  • Datenübertragungssystem
  • Infrastruktur und Peripheriegeräte
Der CTI-Move Heavy Load Carrier kann im Transport-, Rotation- oder 3D-Modus bedient werden. Je nach Anwendung wird er für drei unterschiedliche Nutzlastbereiche ausgelegt: 5-10 Tonnen, 10-20 Tonnen und 20-60 Tonnen.

Weiterhin gibt es vier Betriebsarten:
  • manuell via Fernbedienung, keine automatische Führung
  • manuell via Fernbedienung mit automatischer Führung
  • automatischer Betrieb mit PLC-Koordinator
  • automatischer Betrieb mit Navigationssystem
In der Luftfahrtindustrie wurde der CTI-Move Heavy Load Carrier bereits erfolgreich eingesetzt:
  • Sicherer Transfer von Rumpfteilen
  • Transfer und Positionierung von Rumpfteilen im Autoklaven-Prozess
  • Positionierung von Hauptfahrgestellen in der Endmontage
  • Positionierung von Triebwerken in der Endmontage
  • Positionierung von Winglets, Flügeln usw. in der Endmontage
Aber auch in anderen Industriezweigen werden FTS eingesetzt. Hier nur einige Beispiele:
  • in der Druck- und Papierindustrie zur automatisierten Förderung der Papierrollen
  • in der Nutzfahrzeugherstellung: zur Förderung von großen Chassis-Bauteilen zwischen den verschiedenen Bearbeitungsposten, u.a. in der Beschichtungsanlage
Die Haupteigenschaften des CTI-Move Heavy Load Carrier
  • Flachbett-Fahrzeug mit Nutzlasten von bis zu 60 Tonnen
  • Höhe des Fahrzeuges: 480 mm
  • schmale Breite von 1000 mm
  • Geschwindigkeiten bis zu 60 m/min
  • volle omnidirektionale Eigenschaften
  • neue Differential-Antriebsmodule
  • geringer Verschleiss/Abreibung der Räder oder des Bodens
  • volle FTS-Eigenschaften über verschiedene Spur-Führungssysteme (magnetisch, über Kabel oder optisch)
  • Modulares Design (spezielle Anwendungen wie Hebesysteme, Teile-Adapter)
  • Energieversorgung über Batterie oder über induktive Übertragung
  • Mehrere Fahrzeuge in Tandem-Modus
Optionen
  • Einzug der Antriebsräder vom Boden zur freien Manövrierbarkeit
  • schneller Austausch des Antriebsmodules - in beladenem Zustand möglich
  • voller Zugang zum Kontrollsystem - in beladenem Zustand möglich
  • schneller Batteriewechsel
  • Anti-Kollisions-System
  • Atex-Eigenschaften für
  • Lackierbereich
  • Flugzeugwartungsbereich
  • Chemie-Industrie (Petrochemie, Pharma-Industrie)
  • Pyrotechnische Industrie
  • Offshore-Plattformen
  • Stromaggregat (Diesel), für unabhängige Stromversorgung
Garantierte Sicherheit

An der Vorder- und Rückseite ist das FTS mit Sicherheitslasern mit Warn- und Haltefunktion ausgerüstet, um Kollisionen zu verhindern. Eine Hupe sowie Blinkleuchten an jeder Ecke vervollständigen die Ausstattung.

Die Sicherheitsausstattung wird speziell gemäß Analyse des jeweiligen Anwendungsbereiches entwickelt.

In enger Zusammenarbeit mit Frog AGV Systems entwickelt CTI flexible und kosteneffiziente Transportsysteme, die jedem Bedarf angepasst werden.

Vorteile
  • ROI – Kapitaleinsparung durch "Return on Investment"
  • Entlastung von Arbeitskräften
  • Transporte in jeder Umgebung möglich
  • 24/7 Einsatzfähigkeit
  • sichere Arbeitsumgebung
  • Verringerung von Transportschäden und Fehlern im Materialfluss
  • Steigerung der Produktivität
  • Verbesserung der Konsistenz, der Genauigkeit und Pünktlichkeit
  • verbesserte Kontrolle im Materialmanagement
Ein Fahrerloses Transportsystem (FTS) erfüllt die Anforderungen und Erwartungen an ein innovatives und qualitativ hochwertiges Fördersystem für die Anforderungen in verschiedenen Industriezweigen.

Kontakt

CTI Systems S.A.
Z.I. Eselborn - Lentzweiler, 12 op der Sang
L-9779 Lentzweiler
Nadine Reynartz
Marketing

Bilder

Social Media