LuraTech treibt ZUGFeRD voran

CeBIT-Besucher erhalten am LuraTech-Messestand alle wichtigen Informationen rund um PDF/A
(PresseBox) (Berlin, ) Die LuraTech Europe GmbH (Halle 3, Stand D34/1) stellt auf der diesjährigen CeBIT Anwendungsbeispiele rund um das PDF/A-Format in den Mittelpunkt. Dabei kommt dem dritten Normteil des ISO-Standards eine besondere Rolle zu. Mit ihm können beispielsweise künftig elektronische Rechnungen komfortabel übertragen werden. Grundlage dafür bilden die Zentralen User Guidelines für elektronische Rechnungen in Deutschland (ZUGFeRD) des Forums elektronische Rechnung Deutschland (FeRD). Konkret wird LuraTech dazu auf der CeBIT ein Szenario vorführen, bei dem aus einer Warenwirtschaft heraus per Mausklick FeRD-kompatible PDF-Rechnungen ohne weitere Interaktion erstellt werden. Diese beinhalten dann die visuell erfassbare Rechnung im PDF/A-Format sowie einen maschinell verarbeitbaren XML-Datensatz.

Für CeBIT-Besucher, die sich über das PDF/A-Format informieren und die drei verfügbaren Normteile in ihren Ausprägungen kennenlernen möchten, ist der LuraTech-Messestand ein geeigneter Anlaufpunkt mit kompetenten Ansprechpartnern. Denn seit der ISO-Zertifizierung von PDF/A zählt LuraTech zu den Anbietern der ersten Stunde, die das Format in ihre Applikationen integrieren und neue Normteile unterstützen. Dazu gehört vor allen Dingen der PDF Compressor, eine produktionstaugliche Anwendung zur Kompression, Wandlung nach PDF(/A) und Volltexterkennung (OCR), die in zahlreichen Branchen zum Einsatz kommt. In diesem Jahr setzt LuraTech insbesondere den Schwerpunkt auf die Finanzdienstleistungsbranche und die öffentliche Verwaltung. Banken und Versicherungen beispielsweise stehen vor der Herausforderung, große Mengen an Papier- und originär elektronischen Dokumenten langfristig und durchsuchbar aufzubewahren. Dabei hat sich PDF/A als das Format der ersten Wahl etabliert. Öffentliche Verwaltungen, die weiter an ihren E-Government-Lösungen arbeiten, unterstützt LuraTech dabei, PDF/A in ihren Konzepten oder Fachanwendungen als sicheres Fundament einzuführen.

Darüber hinaus ist das Unternehmen ein kompetenter Ansprechpartner für Anwender und ERP- bzw. Finanzbuchhaltungssoftwarehersteller, wenn es um die Implementierung und Umsetzung des elektronischen Rechnungsaustausches auf Basis von PDF/A-3 mit FeRD-Daten geht. LuraTech hat bereits konkrete Erfahrungen in ersten Projekten zur optimalen Erzeugung und Verarbeitung elektronischer Rechnungen gesammelt und stellt vom SDK bis zum Anwenderprogramm passende FeRD-kompatible Tools zur Verfügung. So wurde beispielsweise der PDF Compressor mit der Warenwirtschaft Lexware integriert und erzeugt eine PDF/A-3-Datei, die sowohl das visuell darstell- und archivierbare PDF-Dokument als auch den XML-Datensatz der Rechnungen beinhaltet. „Wir gehen davon aus, dass das Thema elektronischer Rechnungsaustausch eines der gefragtesten auf der diesjährigen CeBIT sein wird“, sagt Carsten Heiermann, Geschäftsführer der LuraTech Europe GmbH. „Unternehmen können auf Grundlage des standardisierten Formates Rechnungen wesentlich komfortabler und schneller verarbeiten.“ Er vertritt als Vorstandsmitglied die PDF Association im FeRD und arbeitet hier aktiv an der Entwicklung eines übergreifenden Datenformates für den Austausch elektronischer Rechnungen mit, der bereits auf dem Weg zur DIN-Spezifikation ist.

Kontakt

LuraTech Europe GmbH
Neue Kantstr. 14
D-14057 Berlin
Carsten Heiermann
Nicole Körber
good news! GmbH
Geschäftsführerin
Social Media