mic AG plant Ausgabe von Gratisaktien

Ausgabeverhältnis 10:1 / Wechsel im Aufsichtsrat
(PresseBox) (München, ) Aufsichtsrat und Vorstand des Münchener Venture-Capital-Spezialisten mic AG haben beschlossen, der Hauptversammlung am 18. Juli 2011 vorzuschlagen, eine Kapitalerhöhung aus Gesellschaftsmitteln durchzuführen und Gratisaktien auszugeben. Dabei soll durch die Umwandlung von Rücklagen das Grundkapital erhöht werden. Im Zuge dieser Maßnahme soll jeder mic-Aktionär für zehn bestehende Aktien zusätzlich eine neue Aktie (Gratisaktie) erhalten. Eine Einlage der Aktionäre wird dabei nicht geleistet.

Im Falle der Zustimmung durch die Hauptversammlung der mic AG, wird die Kapitalerhöhung durchgeführt durch Ausgabe von 426.000 neuen, auf den Inhaber lautenden Aktien im Nennbetrag von je EUR 1,00, die an die Aktionäre der Gesellschaft im Verhältnis 10:1 ausgegeben werden. Diese Maßnahme hat keinen Einfluss auf die Höhe des Eigenkapitals der Gesellschaft, es findet lediglich eine Umschichtung innerhalb der Komponenten des Eigenkapitals statt. Insgesamt wird sich das Grundkapital von derzeit EUR 4.260.000 auf dann EUR 4.686.000 eingeteilt in 4.686.000 Stückaktien erhöhen. Die neuen Aktien sind vom Beginn des Geschäftsjahres 2011 an gewinnbezugsberechtigt.

"Durch die Ausgabe von Gratisaktien möchten wir die mic-Aktie für Investoren noch attraktiver machen", kommentiert Vorstandsvorsitzender Claus-Georg Müller den Vorschlag an die Hauptversammlung. "Nach dem Rekordjahr 2010 mit einem Jahresüberschuss von 6,2 Millionen Euro blicken wir sehr optimistisch in die Zukunft. Die Vorbereitungen für weitere Teilexits und Komplettverkäufe aus dem mic-Beteiligungsportfolio laufen auf Hochtouren", zeigt sich Finanzvorstand Manuel Reitmeier zuversichtlich für das laufende Geschäftsjahr. Die Hauptversammlung der mic AG am 18. Juli wird auch über einen Wechsel im Aufsichtsrat entscheiden. Das bisherige Aufsichtsratsmitglied Dr. Andreas Widl, der seit 2008 dem Aufsichtsrat der mic AG angehört, hat sein Amt mit Wirkung zum Ablauf der Hauptversammlung aus beruflichen Gründen niedergelegt. Als Ersatz für Dr. Widl stellt sich Martin Weigert, Geschäftsführer der Avago Technologies Fiber GmbH, Regensburg, zur Wahl in den Aufsichtsrat. Martin Weigert war zuvor in führenden Positionen bei Siemens, Osram und Infineon tätig und verfügt über eine ausgezeichnete Expertise in den Bereichen Halbleiter, MEMS und Optoelektronik.

Kontakt

mic AG
Denisstraße 1b
D-80335 München
Sabrina Semmler
Presse, Marketing & Investor Relations
Manuel Reitmeier
Finanzvorstand
Social Media