Programmierbare Leuchttextilien liegen im Trend

Textilforschungsinstitut TITV Greiz in Thüringen prüft Textilien und Oberflächen mit Trockenschränken von BINDER
(PresseBox) (Tuttlingen, ) Textilforschungsinstitut TITV Greiz in Thüringen prüft Textilien und Oberflächen mit Trockenschränken von BINDER
Die wirtschaftsnahe Forschungseinrichtung TITV Greiz ist in Thüringen beheimatet. Das Institut befasst sich mit Forschung, Entwicklung, Dienstleistung, Beratung, Prüfung und Weiterbildung entlang der gesamten textilen Wertschöpfungskette. Über 50 Mitarbeiter arbeiten an High-Tech-Lösungen, die eine Basis für neue Werkstoffe für die klassische Textiltechnologie liefern.

Kombination aus Elektronik und Textilien setzen neue Trends
Die Zusammenarbeit mit textilfremden Branchen beeinflusst die Entwicklung zunehmend. Ins besondere die Kombination aus Elektronik und Textilien ermöglicht völlig neue Einsatzgebiete. Zu den aktuellen Entwicklungen gehören u. a. selbst leuchtende Textilien, textile Sensoren und Aktoren oder partiell elektrisch leitfähige textile Strukturen. Die frei programmierbaren Leuchttextilien werden in zwei unterschiedlichen Verfahren hergestellt. Zum einen werden textilintegrierte LEDs auf leitfähige Textilien aufgebracht und zum anderen werden elektrolumineszierende Pasten im Siebdruckverfahren partiell auf leitfähige textile Strukturen gedruckt. In Zusammenarbeit mit Partnern aus den Bereichen Elektronik, Mikrosystemtechnik, dem Fahrzeugbau sowie der Medizin erforscht das Institut produkt– und technologieorientierte Lösungen auf den Gebieten der Textilen Mikrosystemtechnik, Oberflächenfunktionalisierung und der flexiblen Materialien.

Individuelle Trocknungsprozesse
Bei vielen Trocknungsprozessen setzt das TITV Greiz Trockenschränke von BINDER ein. Dabei kommen die Schränke FD 115 und ED 53 für individuelle Trocknungsprozesse zum Einsatz. Die Textilien werden unter exakt definierten Verweilzeiten vorgegebenen Temperaturen ausgesetzt. Beispielsweise werden Trocken- und Kondensationsprozesse partieller Beschichtungen in einem Temperaturbereich von 120°C – 150°C durchgeführt. Das Institut legt besonderen Wert auf eine exakte Temperatureinhaltung, damit der Prüfvorgang unter konstanten und nachvollziehbaren Bedingungen abläuft.
Christina Stark, Laborantin, schätzt an den Trockenschränken von BINDER: “Die Geräte haben eine sehr einfache Bedienphilosophie, was uns die tägliche Arbeit erleichtert und effizienter gestaltet.“

Normgerechte Prüfmethoden
Die Akkreditierte Prüfstelle des TITV Greiz bietet umfassende Prüfleistungen auf dem Gebiet der Material– und Produktprüfung an. Verschiedenste textile Materialen werden dabei nach DIN, ISO, ASTM, AATCC, aber auch nach im TITV Greiz entwickelten Prüfmethoden untersucht. Geprüft werden hier vor allem die künstliche Alterung von Materialien, aber auch Prüfungen, bei denen Trocknungsprozesse eine Rolle spielen, sowie Lagerungen von Materialien in verschiedenen Medien wie z. B. künstliche Schweißlösung.
Die BINDER Trockenschränke erweisen sich dabei als Multitalent. Denn es gilt, die Prüfbedingungen individuell auf einzelne Materialien und Methoden abzustimmen, um exakte Prüfungsergebnisse zu erzielen.
Das Institut hat seit mehreren Jahren BINDER Trockenschränke im Einsatz und ist damit sehr zufrieden.

Kontakt

BINDER GmbH
Im Mittleren Ösch 5
D-78532 Tuttlingen
Dorothea Fichter-Fechner
Marketing PR + Event
E-Mail:

Bilder

Social Media