Tyco erhält renommierten Green Supply Chain Award

Das Fachmagazin "Supply & Demand Chain Executive" zeichnet Tyco für die innovative Gestaltung umweltgerechter Produkte und Dienstleistungen aus, mit denen Einzelhandelsunternehmen ihre Nachhaltigkeitsziele erreichen können
(PresseBox) (Schaffhausen, ) Tyco, ein weltweit führender Anbieter von Performance- und Sicherheitslösungen für den Einzelhandel, ist vom Fachmagazin Supply & Demand Chain Executive mit dem prestigeträchtigen Green Supply Chain Award 2012 ausgezeichnet worden. Der Preis wird an Unternehmen verliehen, die umweltfreundliche Verfahren und Nachhaltigkeit als Kernelement in der Strategie für ihre Lieferkette umsetzen, gleichzeitig aber auch ihren Kunden dabei helfen, messbare Nachhaltigkeitsresultate zu erzielen. Über 100 wettbewerbsfähige Eingaben wurden im Hinblick auf Bewertungskriterien wie Klarheit und Konzeptstärke der Ziele und der Strategie, Umfang der eingeleiteten Maßnahmen sowie Auswirkungen der erzielten Ergebnisse ausgewertet.

Tyco bezieht nicht nur die eigenen Produkte in die ökologische Verantwortung ein, sondern unterstützt alle Beteiligten in der gesamten Wertschöpfungskette des Einzelhandels mit seinen umweltfreundlichen Lösungen. Zur Zertifizierung der Produktkonformität nimmt Tyco unter anderem an den "Green Partner"-Programmen verschiedener internationaler Kunden wie Sony, Nintendo, Canon und Pfizer teil, deren Vorgaben zu den weltweit anspruchsvollsten zählen. Im Rahmen seines "Vital World"-Programms überprüft und optimiert Tyco kontinuierlich die Auswirkungen seiner Produkte oder Prozesse auf die Gesundheit von Menschen oder auf die Umwelt.

"Tyco betrachtet die Umweltverantwortung in einem ganzheitlichen Sinne", erklärt Nancy Chisholm, Vice President und General Manager bei Tyco Retail Solutions. "Wir vervollständigen die umweltschonenden Vorgehensweisen unserer Einzelhandelskunden sowie der Konsumgüterhersteller und fügen uns damit reibungslos in alle bestehenden Betriebsabläufe ein. Die Auszeichnung unseres Engagements mit dem Green Supply Chain Award 2012 durch Supply & Demand Chain Executive ist für uns eine große Ehre."

Überblick über die bei Tyco eingesetzten Verfahren für Sicherheit, Umwelt- und Gesundheitsschutz

Als in den Bereichen Sicherheit, Umwelt- und Gesundheitsschutz weltweit führendes Unternehmen setzt Tyco mit drei Kerninitiativen folgende Schwerpunkte:

- Senkung des Energieverbrauchs - Tyco entwickelt ressourcenschonende Geräte und Verfahren für Einzelhändler. Im eigenen Unternehmen sorgt Tyco dafür, dass effiziente Betriebsprozesse und Betriebsanlagen effizient sind. Soweit es möglich ist, kommt Energie aus erneuerbaren Quellen zum Einsatz. Tyco bietet unter der Marke American Dynamics Videolösungen an, außerdem unter der Marke Sensormatic EAS-Systeme zur elektronischen Warensicherung (Electronic Article Surveillance), Sensoren zur Kundenfrequenzzählung sowie RFID-Leser zur Warenbestandserfassung. Sämtliche dieser Lösungen und Systeme sind darauf ausgelegt, jegliche Umweltauswirkungen ohne Einbußen bei Effizienz, Leistung und Sicherheit zu minimieren. Die neueste Generation der EAS-Systeme von Sensormatic verbraucht 50 Prozent weniger Energie bei gewohnt gleicher Systemleistung und Bereitstellung einer breiten Ausgangssicherung. Im Energiesparmodus sinkt der Verbrauch sogar noch weiter.
- Reduzierung von Material- und Verpackung - Für einen geringen Materialverbrauch werden Produkt- und Verpackungskomponenten bei Tyco von vornherein sparsam eingesetzt, anschließend wiederverwendet und schließlich recycelt. Bei den neuesten EAS-Systemen wird beispielsweise 35 Prozent weniger Kunststoff und 25 Prozent weniger Verpackungsmaterial verwendet als bei vorherigen Modellen.
- Chemikalien- und Materialienmanagement - Die gesamte unter der Marke Sensormatic angebotene Hardware ist konform mit der EU-Richtlinie zur Beschränkung der Verwendung bestimmter gefährlicher Stoffe in Elektro- und Elektronikgeräten (RoHs). Die Original-Sensormatic-Etiketten von Tyco erfüllen alle für Material und Chemikaliengehalt geltenden Umweltauflagen. Auf Basis der sogenannten "Grünen Chemie" werden zudem Materialien eingesetzt, die weniger umweltschädigende Auswirkungen haben. Die elektronischen Produkte von Tyco werden nach den Vorgaben von UL, CE, FCC sowie nach der Richtlinie 94/62/EG von Regulierungsbehörden in allen Ländern zertifiziert, in denen Tyco tätig ist.

Weitere Informationen zum systemorientierten Ansatz von Tyco für einen umweltbewussten Einzelhandel stehen hier zur Verfügung.

Originale Sensormatic-Etiketten und -Systemkomponenten

Originale Sensormatic-EAS-Hartetiketten (Hard Tags) von Tyco setzen Maßstäbe für den hochwirksamen Schutz von Textil- und Bekleidungswaren. Die widerstandsfähigen Diebstahlsicherungen sind vollständig wiederverwendbar: Über 750 Millionen Etiketten werden nach Durchlaufen des innovativen Tag-Rezirkulation-Programms von Tyco bei den Bekleidungsherstellern wieder an Waren angebracht. Mit seinen Kombinationssystemen, die den Bedarf an redundanter Hardware reduzieren, ist Tyco branchenweit führend, wie zum Beispiel bei der Verwendung integrierter Daten aus Kundenfrequenzzählung (Traffic Intelligence) und Warenschwundmanagement im Geschäft.

Kontakt

Tyco Fire & Security Holding Germany GmbH
Am Schimmersfeld 5 - 7
D-40880 Ratingen
Anne Klein
AxiCom GmbH
Social Media