Heraeus Noblelight wird durch Erwerb der Fusion UV Systems-Gruppe führender Anbieter für ultraviolette Prozesslösungen

(PresseBox) (Hanau, ) Der Geschäftsbereich Heraeus Noblelight des Hanauer Edelmetall- und Technologiekonzerns Heraeus hat nach erfolgter behördlicher Genehmigung den Erwerb der Fusion UV Systems-Gruppe mit Hauptsitz in Gaithersburg, Maryland (USA) zum 31.01.2013 erfolgreich abgeschlossen.

Durch die Übernahme wird Heraeus Noblelight zum führenden Anbieter für industrielle ultraviolette (UV) Prozesslösungen. Das erweiterte Technologieportfolio deckt alle bekannten Verfahren zur UV-Lichterzeugung ab, so zum Beispiel mikrowellenangeregte UV-Lampen oder auch UV-LED (Leuchtdioden) Module. "Tätigkeitsfelder und Marktzugänge ergänzen sich gleichermaßen vorbildlich. Durch den Erwerb werden Entwicklungs-, Technologie- und Marktkompetenzen ideal gebündelt.", erläutert Rainer Küchler, Geschäftsführer des Geschäftsbereichs Heraeus Noblelight.

Somit ist Heraeus Noblelight für die derzeitige Marktentwicklung bei Speziallichtlösungen gut positioniert: Dem verstärkten Kundenwunsch nach integrierten Prozesslösungen aus einer Hand und die mittelfristige Substitution der klassischen Gas-Entladungslampe durch Leuchtdioden (LEDs). "Zukünftig können wir noch schneller wichtige Trends antizipieren und kundenorientierte Lösungen generieren", so Küchler.

Kontakt

Heraeus Holding GmbH
Heraeusstr. 12-14
D-63450 Hanau
Christoph Ringwald
Heraeus Konzernkommunikation
Leiter Wirtschaftspresse & Soziales
Social Media