ICT-Unternehmen in Brandenburg rücken enger zusammen

Das Netzwerk SIBB region bündelt immer mehr Unternehmen der ICT-Branche im Flächenland Brandenburg
Astrid Vieth SIBB region (PresseBox) (Brandenburg, ) Branchenverband SIBB e. V. als Träger der Initiative SIBB region bringt langjährige Erfahrungen im erfolgreichen Führen von Kooperationsnetzwerken ein

Wildau, Brandenburg, 16.01.2013 Das GRW-Netzwerk SIBB region ist vor rund einem halben Jahr gestartet und kann schon jetzt eine erste positive Zwischenbilanz ziehen. Das Netzwerk von Unternehmen der ICT-Branche hat sich zum Ziel gesetzt, die Weiterentwicklung der ICT-Industrie im Land Brandenburg voranzutreiben. Träger des geförderten Netzwerks ist der SIBB e. V. als etablierter Verband der ICT und Digital Business-Industrie in Berlin-Brandenburg.

Stefan Zorn, Vorstandsmitglied des SIBB e. V.: „Als langjähriges Mitglied im Vorstand des Verbandes SIBB e. V. war für mich mit meinen beiden IT-Unternehmen, die Ihren Sitz in Brandenburg haben, ein Engagement für eine noch stärkere Vernetzung der Brandenburger Unternehmen eine Herzensangelegenheit. Mit dem SIBB e. V. im Rücken können wir als Brandenburger Netzwerk SIBB region zusätzlich vielfältige Angebote für die Unternehmen im Flächenland Brandenburg auf die Straße bringen. Die bisher sehr angenehme und am Erfolg des Projektes orientierte Zusammenarbeit mit dem Brandenburger Wirtschaftsministerium und der Brandenburger Wirtschaftsförderungsgesellschaft lässt mich sehr positiv in die Zukunft blicken. Ich freue mich sehr auf die weitere Arbeit mit und für SIBB region. Brandenburg hat was den ICT- und Technologiesektor betrifft sehr großes Potential und wir können, da bin ich fest von überzeugt, mit SIBB region einen richtig guten und nachhaltigen Beitrag leisten“.

SIBB region mit vielen Aktivitäten für die Brandenburger Unternehmen

Schon im Herbst 2012 startete eine Veranstaltungsreihe zum Austausch zwischen Politik und Wirtschaft; der „ICT-Branchenabend“. Den Unternehmen aus der Region wird hier die Möglichkeit zu einem exklusiven Austausch mit dem Minister für Wirtschaft und Europaangelegenheiten des Landes Brandenburg und weiteren Vertretern des Ministeriums in entspannter und offener Atmosphäre geboten. SIBB region sorgt für einen direkten und ungefilterten Informationsfluss von der Unternehmerin bzw. dem Unternehmer zu den politischen Weichenstellern im Lande. Eine durchaus kontroverse aber trotzdem stets sachliche Diskussionskultur ist beim „ICT-Branchenabend“ gemeinsamer Konsens. Im Mittelpunkt stehen immer Fragen rund um die Entwicklung und die Perspektiven der ICT-Unternehmen in Brandenburg und die gesamtwirtschaftliche Situation.
Weitere Arbeitsschwerpunkt von SIBB region ist die Zusammenführung von Akteuren der ICT-Unternehmen in den verschiedenen Regionen Brandenburgs. In einem konzentrierten urbanen Gebiet wie Berlin hat der Verband SIBB e. V. hierbei mit den etablierten SIBB-After-

Work-Treffen schon seit Jahren sehr guten Zuspruch von den Unternehmen. Durch SIBB region bieten sich nun auch den im Land Brandenburg verteilten Firmen an verschiedenen Orten abendliche Runden zum intensiven Austausch zwischen den ICT-Unternehmerinnen und ICT-Unternehmern. Gestartet mit einem ersten Abend in Potsdam im November 2012 wird das After-Work Treffen in 2013 in weiteren Städten fester Bestandteil der SIBB region Terminplanung werden. Vertreter der Branche sind hierzu schon jetzt sehr herzlich eingeladen.
Im Abstand von 3 Monate werden in Zukunft wechselnd die Partnerunternehmen von SIBB region zu einer Roadshow in ihre jeweiligen Firmensitze laden. Bei diesem „Blick hinter die Kulissen“ bieten sich den Unternehmen anderer Industriezweige Einblicke in die Abläufe bei ICT-Unternehmen. In Form von fokussierten Vorträgen und kleineren Workshop-Runden können sich interessierte Vertreter anderer Branchen über aktuelle ICT-Trends und Computer-Themen, man könnte sagen, direkt beim Produzenten informieren.

Nicht nur bei diesen regelmäßigen Roadshows bieten sich den Vertretern von anderen Branchen und Industriezweigen Einblicke in die Welt der Bits und Bytes. SIBB region wird sich auch in den diesjährigen Kongress „DestroyComplexITy“ am 06.06.2013 im Filmpark Babelsberg in Potsdam mit einbringen. Der bewusst etwas martialisch gewählte Titel des SIBB-Kongresses 2013 stellt die Komplexität von ICT-Strukturen in Unternehmen in den Mittelpunkt. Die Brandenburger und Berliner ICT-Unternehmen sind mit vielfältigen Services und Produkten heute gut aufgestellt, um den Unternehmen den Respekt vor zu komplexen ICT-Strukturen zu nehmen. Diese Reduzierung der Komplexität steht im Mittelpunkt des Kongresstages am 06. Juni.

Die Netzwerkmanagerin Astrid Vieth im Porträt

Astrid Vieth bringt durch ihre langjährige Tätigkeit bei der Technologie Coaching Center GmbH einschlägige Erfahrungen aus der Technologie- und Gründerszene mit. Sie verfügt über ein solides Netzwerk an Kontakten in der Region, welches sie in Ihre Arbeit als Managerin für das Netzwerk SIBB region erfolgreich einbringen kann. Ihre aufgeschlossene und zupackende Art macht Sie zu einer echten „Netzwerkerin“; eine Eigenschaft, die SIBB region gut zu Gesicht steht.

Kontakt

SIBB e.V.
Potsdamer Platz 10
D-10785 Berlin
René Ebert
Geschäftsführer

Bilder

Social Media