GWS präsentiert praxisnahe Warenwirtschafts-Systeme für den Sanitärgroßhandel/SHK

Motto "Technologie - Integration - Innovation"
(PresseBox) (Münster, ) Die GWS Gesellschaft für Warenwirtschafts-Systeme mbH, einer der Marktführer im Bereich Warenwirtschafts- und ERP-Lösungen für Sanitär - und Heizungsgroßhändler in Deutschland, setzt bei ihrem Auftritt auf der ISH, Weltleitmesse der Sanitär- und Heizungsbranche (12. - 16.03.2013) ganz auf Innovation. Der IT-Dienstleister, der u.a. Unternehmen wie Kreiler, Knorr, Eisen-Schmidt, Ottenbruch, Schmidt-Gruppe, Balzer Gruppe, Birk oder Detering zu seinen zufriedenen Kunden zählt, präsentiert sein breites Lösungsportfolio: Beginnend mit der Variante RTC eine komplett neue Nutzer-Oberfläche des vollintegrierten und auf Microsoft DynamicsTM-NAV aufbauenden Warenwirtschaftssystems gevis sowie mit Microsoft DynamicsTM AX eine innovative ERP-Lösung speziell für große Unternehmen mit internationaler Ausrichtung. Unter das Ziel "Verbesserung der Zukunfts- und Wettbewerbsfähigkeit" fällt auch die Präsentation von g.cube auf Basis von CUBEWARE, einer speziell auf das Controlling ausgerichteten Business-Intelligence-Lösung. Abgerundet wird der Messeauftritt um die im Fachhandel seit Jahren etablierte Warenwirtschaftslösung SANGROSS, die seit der Übernahme 2009 ein fester Bestandteil der Produktfamilie der GWS-Gruppe ist. Der Messestand der GWS befindet sich in Halle 6.1 B20. Die GWS verlost im Rahmen eines Gewinnspiels zwei Tablet PC Windows 8.

Mit vielen Kunden aus dem Bereich Sanitär/Heizung/Klima, darunter viele Schwergewichte der Branche, einem Umsatz von fast 40 Millionen Euro und gut 300 Mitarbeitern an Standorten in ganz Deutschland zählt die GWS Gesellschaft für Warenwirtschafts-Systeme mbH ohne Zweifel zu den wichtigsten IT-Dienstleistern in diesem Segment. Diese Position auszubauen, steht ideell über dem Auftritt des Münsteraner Unternehmens auf der ISH in Frankfurt. Geschäftsführer Helmut Benefader: "Wir haben uns in den letzten Jahren zu einem echten Key Player im Bereich ERP-Systeme für Sanitärgroßhändler, Verbundgruppen und Einkaufskooperationen entwickelt und streben darauf aufbauend weiteres Wachstum an. Die Messe bietet uns eine gute Plattform, auf der wir unsere innovativen Produkte, vor allem aber unsere Leistungsfähigkeit präsentieren und beweisen können."

Interessenten und Kunden erhalten am GWS-Stand einen guten Überblick, welche Prozessvielfalt und Mehrwerte die GWS-Softwarelösungen in den Bereichen Warenwirtschaft, Rechnungswesen, Logistik und E-Business heute bieten. So wird unter anderem gezeigt, wie sich Geschäftsprozesse in Unternehmen mit umfassenden Funktionalitäten nachhaltig optimieren lassen. Das Spektrum der praxisnahen Softwarelösungen reicht dabei vom übergreifenden Warenverkehr über die digitale Rechnungsverarbeitung bis hin zur vollintegrierten Finanzbuchhaltung. Alle auf der ISH vorgestellten Softwarelösungen wurden von Experten entwickelt und gezielt auf branchentypische Prozesse ausgerichtet. So lassen sich diese mit Hilfe von verschiedenen Parametern problemlos individualisieren und aufgrund der modernen Softwarearchitektur intuitiv handhaben.

Komplett neues Nutzerkonzept über RTC

Zu den Highlights der Messepräsentation zählt ohne Zweifel die Vorstellung der RTC-Variante der in der Branche bereits vielfältig eingesetzten Lösung gevis. Diese auf Microsoft und damit einem maximal sicheren Programm-Kern aufbauende Anwendung zeichnet sich durch ein komplett neues Benutzerkonzept und eine neue Oberfläche aus: Alle Programme, Anwendungen und Informationen, die ein Nutzer für seine tägliche Arbeit benötigt, lassen sich direkt auf dem Startmonitor einblenden und darüber öffnen. Der Verkaufsleiter kann so zum Beispiel neben seinen eigenen offenen Aufgaben auch alle aktuell laufenden Aufträge und offenen Angebote aller Verkaufsmitarbeiter des Unternehmens sehen, Gleiches gilt für die Aktivitäten der Vertriebsmitarbeiter. Die wichtigsten Kunden, der Umsatz der vergangenen Periode oder die Schnelldreher lassen sich zudem sichtbar und nutzbar machen. Die Holschuld des Mitarbeiters wird auf diese Weise in eine Bringschuld des Systems umgewandelt. Ähnlich wie im Cockpit eines Flugzeuges oder in einer Aktenmappe sind auf einmal alle notwendigen Arbeitsunterlagen vorhanden.

Alles im Blick durch Business Intelligence

Eine große Hilfestellung für die tägliche Arbeit der Geschäftsführung bietet auch die Lösung g-cube auf Basis von CUBEWARE. Über diese sogenannte BI-Lösung (Business-Intelligence) lässt sich zum Beispiel erfassen, welche Produkte in der Vergangenheit verkauft wurden, aber auch welche vielfältigen Einflussfaktoren dafür gesorgt haben, dass ein Produkt nicht verkauft wurde. Über g-cube kann zudem individuell nach entsprechenden Informationen aus dem ERP-System gesucht werden, ebenso kann man diese in die gewünschte Beziehung setzen und am Ende grafische Schaubilder, Kolumnen oder Signal-Ampeln erstellen. Nutzbringend ist dies zum Beispiel, um den Abverkaufs-Status eines bestimmten Produktes oder die Performance in einem Bereich zu sehen.

Digitale Rechnungsverarbeitung

Zu den Geschäftsbereichen, in denen Experten besonders hohe Prozess-Optimierungen und Einsparmöglichkeiten sehen, gehört ohne Zweifel die digitale Rechnungsverarbeitung. Werden Rechnungsdaten online übermittelt, im System direkt mit der dazugehörigen Bestellung abgeglichen und bei vollständiger Übereinstimmung automatisch dokumentensicher gespeichert, entfallen nicht nur umfangreiche Prüfungsaufwände, sondern auch jegliche Druck-, Papier- und Portokosten. Wie das System in der Praxis funktioniert und welche weiteren Vorteile mit der digitalen Rechnungsverarbeitung verbunden sind, wird die GWS anhand von Praxisbeispielen auf der ISH präsentieren. Die Vorstellung der einzelnen Möglichkeiten für Unternehmen und Verbundgruppen wird ergänzt um die Darstellung des Dokumentenmanagementsystems s.dok.

Kontakt

GWS Gesellschaft für Warenwirtschafts-Systeme mbH
Willy-Brandt-Weg 1
D-48155 Münster
Martina Stegemann
MPM Medienhaus GmbH
Administration
Jürgen Rönsch
MPM Medienhaus GmbH
Social Media