Ein weiterer Schritt in Richtung Messsysteme

Logo GÖRLITZ AG (PresseBox) (Ettlingen/Koblenz, ) Die grundlegenden Inhalte der Technischen Richtlinie TR03109 sind festgelegt und schaffen Klarheit für alle Marktteilnehmer. Damit ist ein Meilenstein erreicht, der von der Koblenzer GÖRLITZ AG, die an der Ausarbeitung maßgeblich mitgewirkt hat, sehr begrüßt wird.

Nun ist es amtlich. Nach einigen Iterationsrunden wurde in Berlin das Ergebnis der Kommentierung zur TR03109 des BSI in der nun vorliegenden Version 1.0 bekanntgegeben. Jetzt steht fest, welche grundlegenden Inhalte in der Technischen Richtlinie enthalten sein werden. Das schafft Klarheit für alle Marktteilnehmer.

„Nun haben wir endlich Rechtssicherheit und die Investitionen in den Umbau der Messeinrichtungen sind gesichert“, begrüßt Ralf Hoffmann von der Koblenzer GÖRLITZ AG die Veröffentlichung in Berlin.

Das Unternehmen arbeitet schon seit dem Inkrafttreten des neuen EnWG im Jahre 2011 als Experten beim BSI und DKE an den technischen Konzepten für diese Messsysteme mit. „Parallel zur Konzeption haben wir in Koblenz die entsprechenden Rahmenbedingungen für eine Entwicklung von Messsystemen geschaffen. Wir sind daher bestens gerüstet, um frühzeitig die neuen Technologien liefern zu können.“

Neben den Smart Meter Gateways, die zukünftig für das Erfassen und Tarifieren von Verbrauchsdaten zuständig sind, kommt auch die notwendige Systeminfrastruktur für die Administration und das Verarbeiten der abrechnungsrelevanten Daten aus dem Hause GÖRLITZ.

Für Kunden, die die Aufgabe des Gateway-Administrators aufgrund der hohen Anforderungen an Systeminfrastruktur wie IT-Grundschutz und ISO27001-Zertifizierung nicht selbst übernehmen wollen, wird GÖRLITZ dies als Dienstleistung in ihrem Rechenzentrum anbieten.

„Unternehmen sind gut beraten, sich schon frühzeitig mit den neuen Technologien zu beschäftigen und das notwendige Know-how aufzubauen“, führt Dieter Novotny von der GÖRLITZ AG an. „Die notwendige Infrastruktur einzurichten und die notwendigen Zertifizierungen für den Betrieb zu erhalten, wird einige Zeit in Anspruch nehmen“.

Daher bietet GÖRLITZ jetzt schon seinen Kunden an, im Dialog mögliche Übergangsszenarien zu begutachten und mit Know-how bei der Umsetzung dieses Wandels zur Seite zu stehen.

Über GÖRLITZ:
Die GÖRLITZ AG mit Sitz in Koblenz, Deutschland, bietet Soft- und Hardwarelösungen für Zählerfernauslesung, Smart Metering und Meter Data Management. Der Schwerpunkt liegt auf Systemen zur Erfassung, Qualifizierung und Kommunikation von Mess- und Energiedaten. Daneben stehen ein breites Spektrum an Dienstleistungen bis hin zum Hosting sowie Schulungen zur Verfügung. Zu den Kunden zählen nationale und internationale Energieversorger, Netzbetreiber sowie namhafte Unternehmen aus den Bereichen Industrie, Transport und Verkehr. Zur Unternehmensgruppe gehören Tochtergesellschaften in der Schweiz, in Österreich, in Benelux, Italien und Dänemark. Seit Juli 2011 gehört die GÖRLITZ AG zur IDS-Gruppe.

Kontakt

IDS-Gruppe Holding GmbH
Nobelstraße 18
D-76275 Ettlingen
Telefon: +49 7243 218 0
Jessica Wettstein
Assistenz Business Development/Marketing/PR
Dagmar Zemke
Presse und Kommunikation

Bilder

Social Media