Prof. Dr. Karin Luckey für weitere fünf Jahre als Rektorin an der Hochschule Bremen bestätigt

Rektorin Prof. Dr. Karin Luckey / Bildquelle: Michael Bahlo (PresseBox) (Bremen, ) Der Akademische Senat der Hochschule Bremen hat auf seiner Sitzung am 5. Februar 2013 Prof. Dr. Karin Luckey für weitere fünf Jahre in ihrem Amt als Rektorin bestätigt. Die zweite Amtszeit beginnt am 1. September 2013.

"Ich danke dem Akademischen Senat für sein erneutes Vertrauen und seine Unterstützung. Wir werden auch weiterhin mit unserem besonderen internationalen Markenzeichen - den anwendungs- und praxisbezogenen Studienangeboten und Forschungsleistungen - zur Stärkung der Region und des Landes Bremen beitragen", so die erste Stellungnahme der Rektorin. "Das können wir unter anderem durch die Qualifikation der hier dringend benötigten akademischen Fach- und Führungskräfte sowie die Intensivierung des Wissens- und Know how-Transfers leisten."

Als erste Schwerpunkte ihrer zweiten Amtsperiode sieht Karin Luckey die aktive Mitwirkung an der Ausgestaltung des neuen Wissenschaftsplans 2020 für das Land Bremen. Die verlässliche Absicherung der dringend notwendigen finanziellen Rahmenbedingungen, Planungssicherheit für die Weiterentwicklung und Profilierung der Hochschule Bremen stehen dabei im Mittelpunkt. "Im Kern muss es darum gehen, den wichtigen Beitrag der Hochschule Bremen, die Region als Wirtschaftsstandort und die Attraktivität Bremens zu stärken, durch nachhaltige Vereinbarungen mit dem Land zu sichern." Rektorin Luckey betont dabei die großen Entwicklungschancen, die die Hochschule Bremen durch ein differenziertes Studienangebot im Bereich des "Lebenslangen Lernens" und durch die Öffnung für neue Zielgruppen aus der Region - aber auch internationale - zukünftig bieten kann. Hierzu gehören der Ausbau dualer, berufsbegleitender und Weiterbildungsstudiengänge ebenso wie die Anerkennung von bereits erworbenen Kompetenzen auf ein Studium oder die Unterstützung bei der Vermittlung auf den Arbeitsmarkt. Jahr für Jahr schließen 1.500 Absolventinnen und Absolventen ihr Studium an der Hochschule Bremen erfolgreich ab, von denen rund zwei Drittel in Bremen und der Region einen Arbeitsplatz finden," rechnet die Rektorin vor.

Einen weiteren Schwerpunkt sieht die Rektorin in dem Ziel, die Hochschule Bremen zum "hot spot" und zentralen Partner für den Innovationsbedarf und die Zukunftsfragen in Wirtschaft, Technik und Gesellschaft zu positionieren und entsprechende Angebote weiterzuentwickeln. "Dass wir dazu verlässliche Rahmenbedingungen brauchen, ist naheliegend. Nur mit einer auskömmlichen Finanzierung können wir den an uns gerichteten Erwartungen gerecht werden", umreißt Rektorin Luckey ihre Forderung.

Ein weiterer zentraler Aspekt ist die Qualität von Studium und Lehre. "Das Studium an der Hochschule und damit in Bremen muss attraktiv bleiben. Unseren Beitrag wollen wir durch weitere qualitätssichernde Maßnahmen sowie die konsequente Weiterentwicklung unseres internationalen Profils leisten. Die Hochschule Bremen soll zum interkulturellen Campus in der Bremer Neustadt werden", so Karin Luckeys Ausblick.

Der Akademische Senat (AS) wählt nach öffentlicher Ausschreibung in geheimer Abstimmung mit der Mehrheit der Stimmen seiner Mitglieder die Rektorin bzw. den Rektor, so sieht es das Bremische Hochschulgesetz vor (Paragraph 83). Die Bestellung in das Amt nimmt die Senatorin für Bildung und Wissenschaft vor. Dem AS der Hochschule Bremen gehören 21 Mitglieder an, in dem die Hochschullehrergruppe die absolute Mehrheit hat.

Kontakt

Hochschule Bremen
Neustadtswall 30
D-28199 Bremen
Ulrich Berlin
Hochschule Bremen
Pressesprecher

Bilder

Social Media