sysob und ForeScout zeigen sicheren Bring your own Device-Einsatz auf der CeBIT

"Mobile Mitarbeiter" greifen flexibel auf das Netzwerk zu
(PresseBox) (Hannover/Schorndorf, ) IT-Abteilungen stehen in Zeiten des BYOD-Trends zwischen den Fronten: Mitarbeiter verlangen nach individuellem, mobilem Zugriff auf das Netzwerk, und die Unternehmensleitung bittet um eine möglichst hohe Kontrolle über die Mobilgeräte. Value Added Distributor sysob gibt IT-Administratoren auf der CeBIT in Hannover ein Werkzeug an die Hand, das beide Seiten zufriedenstellt. Am Messestand C22 in Halle 12 präsentiert sysob die BYOD-Lösungen von Partner ForeScout. Durch die Kombination aus Network Access Control (NAC) und Mobile Device Management (MDM) schafft ForeScout Mobile kontrollierte Zugänge für mobile Endgeräte.

Damit zwischen Mitarbeitern und Unternehmensleitung kein Interessenkonflikt entsteht, sind klare und strenge Regelungen bezüglich des mobilen Netzwerkzugriffs erforderlich. sysob-Partner ForeScout fasst dazu als industrieweit einziger Anbieter die Aufgaben Netzwerkzugangskontrolle und Endgerätemanagement (NAC und MDM) in einer Lösung zusammen. So verwalten Firmen alle innerhalb und außerhalb des Netzwerks aktiven Mobilgeräte sowie deren Zugriffsmöglichkeiten auf Unternehmensdaten.

Individuelle BYOD-Richtlinien einführen

Administratoren können mittels ForeScout Mobile sowie der Appliance ForeScout CounterACT Nutzungsrichtlinien einführen, die individuell auf das Netzwerk abgestimmt sind. Sie können z.B. festlegen, welcher Netzwerknutzer welches Gerät einbinden darf. Zudem entscheiden Administratoren, ob sie den Zugriff auf interne Daten erlauben oder verbieten. Den Nutzern kann hier auch nur ein bestimmter Zeitrahmen für Netzwerkbesuche eingeräumt werden. IT-Verantwortliche legen somit den Sicherheitsstandard für das Unternehmens-netzwerk selbst fest.

Als weitere Sicherheitsmaßnahme identifiziert das ForeScout-Tool auch unerwünschte Zugriffe sowie Malware-Attacken auf das Netzwerk. Im selben Schritt werden die Bedrohungen entfernt, um Datenverluste, Virenbefall etc. zu vermeiden.

Verlorengegangene oder sogar gestohlene Devices der Mitarbeiter stellen ebenfalls ein großes Risiko für Unternehmen dar. Mit ForeScout Mobile steuern Administratoren die abhanden gekommenen Mobilgeräte remote über das Mobile Device Management (MDM) an. Dadurch ist es ihnen beispielsweise möglich, Zugriffsrechte für dieses Gerät zu sperren.

Während der CeBIT können sich Interessierte in Halle 12 am Stand C22 außerdem über aktuelle Produkte der sysob-Partner Aerohive Networks, AlienVault, Barracuda Networks, Clavister, Kentix, REDDOXX, Tenable Network Security und UCOPIA Communications informieren. Auf der sysob-Website können sich Interessierte für ein Gespräch auf der CeBIT anmelden und ihr persönliches Ticket sichern.

Kontakt

sysob IT-Distribution GmbH & Co. KG
Kirchplatz 1
D-93489 Schorndorf
Fabian Sprengel
Sprengel & Partner
PR Agentur Sprengel & Partner GmbH
Thomas Hruby
sysob IT-Distribution GmbH & Co. KG
Geschäftsführer
Social Media