Deutsche Welle: Internationaler Award The Bobs in 14 Sprachen startet

Mehr Sprachen, neue digitale Formate - und alles in neuem Design: Die Deutsche Welle startet am 6. Februar 2013 zum neunten Mal ihren internationalen Award The Bobs
(PresseBox) (Bonn, ) Internetnutzer in aller Welt können bis 6. März 2013 ihre Kandidaten in jetzt 14 Sprachen vorschlagen. Erstmals dabei sind die Sprachen Hindi, Türkisch und Ukrainisch; außerdem neu: die Microblogging-Preiskategorie "Best Person to Follow". Kriterien dafür sind Relevanz, Reichweite oder Vernetzung. Wer mitmachen möchte, findet alle weiteren Informationen auf www.thebobs.com. Für den Wettbewerb 2013 wurde die Seite inhaltlich und grafisch grundlegend überarbeitet.

Die Gewinner von The Bobs werden sowohl durch eine international besetzte Jury als auch durch eine Online-Abstimmung gekürt: Die 15-köpfige Jury bestimmt die Gewinner in den sechs sprachübergreifenden Kategorien. Die Internetnutzer entscheiden über die Publikumspreise in allen 34 Wettbewerbskategorien. 2012 wurden mehr als 3.000 Initiativen eingereicht, weit über 60.000 Menschen stimmten online ab.

Preisverleihung beim Global Media Forum in Bonn

Die Wettbewerbskategorie "Global Media Forum Award" legt den Fokus auf das Thema des Deutsche Welle Global Media Forums vom 17. bis 19. Juni 2013 in Bonn: "Die Zukunft des Wachstums - Wirtschaft, Werte und die Medien". Die Preisverleihung für die Jury-Gewinner der Bobs findet im Rahmen der Konferenz am 18. Juni 2013 statt.

In Kooperation mit der Menschrechtsorganisation Reporter ohne Grenzen wird im Rahmen der Bobs auch der "Reporters Without Borders Award" verliehen. Hier wird ein Internet-Projekt ausgezeichnet, das das Thema Pressefreiheit, Demokratie und Menschenrechte in besonderer Weise in die öffentliche Wahrnehmung rückt.

Demokratisierung und Partizipation vorantreiben

The Bobs wurde von der Deutschen Welle 2004 ins Leben gerufen - mit dem Ziel, den offenen Diskurs im Sinne der Meinungsfreiheit über digitale Medien voranzutreiben und zu bereichern. Seitdem hat The Bobs Projekte ausgezeichnet, die weltweit für Vernetzung stehen, Transparenz schaffen und Internetnutzern über ihren eigenen Sprachraum hinaus Orientierung in der digitalen Welt geben. "The Bobs macht durch die Auszeichnungen Menschen Mut, mit ihrem Online-Engagement Demokratisierung und Partizipation voranzutreiben", so Ute Schaeffer, Chefredakteurin der Multimediadirektion Regionen.

The Bobs im Überblick

Sechs sprachübergreifende Hauptkategorien
(jeweils Jury- und Publikumspreis)

- Best Blog: ein Blog, das sich in herausragender Weise für die Förderung und Wahrung von Menschenrechten einsetzt und eine offene Diskussion über Themen von öffentlicher Relevanz anregt und vorantreibt
- Best Innovation: eine Softwarelösung oder eine Internetplattform, die zur Förderung der demokratischen Teilhabe beiträgt und gesellschaftlichen Wandel vorantreibt
- Best Social Activism: eine Initiative, die Soziale Netze und andere digitale Kommunikationstechnologien zur Stärkung von Demokratie, Freiheit und Menschenrechten nutzt
- Most Creative & Original: eine Webseite, die in kreativer und unterhaltsamer Weise ernste Themen umsetzt - der Fokus liegt auf visueller und künstlerischer Gestaltung
- Reporters Without Borders Award: ein Blog, das sich in herausragender Weise für freie Meinungsäußerung engagiert - in Zusammenarbeit mit der Organisation Reporter ohne Grenzen
- Global Media Forum Award: eine Webseite, die das Schwerpunktthema "Zukunft des Wachstums - Wirtschaft, Werte und die Medien" des Deutsche Welle Global Media Forum aufgreift

14 Sprachkategorien "Best Blog" (jeweils Publikumspreis):

In der Kategorie "Best Blogs" werden Blogs ausgezeichnet, die einen Beitrag zur öffentlichen Diskussion leisten, indem sie Themen des Zeitgeschehens analysieren und kommentieren. Ausgeschrieben wird diese Preiskategorie in den 14 Sprachen des Wettbewerbs: Arabisch, Bengalisch, Chinesisch, Deutsch, Englisch, Französisch, Hindi, Indonesisch, Persisch, Portugiesisch, Russisch, Spanisch, Türkisch sowie Ukrainisch.

14 Sprachkategorien "Best Person to Follow" (jeweils Publikumspreis):

Hier sucht die DW die besten Mikroblogs, die sich mit Themen des Zeitgeschehens auseinandersetzen. In dieser Kategorie können sowohl Personen als auch Unternehmensprofile oder Profile von fiktiven Persönlichkeiten ausgezeichnet werden. Auch dieser Preis wird in allen 14 genannten Wettbewerbssprachen vergeben.

Termine zum Wettbewerb

- The Bobs startet am 6. Februar, die Vorschlagsphase endet am 6. März. Im Anschluss wählt eine international besetzte Jury die Finalisten aus. Die vollständige Liste der Jurymitglieder findet sich auf www.thebobs.com.
- Vom 3. April bis 7. Mai werden die Gewinner ermittelt: Zum einen erfolgt das Votum der Jury, zum anderen eine - im Ergebnis eigenständige - Online-Abstimmung.
- Alle Gewinner werden am 7. Mai bekanntgegeben.
- Am 3. Mai berichten Jurymitglieder in einem Pressegespräch in Berlin über Trends und Tendenzen der Sozialen Medien in ihrem jeweiligen Land.
- Die von der Jury ermittelten Preisträger in den sechs sprachübergreifenden Hauptkategorien erhalten ihre Auszeichnungen am 18. Juni 2013 auf dem Deutsche Welle Global Media Forum in Bonn.

Die Partner

Premium-Partner ist Reporter ohne Grenzen. Medienpartner sind: Masrawy, Somewhere in..., Bdnews.com, iSun TV, Global Voices, Categorynet, Courrier International, Presseeurop, Gooya, Terra, Lenta.ru, Korrespondent, ntvmsnbc, MYNET, MEDYATAVA und webdunia.

Kontakt und Links
www.thebobs.com
dw.de/presse

Rückfragen:
Gabriel González,
T. 0228 - 429 2684
gabriel.gonzalez@dw.de

facebook.com/dw.thebobs
twitter.com/DW_thebobs

Kontakt

Deutsche Welle
Kurt-Schumacher-Str. 3
D-53113 Bonn
Steffen Heinze
Unternehmenskommunikation
Social Media