Anleger bleiben meist skeptisch

(PresseBox) (Frankfurt am Main, ) "Nach der Erholung im Laufe des gestrigen Handelstages haben Anleger ihre Short-Positionen teilweise abgebaut. Als gegen Ende des Handelstages aber die Unsicherheit wieder zugenommen hat, setzten Anleger bei den meisten Indizes wieder auf fallende Kurse. In der Summe hat sich das Sentiment dann gegenüber dem Vortag kaum verändert. Anleger sind nach wie vor skeptisch. Den höchsten Grad an Pessimismus haben sie gegenüber japanischen und amerikanischen Aktien. Auch für den Brent-Ölpreis bleiben Anleger negativ gestimmt, auch wenn das sehr hohe Minus etwas abgebaut werden konnte. Die Volatilität hat gestern kräftig zugelegt, doch die optimistische Stimmung bleibt unverändert hoch. Anleger erwarten weiterhin eine Zunahme der Volatilität in Europa. Optimistisch sind Anleger auch für die Apple-Aktie. Hier stieg das positive Sentiment weiter an."

Hartmut Schneider
Marktanalyst

Weitere Informationen im Anhang!

Kontakt

CeFDex AG
Bockenheimer Anlage 46
D-60322 Frankfurt am Main
Social Media