NILindustrialday gewährt Einblick in die Welt der Nanostrukturierung

PROFACTOR informiert die Industrie zum Thema Nanoimprint-Lithographie
(PresseBox) (Steyr/Salzburg, ) Die Steyrer Forschungsschmiede PROFACTOR will die Industrie verstärkt auf das Zukunftsthema Nanotechnologie aufmerksam machen. Genauer gesagt: Auf die Nanoimprint-Lithographie (NIL). Beim NILindustrialday in Salzburg (14. bis 16. März 2013) referieren internationale Experten aus Forschung und Praxis.

Nanostrukturierte Oberflächen sind ein Schlüssel zu funktionellen Produkten und effizienten Prozessen. Die Nanoimprint-Lithographie (NIL) liefert eine vielseitige und kostengünstige Lösung zur Herstellung von großflächigen Nanostrukturen in außerordentlich hoher Qualität.

PROFACTOR koordiniert seit fünf Jahren den nationalen Forschungscluster NILaustria. Hier werden die Grundlagen für unterschiedlichste Anwendungen erforscht.

Mit dem erstmals veranstalteten NILindustrialday (14.-16. März) will PROFACTOR gezielt die Industrie ansprechen. Ihr soll gezeigt werden, was mit NIL in der industriellen Praxis bereits realisiert wurde und was in Zukunft erwartet werden kann. Unter anderem werden die Themen Fälschungssicherheit, Life Sciences und Optik behandelt werden.

Ein weiterer Schwerpunkt der Veranstaltung widmet sich den Grundlagen der NIL: Materialen, Stempel und Equipment.

Organisiert wird der NILindustrialday von PROFACTOR gemeinsam mit dem deutschen Unternehmen micro resist technology.

Die Konferenzsprache ist Englisch.

Wer sich innerhalb dieser 2 Tage ein umfassendes Bild von der Leistungsfähigkeit und dem Entwicklungsstand dieser Technologie machen möchte, kann sich noch bis Ende Februar anmelden.

Kontakt

PROFACTOR GmbH
Im Stadtgut A2
A-4407 Steyr-Gleink
Christian Kreil
Corporate Communication

Dateien

Social Media