EFI Monarch gemeinsam mit SAP-Software im Einsatz beim größten Bierdeckelhersteller der Welt

(PresseBox) (Zaventem (Belgien), ) Wie EFI heute bekanntgab hat die Bierdeckeldruckerei KATZ GmbH & Co. KG in Weisenbach ihre bisherige Produktions-Software durch das EFI Monarch System ersetzt und mit der SAP-Software für das Finanz- und Rechnungswesen und die Materialwirtschaft verbunden. Damit wurde der gesamte Produktionsablauf schneller, flexibler und sicherer gemacht und mit den neuesten Funktionen von EFI Monarch substanziell erweitert.

KATZ Weisenbach ist ein Mitglied der KATZ-Gruppe, die mit zwei weiteren Bierdeckeldruckereien in den USA jährlich mehr als drei Milliarden gedruckten Bieruntersätzen größter Hersteller der Welt ist. 2009 wurde die KATZ Gruppe von der Papierfabrik August Koehler SE aus Oberkirch übernommen. Sie besteht heute aus drei Papierfabriken in Oberkirch, Kehl und Greiz und beschäftigt rund 1,800 Mitarbeiter. Die KATZ GmbH & Co. KG verwaltet ihr Rechnungswesen und die Materialwirtschaft mit SAP Software, weshalb sie auch beide KATZ Druckereien in den USA auf SAP umstellen wollten.

Beide KATZ Druckereien in den USA arbeiteten mit EFI Monarch, sowie mit den fortschrittlichen Funktionen wie der elektronischen Planungstafel (PrintFlow) und dem EFI AutoCount System, welches automatisch in Echtzeit den Papierverbrauch und die Makulatur kompensation überwacht sowie die Produktion der wichtigsten Fertigungslinien.

Das amerikanische Management wehrte sich vehement gegen den Verlust dieser wichtigen Funktionen. Fachleute aus Weisenbach und Oberkirch wollten ebenfalls gerne diese Monarch-Funktionen einsetzen. Nachdem ein Beraterteam von EFI aus Ratingen eine Lösung entwickelte, wie man Monarch bei KATZ in Weisenbach und Köhler in Oberkirch mit SAP verbinden könnte, entschied sich die Firma zur Bestellung des EFI Monarch Systems für Weisenbach und führte es erfolgreich ein.

"Nachdem wir das EFI Monarch System eingeführt haben kann ich als Produktionsleiter jederzeit die Produktionsdaten unserer Druckmaschinen ansehen. Ich sehe, welche Aufträge abgeschlossen sind und den Status der laufenden Aufträge" sagte Dieter Wieland. Markus Franz als Leiter der Weiterverarbeitung bestätigt "Wir sind dank der automatischen Rückmeldungen der Auftragsdaten an die Planung in Oberkirch flexibler geworden und können auf Kundenwünsche besser eingehen. Besonders die Kontrolle mit AutoCount sichert die exakte Auflage, was uns viel Zeit und Kosten spart."

Daniel Bitton, Geschäftsführer der KATZ Gruppe und IT-Leiter Wolfgang Schwaab sind zufrieden mit der gelungenen Umstellung auf Monarch. "Das verdanken wir nur unserem hoch motivierten Team in Weisenbach," sagt Wolfgang Schwaab zurückblickend auf das letzte Jahr. "Wir haben damit einen weiteren Schritt zur Standardisierung der Koehler-Gruppe gemacht und die technische Einbindung von EFI Monarch in unser SAP-System erfolgreich umgesetzt", fasst er zusammen. Jetzt, 2013 sollen die SAP-Systeme mit EFI Monarch bei den amerikanischen Druckereien integriert werden.

"Bei EFI sind wir sehr stolz darauf, dass wir die KATZ Gruppe als Partner gewonnen haben. So können wir nachweisen, wie unsere integrierten MIS / ERP-Systeme ihre Produktion verbessern können", sagte Steffen Haaga, MIS-Vertriebsmanager bei EFI. "Wir würden uns freuen, wenn viele Unternehmen ihrem Beispiel folgen würden."

ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN: Das EFI-Logo, Fiery, VUTEk und Jetrion sind eingetragene Marken der Electronics for Imaging, Inc. in den USA und/oder anderen Ländern.BESTColor ist eine eingetragene Marke der Electronics for Imaging GmbH in den USA. EFI und Rastek sind Marken der Electronics for Imaging, Inc. in den USA und/oder anderen Ländern.Colorproof ist eine Marke der Electronics for Imaging GmbH in den USA und/oder anderen Ländern.Alle anderen Produkt- und Warenbezeichnungen sind möglicherweise Marken oder eingetragene Marken der jeweiligen Rechteinhaber und werden hiermit anerkannt.

© 2011 Electronics for Imaging

Nothing herein should be construed as a warranty in addition to the express warranty statements provided with EFI products and services. This news release contains forward-looking statements, that are statements other than statements of historical fact including words such as "anticipate", "believe", "estimate", "expect", "consider", "plan" and similar, any statements related to strategies or objectives of management for future operations, products, development, performance, any statements of assumptions or underlying any of the foregoing and any statements in the future tense. Forward-looking statements are subject to certain risks and uncertainties that could cause our actual or future results to differ materially. For further information regarding risks and uncertainties associated with EFI's businesses, please refer to the risk factors section in the Company's SEC filings, including, but not limited to, its annual report on Form 10-K and its quarterly reports on Form 10-Q. EFI undertakes no obligation to update information contained herein, including forward-looking statements.

Kontakt

EFI Germany
Kaiserswerther Str. 115
D-40880 Ratingen
Marc Verbiest
EFI Europe
Public Relations Manager
E-Mail:
Social Media