Mobilität als Zukunftsmarkt verstehen

Der Stuttgarter Talkshop "Mobility" der FutureManagementGroup AG eröffnet Einblicke in die Mobilität von morgen und skizziert die Zukunftschancen, die sich daraus schon heute ergeben
(PresseBox) (Eltville, ) Dass die Menschen in Zukunft nicht nur mobil sein, sondern auch immer mehr tun werden, während sie mobil sind, darüber besteht heute Einigkeit. Telefonieren, arbeiten, korrespondieren, Bankgeschäfte abwickeln, die Heizung im Wohnzimmer anstellen - moderne Technologien ermöglichen uns ein fast vollständiges Berufs- und Privatleben von unterwegs.

Welchen Einfluss aber haben die veränderten Mobilitätsanforderungen, -gewohnheiten und die modernen Technologien auf die Art und Weise, in der wir uns künftig bewegen? Wie sieht angesichts zahlreicher auf uns einwirkender Trends die Mobilität der Zukunft aus? Welche Bedeutung werden Mobilitätsmanagementsysteme erlangen? Wie hängen Smart Grid und Smart Mobility zusammen? Und welche neuen Geschäftsmodelle und Zukunftsmärkte werden sich aus alledem ergeben?

Diesen und vielen weiteren Fragen widmet sich der Abend-Talkshop "Mobility", der am 20. März 2013 von der FutureManagementGroup AG im arcona MO.HOTEL in Stuttgart veranstaltet wird. In inspirierenden Impulsvorträgen werden Enno Däneke, Leiter des FutureMarkets-Centers Mobilität & Logistik der FutureManagementGroup AG, sowie Dietmar Urban, Consultant bei der Urbato GmbH, sowohl über verkehrstechnische Innovationen als auch sich daraus ergebende Geschäftsmodelle informieren.

"Das Thema Mobilität geht weit über die Entwicklung neuer Antriebstechnologien hinaus. Allein die Tatsache, dass im Jahr 2030 voraussichtlich 160 bis 170 Millionen Menschen in den dann mehr 60 Millionenstädten Europas leben werden, macht es erforderlich, die effiziente und nachhaltige Gestaltung urbaner Mobilität nicht nur technologisch und gesellschaftlich, sondern auch als einen überaus potenten Zukunftsmarkt zu verstehen", erläutert der Mobilitäts-Experte der FutureManagementGroup, Enno Däneke, die Ausrichtung des Talkshops. Gemeinsam mit weiteren Experten wird er den Blick auf die weitreichenden Konsequenzen und Querverbindungen zu anderen Branchen und Märkten richten.

Die logistischen Herausforderungen für moderne Mobilitätsinfrastrukturen kommen in den Vorträgen und den anschließenden Diskussionen ebenso zur Sprache wie die Entwicklung gänzlich neuer Mobilitätsformen (Stichwirt On-demand-Mobilität, E-Mobility oder zukunftsweisende Car-Sharing-Modelle), die Vernetzung intelligenter Fahrzeuge für eine effektive Verkehrssteuerung sowie die sich daraus ergebenden Marktchancen für Dienstleister, Entwickler, Hersteller und Zulieferer in den Mobilitäts- und Kommunikationsbranchen. Die Besucher der Veranstaltung profitieren in mehrfacher Hinsicht, erklärt Enno Däneke: "Um die Chancen der Mobilität der Zukunft zu nutzen, müssen unterschiedliche Kompetenzen und Technologien neu kombiniert werden. Daher steht in unserem Talkshop neben den Vorträgen vor allem die Vernetzung und der Austausch der Teilnehmer über Unternehmensgrenzen hinweg im Vordergrund."

Kontakt

FutureManagementGroup AG
Wallufer Straße 3a
D-65343 Eltville
Tanja Bernsau
Presse
E-Mail:
Social Media