Verfügbarkeit ist alles: Server-Ausfälle kosten Online-Shops bares Geld

(PresseBox) (Frankfurt am Main, ) Der E-Commerce boomt hierzulande. 2012 wurde in Deutschland auf digitalem Wege so viel umgesetzt wie noch nie zuvor. So soll der Jahresumsatz im reinen Online-Handel mit Waren im vergangenen Jahr Prognosen des Bundesverbandes des Deutschen Versandhandels (bvh) zufolge erstmals die 25-Milliarden-Euro-Marke durchbrochen haben. Das entspricht einem Wachstum von mehr als 16 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Der deutsche Online-Handel ist dabei von einem starken Wettbewerb geprägt. Schätzungen zufolge sind derzeit über 400.000 Unternehmen - vom Selbstständigen über kleine und mittelständische Firmen bis hin zu Konzernen - im E-Commerce aktiv und buhlen um Marktanteile.

"Viele Händler wollen sich dabei vorwiegend über den Preis sowie über zusätzliche Services - wie schnelle Lieferzeiten - am Markt behaupten, übersehen dann aber leicht, dass ein weiterer Faktor mindestens ebenso wichtig für das Bestehen am Markt ist: Nämlich die ständige technische Verfügbarkeit des eigenen Online-Shops", informiert Swen Brüseke, Geschäftsführer des High Performance-Hosters proIO (www.proIO.com). Gerade aufgrund des hohen Wettbewerbsdrucks kosten Server-Ausfälle Online-Händlern bares Geld. "Je länger die sogenannte Downtime, desto mehr Umsätze gehen verloren. Schließlich kann der potentielle Kunde aufgrund der Vielzahl an Online-Händlern einfach zu einem anderen Shop wechseln, wenn der gewählte nicht erreichbar ist", bringt Swen Brüseke die Problematik auf den Punkt. Zudem wirken sich laut dem Experten längere Ausfallzeiten nachhaltig negativ auf die eigene Reputation: Durch einen Ausfall verlorene Kunden kehren selten zurück.

Daher rät er Online-Shop-Betreibern zum Gegensteuern. Denn durch die Wahl einer entsprechenden technischen Infrastruktur können sie Server-Ausfällen wirksam vorbeugen und ihre Umsätze schützen sowie ihre Wettbewerbssituation deutlich verbessern. "Mit unseren High Performance Virtual Servern (HiPVS) bieten wir Online-Händlern hoch performante, virtuelle Server, die auf einer durch und durch redundanten, in hochsicheren Rechenzentren betriebenen IT-Infrastruktur aufsetzen. Das bedeutet, dass zur Absicherung des Betriebes nicht nur immer ein physikalischer Server mehr vorhanden ist, als benötigt wird, sondern zudem auch jede einzelne Komponente des Virtualisierungsaufbaus mindestens doppelt vorhanden ist", beschreibt der proIO-Geschäftsführer, wie der High Performance-Hoster für Online-Händler höchste Ausfallsicherheit gewährleistet.

Darüber hinaus sind die leistungsstarken HiPVS, deren komplettes Management auf Wunsch von den proIO-Spezialisten übernommen wird, hoch skalierbar. Komponenten sowie weitere Server können flexibel hinzu geschaltet werden, so dass die ausfallsichere, technische Infrastruktur in der Lage ist, mit dem Geschäft des jeweiligen Online-Shops mitzuwachsen.

Weitere Informationen unter www.proIO.com sowie www.hipvs.com

Kontakt

proIO GmbH
Kleyerstraße 79 - 89 / Tor 13
D-60326 Frankfurt am Main
PresseDesk
PR-Agentur

Bilder

Social Media