TRANSDATA stellt verbesserte Tourenplanung auf LogiMAT 2013 vor

Neue Funktionen bei neunter Messeteilnahme / Erweiterung Schnittstellen ILN und 24plus auf Fortras 100 / Erweiterte Plausibilitätsprüfung erleichtert Tourenplanung
Kostenuebersicht direkt in Tourenplanung (PresseBox) (Bielefeld / Stuttgart, ) Die LogiMAT wächst und Komalog gleich mit: Auf der traditionellen Frühjahrsmesse mit besonderem Fokus auf die Intralogistik stellt das Soft- und Hardwarehaus TRANSDATA die Erweiterungen seiner Speditionssoftware vor. In enger Abstimmung mit den Kunden vertieft das Bielefelder Unternehmen seine Schnittstellen zum Stückgutnetzwerk 24plus sowie zum ILN International Logistic Network. Für beide Partner kann der Datenaustausch künftig im Standard Fortras 100 organisiert werden. Aber auch in den Funktionalitäten unterliegt die modular aufgebaute Speditions- und Lagersoftware Komalog ständigen Neuerungen. Beispielsweise wird mit einer erweiterten Plausibilitätsprüfung die Disposition von Gefahrgütern deutlich vereinfacht. Ebenso wurde die Integration der Kartensysteme von Map&Guide vollzogen. Diese Weiterentwicklungen sowie alle anderen Anwendungen von Komalog 13 präsentiert TRANSDATA in der Neuen Messe Stuttgart zwischen dem 19. und 21. Februar in Halle 5 / Stand 535.

„Die LogiMAT ist für uns von großer Bedeutung. Deswegen haben wir ein reiches Paket an Neuerungen geschnürt“, sagt Andreas Prüfig, Vertriebsleiter der TRANSDATA Soft- und Hardware GmbH. Allen voran stehen dabei die Vereinfachungen in der Tourenplanung. Um Transporte wirtschaftlicher abbilden zu können, hat TRANSDATA eine erweitere Plausibilitätsprüfung entwickelt, die auf Ausstattungsmerkmale der Fahrzeuge achtet. Sollte das jeweilige Fahrzeug in der Tourenplanung nicht passen, beispielsweise aufgrund von ADR-Bestimmungen, gibt die Software ein Signal. Ebenso ist es möglich, Daten zu Zusatzaufbauten wie Hebebühnen zu hinterlegen und in der Tourenplanung zu berücksichtigen. „In unseren Arbeitskreisen spiegeln uns Kunden ihre praxisnahen Verbesserungsvorschläge wider. Mit der neuen Tourenplanung kommen wir diesen Ideen entgegen“, sagt Prüfig. Ebenso wurden auf Kundenwunsch die Lagermodule noch weiter optimiert.

Mit der verbesserten IT-Infrastruktur für die Systemverbünde 24plus logistics network und ILN über Fortras 100 geht TRANSDATA den Weg der umfassenden Anbindung für die wichtige Partner weiter. 24plus ist eine leistungsfähige Stückgutkooperation mit 68 Systempartnern in Deutschland und Europa. Mit seinen 150 Partnern operiert ILN ebenfalls in ganz Europa. „Das Datenformat Fortras 100 macht die IT-Infrastruktur unserer Nutzer zukunftssicher. Diese Erweiterung haben wir gern mit unserer Neuprogrammierung begleitet“, sagt Andreas Prüfig.

Diese und alle weiteren Neuerungen von Komalog 13 sind in Stuttgart zwischen dem 19. und 21. Februar in Halle 5 / Stand 535 zu sehen. Hintergrundgespräche sind im Rahmen der Messe jederzeit möglich. Für alle Ihre Presseanfragen steht Ihnen Sebastian Himstedt, Agentur Sputnik, unter 030-609849-742 zur Verfügung.


Weitere Informationen unter: www.transdata.net

Kontakt

TRANSDATA Software GmbH & Co. KG
Schnatsweg 30
D-33739 Bielefeld
Sebastian Himstedt
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Manuel Nakunst
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Bilder

Social Media