Renesas Electronics erweitert seine RX600 Mikrocontroller-Serie um neue Varianten mit 256 kB Embedded-RAM

Eine der vielseitigsten Mikrocontroller-Plattform der Branche wird um 120 neue Produkte mit großem Embedded-RAM erweitert; die Produkte sind für Netzwerktechnik-, Industrieelektronik- und Smart-Metering-Anwendungen ausgelegt
(PresseBox) (Düsseldorf, ) Renesas Electronics meldet die Erweiterung seiner 32-Bit RX Mikrocontroller-(MCU)-Plattform. Das Unternehmen präsentiert 120 neue Modelle und erweitert damit die erfolgreichen Produktgruppen RX631 und RX63N innerhalb der 32-Bit MCU-Serie RX600.

Die neuen RX63N/RX631 Produktgruppen für den Einsatz in Netzwerkgeräten bieten bis zu 256 kB Embedded RAM - doppelt so viel als die heute verfügbare RAM-Größe von 128 kB. Dank des RX-Plattform-Konzepts sind die neuen Produkte pinkompatibel zu bestehenden Modellen und eignen sich daher als direkter Ersatz für Kunden, die mehr RAM benötigen.

"Die neuen RX63N/RX631 MCUs mit 256 kB Embedded-RAM stehen für die nächste Phase unserer kontinuierlichen Arbeit, die Miniaturisierung weiter voranzutreiben. Sie nutzen unsere aktuelle, verbesserte 90 nm 100 MHz Zero-Waitstate MONOS-Prozesstechnologie", erkärt Bernd Westhoff, RX Product Manager bei Renesas Electronics Europe. "Die neuen Produkte sind darauf ausgerichtet, maximale Vorteile für unsere Kunden in Bezug auf Integrationsdichte und attraktive Kostenstruktur im Zusammenspiel mit äußerst schneller Embedded-Flash- Technologie zu bieten. Diese Bauteile sind genau die richtige Wahl für alle Anwendungen, bei denen große Kommunikation-Stacks in einer Single-Chip-Lösung ohne Einsatz von externem Speicher betrieben werden müssen."

Die neuen RX63N/RX631 Produktgruppen erzielen mit 165 DMIPS (Dhrystone [siehe Anm. 1] MIPS) bei 100 MHz CPU- und Flash-Betrieb eine hohe Rechenleistung. Die neuen Produkte ermöglichen eine breite und skalierbare Produkterweiterung von 1 MB Flash bis zu 2 MB Flash und bieten dabei 256 kB RAM für alle Produktvarianten. Zusätzlich enthalten alle diese Produkte einen zusätzlichen 32 kB großen E2 Daten-Flash-Speicher mit 100.000 Rewrite-Zyklen für eine einfache Datenspeicherung. Die neuen Bausteine werden in LQFP-Gehäuse mit 100 und bis zu 176 Pins geliefert, so dass diese RX-Produkte passend für eine breite Auswahl an Embedded-Geräten nutzbar sind.

Als neues Feature enthalten die neuen RX63N/RX631 Modelle eine optionale, integrierte Datenverschlüsselungseinheit (Data Encryption Unit - DEU), mit deren Hilfe Anwender Ver- und Entschlüsselungsfunktionen nach AES-Norm nutzen können. Die Verschlüsselungs-Engine unterstützt AES mit Schlüssellängen von 128, 192 und 256 Bits.

Die weiteren Funktionen entsprechen denen der bestehenden RX63N/RX631 Produktgruppe: Die neuen Bauteile bieten Controller Area Network (CAN) 2.0B konforme Schnittstellen mit bis zu drei Kanälen, zwei Universal Serial Bus (USB) Full-Speed Hosts, USB OTG- und Device-Funktionen sowie eine Media Independent Interface (MII) und Reduced Media Independent Interface (RMII) kompatible Ethernet MAC IEEE 802.3 Schnittstelle zum einfachen Anschluss an ein PHY (nur beim RX63N).

Die neuen 256 kB RAM Versionen der RX63N/RX631-Gruppe enthalten zudem eine EXDMAC-Einheit, die Daten unabhängig von der internen Busauslastung über einen externen Bus senden kann. Damit können diese MCUs selbst dann problemlos TFT-Lösungen für Panels mit Auflösungen bis QVGA oder WQVGA unterstützen, wenn kein dedizierter LCD-Controller in der Anwendung genutzt wird.

Die neuen MCU-Bausteine enthalten eine Real Time Clock (RTC), mit der sich der Stromverbrauch über einen 2V RTC-Betrieb senken lässt, was gegenüber früheren Produkten erhebliche Energieeinsparungen ermöglicht. Das RTC-Modul enthält eine Anti-Tamper-Funktion, die über drei Pins eigenständig Veränderungen des Systemzustands erkennt, während sich die CPU im abgeschalteten, inaktiven Zustand befindet. Die RTC-Einheit kann außerdem diese Ereignisse mit Zeitstempeln versehen und speichern.

Als Entwicklungsumgebung liefert Renesas Electronics zwei Emulator-Produkte: den kostengünstigen E1 Emulator, der auch als Flash-Programmer dient, und den E20 Emulator mit großem Funktionsumfang, wie Tracing, RAM-Überwachung und weitere komplexe Funktionen. J-Link Debugger von Drittanbietern sind ebenfalls verfügbar.

Die neuen Bauteile der RX63N/RX631-Serie mit 256 kB RAM werden ab Dezember 2013 in Großserienstückzahlen erhältlich sein. Bereits heute lieferbar ist ein RX63N Renesas Starter Kit mit einem integrierten Baustein, der 2 MB Flash und 128 kB RAM enthält, so dass Kunden bereits heute mit Entwicklungsarbeiten beginnen können. Ein direkter Ersatz durch den gewünschten Baustein zu einem späteren Zeitpunkt ist problemlos möglich.

Weitere Produktinformationen sind verfügbar unter: http://www.renesas.eu/products/mpumcu/rx/rx600/rx63n_631/index.jsp

Anmerkung 1:
Dhrystone ist ein Benchmarking-Programm zur Ermittlung der Rechenleistung. Die RX63N/RX631-Produktgruppen wurden nach Dhrystone 2.1 getestet.

Kontakt

Renesas Electronics Europe
Arcadiastrasse 10
D-40472 Düsseldorf
Alexandra Janetzko
HBI Helga Bailey GmbH
E-Mail:
Oliver Lüttgen
Renesas Electronics Europe GmbH
E-Mail:

Bilder

Social Media