Smart Vision: Automatische Artikelerkennung bringt Tempo ins SB-Wiegen

Die SB-Waage UC-GTT-M SV von METTLER TOLEDO erkennt Artikel automatisch und beschleunigt Abläufe in der SB-Abteilung (PresseBox) (Gießen, ) Auf der EuroCIS 2013 (19. bis 21. Februar, Halle 9, Stand E39) präsentiert METTLER TOLEDO die SB-Waage UC-GTT-M SV mit automatischer Smart Vision-Artikelerkennung. Die leistungsstarke Waage optimiert mit Hilfe des Smart Vision-Konzepts Prozessabläufe in der SB-Frischeabteilung.

Artikel auf die Wägeplatte legen, Auswahlvorschlag am Touchscreen bestätigen, fertig. Die neue SB-Waage UC-GTT-M SV von METTLER TOLEDO vereint kamerabasierte Artikelerfassung mit neuester PC-basierter Wägetechnik. Auf diese Weise erreicht die UC-GTT-M SV eine sehr hohe Reaktionsgeschwindigkeit und Genauigkeit bei der Produkterkennung. Mit der neuen Smart Vision-Waage beschleunigen Einzelhandelsunternehmen Wägeprozesse in ihrer SB-Abteilung und stärken die Servicequalität und den Kundenkomfort.

"Kunden schätzen es, bei ihrem Einkauf selbstbestimmt auszuwählen - ohne dabei auf den Faktor Komfort zu verzichten", erklärt Lena Wolf, Product Manager High Range Solutions bei METTLER TOLEDO. "Zeitaufwändiges Suchen nach der richtigen Produkttaste oder schwieriges Merken von drei- oder mehrstelligen PLU-Nummern gehört mit der Smart Vision-Technologie der Vergangenheit an. Die Waage übernimmt die Produkterkennung und bietet damit ein neues, bequemes Einkaufserlebnis." Die UC-GTT-M SV ist die neueste Erweiterung der erfolgreichen Waagenfamilie UC Evo Max Line von METTLER TOLEDO. Mit ihrer schlanken Formgebung und dem schmal gefassten Display-Rahmen folgt die Waage dem prämierten Design der UC Evo Max Line - 2012 mit einem red dot award für das Modell UC-HTT-M ausgezeichnet. Einzelhandelsunternehmen erhalten so abteilungsübergreifend einen optisch einheitlichen Waagenauftritt.

Licht bringt höhere Erkennungsrate

Ihre Genauigkeit und ihr Tempo bei der automatischen Produkterkennung gewinnt die SB-Waage UC-GTT-M SV aus dem Zusammenspiel der hoch auflösenden Smart Vision-Kamera mit einer speziellen LED-Ausleuchtung der Wägeplatte. Eine Filterung auf wenige, in Frage kommende Produkte wird auf dem 12,1 Zoll großen Touchscreen der Waage angezeigt. Kunden bestätigen mit nur einem Fingertipp den Artikel und erhalten umgehend das Etikett. Die Auswahlassistenz steigert nicht nur die Geschwindigkeit beim SB-Wiegen, sondern reduziert auch spürbar Fehlzuweisungen und Irrtümer. Smart Vision ist damit ein wichtiges Instrument, um zielgerichtet mehr Sicherheit und eine verbesserte Planbarkeit ins Frischwarenmanagement zu bringen.

Viel Rechenpower, sparsam am Stromnetz

Das Smart Vision-Modul mit Kamera und Beleuchtung ist oberhalb des Kundendisplays angebracht und fügt sich gestalterisch nahtlos in das moderne Designkonzept der Waage ein. Im Inneren der UC-GTT-M SV setzt METTLER TOLEDO konsequent auf Leistung. Ein schneller Prozessor und extra viel Arbeitsspeicher sorgen für flüssige Bildschirmdarstellungen und eine schnelle Touch-Bedienung. Die intelligente Lichtsteuerung von Smart Vision dimmt in Bedienpausen automatisch die Beleuchtung und sorgt so für minimalen Stromverbrauch. Stromsparende Komponenten und eine lüfterlose Bauweise sichern zusätzlich den nachhaltig-effizienten Betrieb der Waage.

Mehr wissen, mehr einkaufen

In Bedienpausen wird der brillante, gut lesbare Bildschirm zu einer willkommenen Fläche für Digital Signage-Anwendungen direkt am POS. Abverkauf stärkende Angebotshinweise können auf dem Display ebenso eingespielt werden wie Rezepttipps und Produktinformationen. Bequem per Touchscreen bedient, wird die Waage so zu einem SB-Infoterminal und regt zu neuen Produkt- und Einkaufserlebnissen an. Auf Tastendruck oder bei Berührung der Wägeplatte wechselt die Waage unverzüglich zurück in den Wägemodus.

Besuchen Sie uns auf der EuroCIS 2013

19. bis 21. Februar, Messe Düsseldorf Halle 9, Stand E39

Kontakt

Mettler Toledo
Ockerweg 3
D-35353 Gießen
Inga Weis
Division Retail
Marketing Manager
Bernd Jung
H zwo B Kommunikations GmbH

Bilder

Social Media