Hackern das Handwerk legen: QGroup zeigt auf der CeBIT 2013 smarte Lösungen gegen Datendiebstahl

(PresseBox) (Frankfurt am Main, ) Seit Jahren werden Unternehmen, Organisationen, Parteien und sogar Regierungseinrichtungen von Hackern in Atem gehalten. Schon lange sind es nicht mehr nur Skriptkiddies, die aus Jux und Dollerei aus dem Verborgenen operieren – neben Vergeltungsmaßnahmen diverser Hackerkollektive wie Anonymous oder Lulzsec ist das Motiv hinter den Angriffen nicht selten „Konkurrenz-Bashing“, Terrorismus oder klassische Wirtschaftsspionage. Dagegen müssen sich Unternehmen schützen. Welche Vorkehrungen und Produkte geeignet sind, um unautorisiertem Zugriff auf Unternehmensdaten und -applikationen zu verhindern, zeigt der IT-Sicherheitshersteller QGroup auf Stand E56 des OS X Business Parks in Halle 2 der diesjährigen CeBIT.

FBI, Symantec oder Coca Cola – sie alle wurden bereits Opfer von Hacking-Attacken (Details und Bilder unter http://www.qgroup.de/galerie). Und nicht immer gingen diese Angriffe glimpflich aus: eines der wohl schlimmsten Beispiele für die verheerende Wirkung von Cybercrime ist die des nordamerikanischen Telekommunikationsausrüsters Nortel, der im Zuge einer zehn Jahre währenden Attacke Insolvenz anmelden musste. Durch die richtige und konsequent angewandte Sicherheitsstrategie wären viele dieser Angriffe vermeidbar gewesen. „Wichtig sind drei Punkte. Erstens: Daten gehören nicht auf die Endgeräte, sondern ins Rechenzentrum. Zweitens: es müssen sichere Betriebssysteme eingesetzt werden und der dritte und wohl wichtigste Punkt einer funktionierenden Sicherheitsstrategie: Es muss anhand biometrischer Authentifizierung sichergestellt werden, dass nur der befugte User Zugriff erhält“, umreißt Thomas Blumenthal, CEO des IT- Sicherheitsherstellers QGroup, die nötigen Maßnahmen zur Absicherung. Diese Strategie und natürlich alle daraus entstandenen Produkte präsentiert die QGroup vom 5. bis 9. März 2013 an ihrem Stand E56 im OS X Business Park in Halle 2 der CeBIT in Hannover.

Sicher Arbeiten im Netz gelingt dann, wenn der Zugriff durch eine starke biometrische Authentifizierung geschützt ist. Die Verwendung von Benutzername und Passwort genügt demnach nicht, da diese lediglich das Gerät absichert. Eine starke Authentifizierung kann nur unter Einbeziehung des Menschen erfolgen. Die QTrust-Produkte berücksichtigen eben diesen Faktor: Biometrie. Neben QTrust 2go Life, einer Authentifizierungslösung, die per Life Token einen Fingerabdruckscan fordert, ist in Kooperation mit dem Hersteller biometrischer Authentifizierungsverfahren BioID eine Smartphone-Lösung entstanden, die Gesichtserkennung einbezieht. Sie kann plattform- und geräteunabhängig als Cloud-Dienst genutzt werden und erlaubt somit eine schnelle Implementierung mit minimalem administrativen Aufwand. Eingesetzt werden kann die Software für die gängigen Betriebssysteme wie Microsoft Windows, Mac OS X und Linux.

Kontakt

QGroup GmbH
Berner Str. 119
D-60437 Frankfurt am Main
Sylvia Mohrhardt
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
E-Mail:

Bilder

Social Media