Optische Fasern für Anwendungen mit UV-Licht

Solarisationsresistente Fasern von Polymicro Technologies, Inc.
Optische Fasern für UV Wellenlängen (PresseBox) (Olching, ) Die Übertragung ultravioletter Strahlung mit optischen Fasern ist zunächst problematisch; das liegt an den Materialeigenschaften der Quarzfasern. Hohe UV-Strahlungsintensitäten lösen fotothermische Schädigungen aus - Dämpfung und Streuung in den Fasern steigen nach kurzer Zeit enorm an. LASER COMPONENTS bietet nun solarisationsresistente Fasern an, die UV-Strahlung auch bei andauerndem Einsatz übertragen.

Um die Stabilität der UV-Faser zu erhöhen, sollte die Faser nach der ersten UV-Bestrahlung einige Stunden regenerieren. In dieser Zeit bildet sich ein Teil des anfangs entstehenden Solarisationsschadens dauerhaft zurück. Der nach der Regeneration erreichte Zustand der Faser bleibt bei zukünftiger Bestrahlung bestehen. Drei Fasertypen des Partners Polymicro Technologies sind erhältlich:

Die FVP-UVM Version als preiswerte Standard-UV-Faser gibt es in vielen Durchmessern und Buffer-Materialien.

Mit H2 ist die FVP-UVMI Faser angereichert. Bei der Nutzung mit UV-Licht lassen sich kaum Einbußen feststellen. Nachgewiesen wurde eine achtstündige Tranmissions-Stabilität bei der Wellenlänge 214 nm. Auch Wellenlängen unter 200 nm transportiert sie zuverlässig. Die Faser muss zeitnah nach der Lieferung eingesetzt werden; nach einiger Zeit verliert sie ihre Hydrogen-Anreicherung und wird zu einer FVP-UVM Faser.

Für das ferne UV bis 190 nm wird die FDP-Faser empfohlen. Sie hat ein geringes Sorliarisations-Verhalten und eine hohe Lebensdauer.

Weitere Informationen http://www.lasercomponents.com/...

Messen
LASER. World of Photonics, 13.-16.05.2013, Neue Messe München, Germany, Stand B1.442
Sensor + Test, 14.-16.05.2013, Messe Nürnberg, Germany, Stand 12-609

Kontakt

LASER COMPONENTS GmbH
Werner-von-Siemens-Str. 15
D-82140 Olching
Claudia Michalke
LASER COMPONENTS GmbH
Bereichsleiterin Marketing & PR

Bilder

Social Media