HOBLink JWT: Der besondere RDP-Client für Remote Access auf Windows Remote Desktop Server

(PresseBox) (Cadolzburg, ) Der Fernzugriff auf Windows Server mit Remote Desktop Services (Windows Remote Desktop Server) ist nicht neu – Clients, die diesen Fernzugriff ermöglichen, gibt es viele. Mit HOBLink JWT bietet HOB jedoch einen gehärteten Client, der weit mehr kann als nur RDP-Fernzugriff. Vor allem hinsichtlich Sicherheit, Anpassungsfähigkeit und Flexibilität lässt HOBLink JWT keine Wünsche offen – bei IT-Administratoren sowie Anwendern. Zu diesem Thema bietet HOB auch ein kostenloses e-Paper zum Download an.

Sicherheit: Ein Muss bei Remote Access
Eine verschlüsselte Datenübertragung gehört mittlerweile zum Standard. HOBLink JWT bietet darüber hinaus weitere, teils einzigartige Sicherheitsmechanismen. Der IT-Administrator kann zum Beispiel genau festlegen, welche lokalen Laufwerke, Verzeichnisse oder sogar Unterverzeichnisse in der Remote Session verfügbar sind. Oft verfahren Lösungen hier nach dem Prinzip „alle oder keines“. Für eine zertifikats-basierte Authentifizierung unterstützt HOBLink JWT auch Smartcard Redirection.

Das A und O: Einfache Integration in bestehende IT-Infrastruktur
Da HOBLink JWT rein software-basiert ist, lässt er sich schnell in bestehende IT-Infrastrukturen integrieren. Dazu zählen auch Umgebungen von Drittherstellern wie zum Beispiel Appliances oder Cloud Portale. Der Fernzugriff erfolgt mit dem schnellen RDP-Protokoll einfach über einen Java-fähigen Browser. Administrationsrechte oder eine Installation am Client sind nicht nötig – egal ob es sich um ein Windows, Mac OS X oder Linux Betriebssystem handelt. Auch sind verschiedenste Plattformen ansteuerbar – ob Windows Remote Desktop Server, Desktop PCs oder virtuelle Systeme, optional kann sogar auf Macs oder Unix/Linux Systeme remote zugegriffen werden.

Intuitive Bedienbarkeit reduziert Stress-Niveau – bei IT-Administratoren und Anwendern
Bei IT-Administratoren punktet HOBLink JWT durch eine zentrale Administration, Konfiguration sowie Verwaltung. HOBLink JWT wird mit einer Standardkonfiguration ausgeliefert, oft kann diese einfach übernommen werden. Dank des „zero touch“ Client Prinzips, müssen auch die einzelnen Zugriffsgeräte nicht angefasst werden. Ein großer Vorteil, wenn nicht alle Mitarbeitergeräte am zentralen Standort vorliegen.

Auf Anwender Seite besticht HOBLink JWT durch eine intuitiv bedienbare Oberfläche. Der Anwender öffnet einfach einen Internetbrowser, tippt die definierte URL ein und authentifiziert sich. Schon kann er einfach und schnell auf die benötigten Unternehmensdaten zugreifen. Der HOB Load Balancing Mechanismus sorgt dabei für eine perfekte Lastverteilung aller Sessions auf die vorhandenen Ressourcen. Der User profitiert so von einer performanten und äußerst stabilen Verbindung. Integriertes Wake-on-LAN erlaubt sogar das remote Aufwecken des Ziel-PCs, falls dieser ausgeschaltet sein sollte.

Kontakt

HOB GmbH & Co. KG
Schwadermühlstr. 3
D-90556 Cadolzburg
Sabrina Sturm
HOB GmbH & Co. KG
Marketing
E-Mail:
Social Media