Continental LifeCycle: Mit dem umweltschonenden Reifen in eine saubere Zukunft

(PresseBox) (Hannover, ) .
- Wiederverwendung von Karkassen reduziert den Ressourcenverbrauch im Herstellungsprozess
- Qualitätskontrollen sowie modernste Materialien sichern höchstmögliche Produktstandards


Der Geschäftsbereich "Commercial Speciality Tires" (CST) von Europas führendem Automobilzulieferer Continental bringt ab sofort den neuen umweltfreundlichen Vollgummireifen Continental LifeCycle auf den Markt. Durch die Wiederverwendung ausgewählter Karkassen werden der Einsatz von Energie und Rohstoffen im Herstellungsprozess ebenso vermindert wie die Menge der zu entsorgenden Altreifen und CO2-Emissionen. So schützt der neue Continental LifeCycle die Umwelt und reduziert Kosten. Der Kostenvorteil wird an die Kunden weitergegeben, deren Unterstützung im Gegenzug gefragt ist, um die umfangreiche Recyclinginitiative von Continental zu einem Erfolg zu machen.

Hohe Qualität, sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis

Um einen reibungslosen Recycling- und Herstellungsprozess zu gewährleisten, unterstützt das Continental "Commercial Specialty Tires Service Center" Deutschland und Frankreich die Händler bei der Auswahl und dem Transport alter Reifen. Der runderneuerte Vollgummireifen wird aus ausgewählten Karkassen hergestellt, die Continental einer gründlichen und standardisierten Qualitätsprüfung unterzieht. Nach den Kontrollen wird das Profil von der Karkasse entfernt und vollständig ersetzt. Dabei kommt eine hochwertige Gummimischung zum Einsatz die auch für die Herstellung von Neureifen verwendet wird. Mit dieser Methode können etwa 65 Prozent des bestehenden Reifens wiederverwendet werden, für die restlichen 35 Prozent werden neue Rohmaterialien in Anspruch genommen. Darüber hinaus ist der Herstellungsprozess der Gleiche, der im gesamten Vollgummiportfolio von Continental verwendet wird. Hochmoderne Tests sowie Qualitätskontrollen kombiniert mit effizienter und umweltfreundlicher Reifenproduktion sichern deutsche Qualitätsprodukte zu einem niedrigeren Preis.

Continental setzt auf umweltschonende Materialien

Continental ist immer bestrebt, bei umweltfreundlichen Innovationen eine führende Position einzunehmen. Dazu werden alle Lebensphasen, von der Entwicklung über die Produktion und die Nutzung bis hin zur Entsorgung betrachtet und optimiert. Bei der Herstellung der Reifen verfolgt Continental das Ziel, den Einsatz klima- und umweltschädlicher Materialien auf ein Minimum zu reduzieren. Während des Produktionsprozesses wird auf den verstärkten Einsatz von Recyclingmaterialien sowie den weitgehenden Verzicht auf fossile Rohstoffe wie Erdöl gesetzt. Das Unternehmen bekennt sich klar zu sauberer und energieeffizienter Produktion. Dies bedeutet, dass beispielsweise die Abwärme bei der Vulkanisation stärker genutzt wird und in den Produktionsprozess erneut eingeführt wird. Gleichzeitig hat sich Continental den Ruf erworben, ein Vorreiter in der Entwicklung und Erkundung innovativer sowie regenerativer Rohstoffe zu sein. Beispielsweise betreibt das Unternehmen aktuell ein Projekt, das untersucht, inwieweit Löwenzahnkautschuk als Ersatz für Naturkautschuk von Kautschukbäumen für alle Reifenanwendungen verwendet werden kann. Diese Lösung würde den Bedarf an Naturkautschuk zukünftig stark senken.

Kontakt

Continental Reifen Deutschland GmbH
Büttner Straße 25
D-30165 Hannover
Ute Weiß
Division Reifen
Kommunikation/PR Manager Commercial
E-Mail:

Bilder

Social Media