Curadis mit neuem Therapieansatz gegen Brustkrebs

(PresseBox) (Regensburg, ) Das unter anderem im BioPark Regensburg ansässige pharmazeutische Start-up Unternehmen erforscht und entwickelt steroidale Arzneimittel gegen Brustkrebs und gutartiger Prostatavergrößerung.

Die Curadis GmbH wurde 2008 in Erlangen gegründet und hat u.a. die S-Refit AG aus Regensburg als Investor. Das Unternehmen entwickelt einen neuartigen Wirkstoff gegen Brustkrebs und einen Wirkstoff gegen Prostatakrebs. In den Industriestaaten ist Brustkrebs die häufigste Krebsart bei Frauen mit 56.000 Neuerkrankungen pro Jahr allein in Deutschland. Zum heutigen Behandlungsstandard gehören Therapieansätze, die sich das Vorhandensein von sogenannten Östrogenrezeptoren in Brustkrebszellen zunutze machen. Dies sind Hormonrezeptoren, die durch Östrogene des Körpers stimuliert werden können. Hier hat die personifizierte Medizin in einer individuellen Diagnose Einzug gehalten. Leider wirkt die Therapie nicht bei allen Patientinnen.

Daher hat Curadis zwei weitere Rezeptoren als potentielle Zielstrukturen (Targets) im Fokus. Das Unternehmen hat hier einen neuartigen steroidalen Wirkstoff gefunden, der diese beiden Targets ideal adressiert und Brustkrebszellen am Wachstum hemmt. Die Firma hat zudem eine Salbe entwickelt, welche den Wirkstoff enthält und die direkt auf die Brust als betroffenes Organ appliziert werden kann. Curadis hat einen weiteren Wirkstoff in der Pipeline, der im Tierversuch Prostatatumore zum Schrumpfen bringt. Von dieser Volkskrankheit bei Männern sind je nach Altersgruppe 50 - 90 % betroffen. Curadis wird als schlanke Projektmanagementgesellschaft u.a. vom BioPark Regensburg aus geführt und verfügt noch über keine eigenen Labore. Sämtliche Forschungs- und Entwicklungsaufgaben werden zur Zeit an renommierte Dienstleistungsunternehmen und Experten vergeben.

RG Mechatronics entwickelt medizinische Roboter im BioPark

Ein neuer Mieter im BioPark Regensburg unterstreicht die interdisziplinären Ansätze des erfolgreichen Innovationszentrums an der Donau. Die RG Mechatronics GmbH entwickelt die nächste Generation eines medizinischen Robotersystems nun auch in Regensburg.

Mit den Standortanalysen 2006 und 2008 wurde die BioRegio Regensburg als technologieübergreifendes Netzwerk in Ostbayern ausgebaut. Seither unterstützt der BioPark als kommunales Unternehmen der Stadt Regensburg das interdisziplinäre Potential der Lebenswissenschaften und Gesundheitswirtschaft vor Ort. Mit dem Einzug der RG Mechatronics in den BioPark wurde hier ein weiteres Element erschlossen. Die Firma entwickelt zukunftsweisende Technologien in der Medizintechnik und hat sich zum Ziel gesetzt, den weltweit stark expandierenden Markt der minimalinvasiven Chirurgie im Bereich der Robotik zu revolutionieren. RG Mechatronics ist ein Spin-off aus der Deutschen Luft- und Raumfahrtforschung mit Sitz in Seefeld bei München und Tochtergesellschaft der MIS Robotics GmbH, deren Hauptgesellschafter die US börsennotierte AVRA Surgical Robotics Inc. mit Sitz in New York ist. Die Regensburger Außenstelle im BioPark soll die Entwicklung medizinischer Robotersysteme für die Chirurgie, Diagnostik und Therapie unterstützen. Mitte letzten Jahres wurden bereits erste Prototypen einem internationalen Expertenteam präsentiert. Das System wird mit einem gänzlich neuen Ansatz der Mensch-Maschine-Schnittstelle z.B. im Operationssaal entwickelt, um durch minimalinvasive Eingriffe mithilfe intelligenter Manipulatoren die Zeiten und Kosten zu reduzieren. Die Nähe zu den Hochschuleinrichtungen, der Technologiestandort Regensburg und der interdisziplinäre Ansatz im BioPark waren Grund genug für die Etablierung der Außenstelle vor Ort.

Weitere Informationen unter:
- Curadis GmbH www.curadis.eu
- RG Mechatronics GmbH www.rg-mechatronics.com
- MIS-Robotics GmbH www.mis-robotics.com
- BioPark Regensburg GmbH www.bioregio-regensburg.de

Kontakt

BioPark Regensburg GmbH
Am BioPark 13
D-93053 Regensburg
Dr. Thomas Diefenthal
Geschäftsführer
E-Mail:
Social Media