Lebensmittelbranche global: Qualitätssicherung vom Erzeuger bis zum Verbraucher

5. Food Safety Kongress 2013 am 23. und 24. April 2013 in Berlin
(PresseBox) (Frankfurt am Main, ) Ob verunreinigte Tiefkühl-Erdbeeren aus China oder die aktuelle Entrüstung über Pferdefleisch aus Osteuropa in Rindfleischprodukten: Stets neue Diskussionen oder Lebensmittelskandale sorgen für Schlagzeilen und verstärken den Ruf nach mehr Kontrolle, stärkeren Gesetzen und vor allem nach mehr Transparenz.

Das Thema Lebensmittelsicherheit rückt national wie global immer mehr in den Fokus der Öffentlichkeit und bildet damit auch einen aktuellen Hintergrund für den 5. "Food Safety Kongress", der am 23. und 24. April 2013 in Berlin stattfindet. Unter dem Motto "Neue Perspektiven für die Lebensmittelbranche" treffen sich Fachleute aus Industrie, Handel und Verbänden, um die aktuellen Herausforderungen zu diskutieren.

Der Kongress, der sich unter der Trägerschaft von BVE, BLL, HDE, AFC Risk & Crisis Consult und dem IFS in den letzten Jahren zu einem der herausragenden Treffpunkte der Branche entwickelt hat, wird vom Management Forum der Verlagsgruppe Handelsblatt ausgerichtet.

Die immer wieder aufkeimende Diskussion über die Lebensmittelsicherheit, vor allem bei internationalen und industriell hergestellten Produkten, belegt die Notwendigkeit eines gemeinsamen Diskurses und einer zielführenden Kooperation aller Marktakteure. Zu den Top-Referenten, die sich auf dem 5. Food Safety Kongress 2013 diesen Themen widmen werden, gehören:

  • Dr. Helmut Tschiersky-Schöneburg, Präsident, Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit
  • Dr. Edwin Ernst, Leiter Referat Lebensmittel tierischer Herkunft, Fleisch- und Geflügelfleischhygiene im Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz, Baden-Württemberg
  • Dr. Marcus Girnau, stellvertretender Hauptgeschäftsführer, Bund für Lebensmittelrecht und Lebensmittelkunde e.V. (BLL)
  • Stephan Tromp, stellvertretender Hauptgeschäftsführer, HDE e.V. und IFS Managing Director
  • Britta Gallus, Head of Regulatory Affairs, METRO AG
  • Susanne Amann, Redakteurin Wirtschaft, Der Spiegel
  • Dr. Karsten Giffey, Referent für Gesundheit und Verbraucherschutz im Auswärtigen Amt Berlin
  • Marjan De Bock-Smit, CEO, Supply Chain Information Management B.V.
  • Thomas Schröder, Präsident Deutscher Tierschutzbund e.V.
  • Dr. Ingo Stryck, Geschäftsführer Marketing, Wiesenhof Geflügel-Kontor GmbH
Moderiert von Professor Dr. Ulrich Nöhle, Honorarprofessor für Qualitätsmanagement an der TU Braunschweig, tauschen sich die Referenten und Kongressbesucher über aktuelle Themen aus, wie die Möglichkeiten und Grenzen des Zusammenspiels von öffentlicher Kontrolle und privaten Standards, die Rolle der Medien beim Thema Lebensmittelsicherheit oder auch das Dauerthema "Tierwohl" im Spannungsfeld zwischen Medien, Tierschützern und Erzeugern.

Von besonderer Aktualität ist der Vortrag von Dr. Helmut Tschiersky-Schöneburg, Präsident des Bundesamtes für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit. Er wird mit dem Thema "Krisenmanagement nach dem Gutachten des Bundesrechnungshofes" den zweiten Kongresstag eröffnen. Weitere Top-Themen des Food Safety Kongresses 2013 sind:

Sourcing all over the world - Herausforderungen des globalen Warenverkehrs

Lebensmittelsicherheit in Drittländern - ein Erfahrungsbericht aus Brasilien und dem Kosovo

Der 360-Grad-Qualitätsmanager - die wirklichen Anforderungen an modernes Qualitätsmanagement

Unangekündigte Kontrollen - Fluch oder Segen?

Rückverfolgbarkeit - globale Märkte erfordern globale Lösungen

Der Blick über den Tellerrand - ein niederländisches Modell für ein ganzheitliches Risikomanagement

Food Safety Kongress 2013
23. und 24. April 2013

Ellington Hotel Berlin, Nürnberger Straße 50-55, 10789 Berlin
Informationen: www.managementforum.com

Kontakt

Management Forum der Verlagsgruppe Handelsblatt GmbH
Eschersheimer Landstr. 50
D-60322 Frankfurt am Main
Jörg Streb
Senior Marketing Manager
Social Media