Hochleistungslager für den Einsatz in der Medizintechnik

Durobal® von Trelleborg Sealing Solutions erhöht das Wohlbefinden von Patienten
(PresseBox) (Stuttgart, ) Die als Dichtungsspezialist bekannte Trelleborg Sealing Solutions zeigt auf der diesjährigen Medizintechnik-Messe Medtec Europe ein Hochleistungs-Wälzlager aus Kunststoff. Die Produktreihe Durobal® enthält keinerlei Metall und ist konzipiert für Anwendungen mit hohen Drehzahlen bei geringen Lasten. Als selbstschmierendes Drehlager in MRT-Geräten arbeitet Durobal® sanft, geräuschlos und wartungsfrei. Weil es aus Kunststoff ist, wird die Diagnosefunktion nicht beeinträchtigt.

"Während des Betriebs der Magnetresonanztomographen (MRT) dürfen keinerlei Interferenzen das Magnetfeld stören", betont Tim Miller. "Denn sonst kann die hochsensible Diagnosefunktion keine zuverlässigen Ergebnisse liefern", erklärt der technische Leiter im Entwicklungs- und Produktionswerk von Trelleborg Sealing Solutions. So sind die Liegeflächen eines führenden Geräteherstellers, auf denen die Patienten in den MRT eingefahren werden, auf Durobal® Hochleistungs-Wälzlagern von Trelleborg Sealing Solutions gelagert. Die maßgeschneiderten Durobal®-Produkte bestehen komplett aus Thermoplasten und Glas und sind in einem Flanschlagergehäuse montiert. Diese einzigartige Konstruktion schließt Interferenzen zwischen Lager und Magnetfeld sicher aus. Darüber hinaus arbeiten die Kugellager reibungsarm, selbstschmierend und wartungsfrei.

Besondere Lager für medizinische Hightech

Dank des individuell angepassten Durobal®-Lagers kann der Tisch mit einem Bewegungsradius von 360° nahezu lautlos, ruckfrei und ohne Stick-Slip-Effekt ein- und ausgefahren sowie seitlich auf der Lagerfläche des Geräts bewegt werden. Diese gleichmäßigen, sanften Tischbewegungen sorgen für Sicherheit und Wohlbefinden des Patienten während des bildgebenden Diagnoseverfahrens, mit dem weiches Körpergewebe sichtbar gemacht werden kann.

Durobal® High-Performance-Lager werden außerdem in Behandlungsliegen für Zahnärzte eingebaut oder in den Gelenkarmen von OP-Leuchten. Viele dieser Life Sciences Produkte sind in enger Zusammenarbeit mit Kunden oder Anwendern entwickelt worden. "Als ein führendes Unternehmen in der Entwicklung, Fertigung und Lieferung von Präzisionsdichtungen und Lagern sind wir selbstverständlich auch auf den Bereich Life Sciences ausgerichtet", versichert Ralf Gergen, Segment Manager für Life Sciences bei Trelleborg Sealing Solutions. "So bieten wir das Beste aus den Bereichen Elastomere, Flüssigsilikon (LSR Liquid Silicone Rubber), Thermoplaste, PTFE und Verbundstofftechnologien."

303 Wörter, 2.534 Zeichen Bei Abdruck bitte zwei Belegexemplare an SUXES, Stuttgarter Straße 14, 70736 Fellbach Text und Bilder auch unter www.pressearbeit.org

Kontakt

Trelleborg Sealing Solutions Germany GmbH
Handwerksstraße 5-7
D-70565 Stuttgart
Gisela Mayer-Marc
E-Mail:

Bilder

Dateien

Social Media