Thermoformen: Mit weniger Energie und mehr Kontrolle! Mehr auf der SKZ-Fachtagung im April 2013

Thermoformen: Mit weniger Energie und mehr Kontrolle! Mehr auf der SKZ-Fachtagung im April 2013 (PresseBox) (Würzburg, ) Angesichts problematischer Wirtschaftslage innerhalb der EU schwierig; hinzu kommen neue Standards für das Thermoformen, die in ihrer Wirkung nicht abzusehen sind.

Während 2011 ein sehr gutes umsatzstarkes und von Wachstum geprägtes Jahr für alle Sektoren war, musste für 2012 die Situation je nach Branche betrachtet werden: Während die Halbzeugherstellung einen bedenklichen Rückgang verzeichnete, wuchs der Verpackungssektor leicht, der Bereich Herstellung technischer Teile und Konsumwaren wuchs beachtlich. Insgesamt ist die Luft in 2012 gegenüber 2011 aber dünner geworden. Die wirtschaftlichen Prognosen für das laufende Jahr sehen erfreulich aus; ob es denn so kommt, kann aktuell niemand vorhersagen.

Die Branche tut also gut daran, ihre begonnenen Anstrengungen um mehr Effizienz und Kostenreduzierung fortzusetzen. Als wirksame Maßnahmen gelten Energieeinsparung, Senkung der Produktionskosten und Optimierung des Thermoformprozesses. Diese Schwerpunkte setzt auch die Fachtagung am 25./26. April 2013 in Würzburg unter der Leitung des österreichischen Experten Dr. Mag. Johann Kappacher und mit einem internationalen Referentenaufgebot aus Dänemark, Deutschland, Italien, Mexiko und Österreich. Durch Fachexperten aus dem Ausland ist es gelungen die Internationalisierung dieser Fachtagung weiter voranzutreiben.

Kontakt

SKZ - KFE gGmbH
Frankfurter Str. 15 - 17
D-97082 Würzburg

Bilder

Social Media