Abwärtsrisiken bleiben

(PresseBox) (Frankfurt am Main, ) "Die Bullen haben sich nach Kräften gewehrt, aber am Ende konnten sie die Marke von 7600 Punkten im DAX nicht zurückerobern. Die Bären sind jetzt am Drücker, wie auch das Kursverhalten nachbörslich zeigt. Der Dow verliert den zweiten Tag in Folge in diesem Jahr und auch in Asien sind die Bären in der Überzahl. Die meisten Anleger, gemessen am CeFDex-Sentiment-Indikator für die großen Aktienmärkte, sind nach wie vor bearish eingestellt, aber gestern haben sie den Kursrückgang genutzt, um teilweise Gewinne mitzunehmen. Offenbar rechnen die meisten Anleger nicht mit einem Crash, sondern nur mit moderaten Verlusten. Für einzelne Aktien wie Facebook, Apple und die Commerzbank ist die Mehrzahl von ihnen nach wie vor optimistisch gestimmt. Letztere gehörten gestern zu den stärksten Verlierern im DAX. Beim Euro ist die Tendenz wieder neutraler, da der Philly-Fed-Index gestern schwächer als erwartet ausfiel und die zuletzt gute US-Konjunktur in Frage stellt."

Hartmut Schneider
Marktanalyst

Weitere Informationen im Anhang!

Kontakt

CeFDex AG
Bockenheimer Anlage 46
D-60322 Frankfurt am Main
Social Media