Überarbeiteter Chevrolet Captiva debütiert in Genf

Dezente Designänderungen an Front- und Heck / Verkaufsstart in Deutschland im Frühjahr 2013
(PresseBox) (Rüsselsheim/Genf, ) Bereits im Jahr 1935 trug sich Chevrolet mit der Einführung des legendären Modells Suburban als Begründer des SUV-Segments in die Automobilhistorie ein und kann seitdem eine über 75-jährige Erfahrung in der Entwicklung großer SUV-Modelle vorweisen. Auch auf dem diesjährigen Genfer Automobilsalon 2013 präsentiert die Traditionsmarke eine Neuheit: Die überarbeitete Version des kompakten SUV Captiva gibt ihr Publikumsdebüt in Europa.

Die Front des neuen Modells präsentiert sich mit geändertem, sportlich-niedrigen Frontstoßfänger und einem Frontgrill mit neuer Maschenstruktur, die Heckpartie mit LED-Rückleuchten und eckigen Auspuffendrohren in verchromter Ausführung. Neue 18-Zoll-Leichtmetallräder runden die starke Präsenz des Captiva ab.

Zu den serienmäßigen Ausstattungsfeatures des repräsentativen Allrounders gehört in der Ausstattungslinie LTZ nun ein schlüsselloses Zugangs- und Startsystem. Das hochwertige Interieur bietet neue Stoffe und Farben, (höhere Ausstattungsvarianten: Ledersitze) sowie eine neu gestaltete Instrumententafelverkleidung. Je nach Modellversion sorgen eine Zweizonen-Klimaautomatik, ein "Ambient"-Lichtpaket und beheizbare Rücksitze für zusätzlichen Reisekomfort und ein gediegenes Ambiente.

Mit bis zu sieben Sitzen und zahlreichen Komfortfunktionen ist der Captiva das typische, vielseitig nutzbare SUV-Modell für Familien. Eine Klasse darunter erweitert in Kürze ein weiteres SUV-Modell die Chevrolet-Angebotspalette: Mit der Einführung des neuen Trax wird die Marke ab diesem Frühjahr auch im stark wachsenden Mini-SUV-Segment aktiv. Der Verkauf des Trax in Europa startet im Frühjahr 2013.

"Mit den Modellen Captiva und Trax wird Chevrolet in Europa zwei eigenständige SUV-Fahrzeuge im unverwechselbaren Chevrolet-Stil anbieten können", sagt Susan Docherty, President und Managing Director von Chevrolet und Cadillac Europe. "Der Trax kombiniert die Agilität eines Kleinwagens mit der Vielseitigkeit eines SUV und ist damit perfekt für urbanes Terrain. Der große Captiva mit seiner starken Präsenz ist ein idealer Begleiter für Menschen, die das Abenteuer suchen und gleichzeitig besondere Ansprüche an Raumangebot, Technik und Komfort stellen."

Der Chevrolet Trax verbindet inspiriertes Design mit sportlich-agilen Fahreigenschaften, der Auswahl aus drei ökonomischen Triebwerken und steht je nach Ausführung mit Front- oder Allradantrieb zur Wahl. Das Motorenangebot umfasst einen 103 kW (140 PS) starken 1,4-Liter-Turbobenziner, einen weiteren Benzinmotor mit 1,6 Liter Hubraum (85 kW/115 PS) sowie einen 1,7-Liter-Diesel mit 96 kW (130 PS). Alle Versionen mit manuellem Schaltgetriebe sind mit Kraftstoff sparender Start/Stopp-Technologie ausgerüstet.

Trax mit Chevrolet MyLink-Technologie

Der Trax verfügt in den oberen Ausstattungsversionen standardmäßig über die Chevrolet MyLink-Technologie, die den Zugriff auf Inhalte kompatibler Smartphones über einen hochauflösenden Sieben-Zoll-Touchscreen-Farbmonitor ermöglicht. Chevrolet MyLink erlaubt außerdem die Nutzung der Smartphone-Navigations-App "BringGo" sowie den Empfang von Internet-Radiostationen. Fahrer, die im Besitz eines kompatiblen, mit dem Betriebssystem iOS6 ausgerüsteten iPhone (ab 4S) sind, können darüber hinaus das Assistenzsystem "Siri"* für verschiedene Nebenfunktionen nutzen. Der überzeugende Effekt: Die Augen bleiben auf die Straße gerichtet und die Hände am Lenkrad.

*"Siri" erfordert Internetzugang und ist möglicherweise nicht in allen Sprachen und in allen Regionen verfügbar. Verschiedene Funktionen können je nach Region variieren. Es können zusätzliche Mobilfunkkosten anfallen.

Alle technischen Angaben: vorläufige Werte.

Kontakt

Chevrolet Deutschland GmbH
Bahnhofsplatz 1
D-65423 Rüsselsheim
Rej Husetovic
Chevrolet Deutschland GmbH
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
E-Mail:
Stefan Seibert
Chevrolet Deutschland GmbH
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
E-Mail:

Bilder

Social Media