ENERGY STORAGE NORTH AMERICA - Konferenzmesse hat im September 2013 in San Jose/Kalifornien Premiere

(PresseBox) (Düsseldorf/San Jose, ) Die Messe Düsseldorf exportiert das erfolgreiche Konzept ihrer Konferenzmesse Energy Storage in die USA. Vom 10. bis 12. September 2013 wird die ENERGY STORAGE NORTH AMERICA - Conference and Expo (ESNA) zum ersten Mal im kalifornischen San Jose stattfinden. Die Konferenz mit begleitender Fachausstellung ist die erste Veranstaltung auf dem amerikanischen Kontinent, die ihren Fokus gezielt auf praxisnahe und wirtschaftlich sinnvolle Speicherlösungen für erneuerbare Energien richtet. Zukunftsweisende Anwendungen und Geschäftsmodelle sowie politische Rahmenbedingen werden im Mittelpunkt stehen. Die ESNA 2013 wird gemeinsam veranstaltet von Messe Düsseldorf North America und Strategen Consulting, einem Strategieberatungsunternehmen, das seit 2005 Kunden im Bereich Erneuerbare Energien berät. Die Veranstaltung wird von der internationalen Energiespeicher-Industrie getragen, darunter als Hauptpartner die Electricity Storage Association (ESA), die California Energy Storage Alliance (CESA), die Texas Energy Storage Alliance (TESA), der Bundesverband Energiespeicher (BVES), die China Energy Storage Alliance (CNESA) und die India Energy Storage Alliance (IESA) sowie die Solarpraxis AG und das Joint Venture Silicon Valley Network.

Die ENERGY STORAGE NORTH AMERICA 2013 findet statt zu einem Zeitpunkt, an dem neue Beschaffungsstrategien zur Energiespeicherung in Kalifornien erarbeitet werden. Kostengünstige und wirtschaftlich realisierbare Einzelstrategien für die Jahre bis 2015 und bis 2020 sollen bis Oktober 2013 von der California Public Utilities Commission (CPUC), der zuständigen Regulierungsbehörde für Elektrizitäts-, Gas-, Wasser-, Telekommunikations- und Transportgesellschaften, vorgelegt werden. Im Markt ist große Dynamik, denn gerade hat die CPUC beispielsweise das Energieunternehmen Southern California Edison (SCE) verpflichtet, bis 2021 Energiekapazitäten in einer Größenordnung von 1.400 bis 1.800 Megawatt in der Region Los Angeles bereitzustellen, um langfristig den Vorschriften zur lokalen Energieversorgung zu entsprechen. Mindestens 50 Megawatt davon, so schreibt die CPUC vor, müsse aus Energiespeicherressourcen stammen, weitere 600 Megawatt aus bevorzugten Energieressourcen, darunter Energiespeicherressourcen.

Hans Werner Reinhard, Stellvertretender Geschäftsführer der Messe Düsseldorf GmbH, freut sich, dass das vielversprechende Projekt im amerikanischen Markt etabliert wird: "Um langfristig eine nachhaltige Energieversorgung auf Basis von erneuerbaren Energien zu ermöglichen, haben effiziente Speichertechnologien eine Schlüsselfunktion. Diese Erkenntnis liegt der Energy Storage Düsseldorf zugrunde, und sie gilt natürlich auch, angepasst an die dortigen Verhältnisse, für die USA. Unser Ziel ist es, Experten aus Wissenschaft, Industrie und Politik zusammenzubringen, damit Speichertechnologien im Gesamtkontext der energiewirtschaftlichen Entwicklung betrachtet werden können. Die starke Unterstützung der wichtigen Partner gleich zur Erstveranstaltung stimmt uns optimistisch!"

Janice Lin, Geschäftsführerin und Mitbegründerin der California Energy Storage Alliance (CESA) sowie Geschäftsführende Gesellschafterin von Strategen Consulting LLC, ergänzt: "Die ENERGY STORAGE NORTH AMERICA ist die ideale Plattform, um wirtschaftliche Energiespeichermöglichkeiten und innovative Geschäftsmodelle für die Stromversorgung zu präsentieren. Die globalen Aktivitäten der Messe Düsseldorf und ihrer Partnern unterstreichen die Bedeutung von Netz- und Speichertechnologien als Schlüssellösungen für eine saubere, preiswerte, verlässliche und sichere Stromversorgung rund um den Erdball."

Die Energy Storage Düsseldorf hatte im Frühjahr 2012 mit 350 Konferenzteilnehmern aus 29 Ländern eine vielbeachtete Premiere. Zur kommenden Veranstaltung am 18. und 19. März 2013 haben sich führende Experten aus aller Welt sowie u.a. Bundesumweltminister Peter Altmaier angesagt.

Die dreitägige ESNA 2013 Konferenz wird mit einer Reihe von Workshops am 10. September beginnen. Am zweiten Tag schließt sich unter dem Titel "Forum für Nachhaltige Entwicklung - Kalifornien im Fokus" das Konferenzprogramm an, mit besonderem Schwerpunkt auf interaktive Märkte. Tag 3 steht unter dem Motto "Forum nachhaltige Entwicklung - Markterweiterung". In vier anwenderorientierten, parallel stattfindenden Konferenzsessions mit mehr als 80 internationalen Referenten werden Zukunftsaspekte eines wirtschaftlichen und effizienten Energiesystems diskutiert.

Die ESNA 2013 Konferenz wird von einer Fachausstellung begleitet, für die Sponsoringpakete angeboten werden. Alle Details dazu sowie zum Konferenzprogramm und zur Registrierung gibt es unter www.ESNAexpo.com

Messe Düsseldorf North America ist eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der Messe Düsseldorf, Strategen Consulting war 2009 Mitbegründer des weltweit ersten Interessensverbandes für Grid-Speicherung - der California Energy Storage Alliance.

Kontakt

Solarpraxis Neue Energiewelt AG
Zinnowitzer Str. 1
D-10115 Berlin
Judith Hübner
Öffentlichkeitsarbeit
Eva Rugenstein
Messe Düsseldorf GmbH
Desislava Angelova
Messe Düsseldorf GmbH
Social Media