Ad hoc: Biofrontera AG: Ameluz® Vertriebsvereinbarung für Slowenien mit PHA FARMED Consultancy s.p.

(PresseBox) (Leverkusen, ) Die Biofrontera Pharma GmbH, 100%ige Tochter der Biofrontera AG, hat heute mit der PHA Farmed s.p., Ljubljana, eine exklusive Vertriebskooperation für Ameluz® in Slowenien abgeschlossen. Ameluz® ist seit Dezember 2011 in der Europäischen Union als erste Therapiewahl bei milder und moderater aktinischer Keratose im Gesicht und auf der Kopfhaut zugelassen.

Zur effizienten Durchdringung des slowenischen Marktes mit Ameluz® bietet PHA Farmed voll integrierte Expertenlösungen für strategische Partnerschaften bei allen Stadien des pharmazeutischen Geschäftsprozesses an.

PHA Farmed wird Biofrontera bei der Vermarktung von Ameluz® in Slowenien unterstützen, einem Markt, in dem Tuben und Umverpackung auf Antrag auch auf Deutsch oder Englisch beschriftet sein können. Biofrontera wird Ameluz® daher ohne spezielle Produktionserfordernisse an einen lokalen Pharmagroßhandel liefern können, der dann die weitere Verteilung übernimmt. Alle Aktivitäten und Kosten für Marketing und Vertrieb, die Verhandlungen für Erstattung und Preisgestaltung mit den Krankenkassen, sowie die örtliche Pharmakovigilanz werden von PHA Pharmed übernommen. Hierfür wird PHA Farmed 40% der Umsätze erhalten, die Biofrontera in diesem Gebiet erzielt.

Ameluz® wird bei der Behandlung von aktinischen Keratosen, (oberflächliche Hauttumoren) im Rahmen der photodynamischen Therapie (PDT) eingesetzt. Die Behandlung kombiniert Ameluz® mit einer starken Rotlichtbeleuchtung, z.B. mit Biofronteras BF-RhodoLED®-Lampe, deren Vermarktung ebenfalls durch die Vereinbarung zwischen den beiden Unternehmen geregelt wird.

Kontakt

Biofrontera AG
Hemmelrather Weg 201
D-51377 Leverkusen
Anke zur Mühlen
Biofrontera AG
Social Media