SEPA und mobiles Bezahlen mit kesh

XCOM AG und biw AG auf der Fachtagung „Zahlungsverkehr der Zukunft“
(PresseBox) (Willich, ) Mobile Bezahlsysteme taugen nichts, wenn man sie erst lang und breit erklären muss. Denn dann sie sind entweder zu kompliziert oder zu teuer – oder beides. Dass kesh schnell, einfach und dazu noch sicher ist, demonstrierte Christof Roßbroich von der XCOM AG auf sportliche Weise.

Am 6. und 7. Februar trafen sich Entscheider von Banken und Finanzdienstleistern in Bonn auf Einladung des Bank-Verlags zur Fachtagung „Zahlungsverkehr der Zukunft“. Die XCOM AG und die biw Bank für Investments und Wertpapiere AG waren als Sponsoren und Aussteller vertreten. Schwerpunkte des Auftritts waren die gemeinsam entwickelten SEPA-Lösungen und das derzeit in der Testphase befindliche Mobile Payment-System kesh.

Auf großes Interesse der Tagungsteilnehmer trafen die Service-Varianten für die SEPA-Mandatsverwaltung, welche die XCOM gemeinsam mit der biw anbietet. Die auch im Rahmen eines SEPA-Whitepapers vorgestellten Lösungen erschließen Banken, Finanzdienstleistern und mittelständischen Unternehmen Wettbewerbsvorteile, die SEPA zur Erfolgsstory machen.

Das mobile Bezahlsystem kesh wurde einem Tauglichkeitstest der besonderen Art unterzogen: Bei einem Pecha Kucha Vortrag hatte XCOM-Vertriebsleiter Christof Roßbroich genau 6 Minuten und 40 Sekunden Zeit, um auf 20 Folien dessen Vorzüge darzustellen. „Ich bin optimistisch in die Präsentation hineingegangen, denn kesh ist so praktisch, dass man es auch in drei Minuten vorstellen kann“, erzählt Roßbroich mit einem Augenzwinkern. Die Folge der sportlichen Präsentation: kesh sorgte während der gesamten Tagung für regen Andrang am Ausstellungsstand.

Auch die Praxis gibt Anlass zu Optimismus. Bald endet bei kesh die Friends-and-Family Phase, an der aktuell 80 Smartphone-Besitzer und zehn Akzeptanzstellen teilnehmen. Das Ergebnis: Bei einer vierstelligen Zahl von Transaktionen hat sich das System als äußerst stabil erwiesen. In den kommenden Wochen verschärfen XCOM und biw die die Bedingungen: kesh geht in der kaufkraftstarken Niederrhein-Region rund um Willich in den öffentlichen Betrieb.

Berichte zur Fachtagung „Zahlungsverkehr der Zukunft“ auf http://www.zv-konferenz.de

Weitere Informationen zu SEPA-Lösungen auf http://www.sepa-loesungen.de

Kontakt

biw Bank für Investments und Wertpapiere AG
Hausbroicher Straße 222
D-47877 Willich
Sarah Buchwald
Marketing & Vertrieb
E-Mail:

Bilder

Social Media