Auf Telematik.TV zu sehen: In den „IT-Küchen“ der TOPLIST der Telematik brodelt es gewaltig

Im Studio von Telematik.TV gaben sich auf der LogiMAT die Vertreter der „TOPLIST der Telematik“ die Klinke, respektive das Mikro in die Hand. Viele interessante News und Bilder sind ab jetzt und in den kommenden Stunden auf Telematik.TV zu sehen.
(PresseBox) (Ahrensburg bei Hamburg, ) Chefredakteur Peter Klischewsky nutzte auf der Messe die Gelegenheit, seine Gesprächspartner direkt von der „Innovationsstraße der Telematik“, die im Eingangsbereich der Messe zu sehen war, zum Interview ins Studio zu bitten.

Auf der Innovationsstraße der Telematik präsentierten sich ausschließlich Anbieter, die von einer unabhängigen Fachjury in Technologie, Service und Support erfolgreich geprüft wurden. Diese geprüften Unternehmen zählen im Markt zur „TOPLIST der Telematik“ und nur diese sind berechtigt ein entsprechendes Siegel zu führen. Für Anwender und Kaufinteressenten sind die TOPLIST-Anbieter eindeutig an diesem Signet zu erkennen. In Stuttgart präsentierten sich auf der Innovationsstraße zehn TOPLIST-Anbieter: AIS, AMV, CEplus, Couplink, Dreyer+Timm, funkwerk eurotelematik, LOSTnFOUND, m2m Germany, mobileObjects und transics Deutschland.

Die LogiMAT 2013 ist seit drei Tagen wieder Geschichte, doch für die Crew von Telematik.TV begann nach den Drehtagen vor Ort erst die eigentliche Arbeit. Sie brachten reichlich Filmmaterial von Stuttgart mit ins Tonstudio nach Hannover. Viele Stunden Filmmaterial waren zu sichten und zu schneiden. Was gar nicht so einfach war, denn die Speicherkarten der Kameras waren voll von interessanten News und Bildern. Gemeinsam rang das Team um Peter Klischewsky, dem Chefredakteur der Mediengruppe Telematik-Markt.de, zu der auch der Branchen-Sender Telematik.TV gehört, um die Auswahl der interessantesten Filmsplitter. Kamera-Crew und Chefredaktion hatten das vergangene Wochenende daher viel Arbeit. Sie sind aber mit dem Ergebnissen sehr zufrieden, denn die Zuschauerinnen und Zuschauer bekommen in den nächsten Tagen eine optimale Auswahl an spannenden Nachrichten und Bildern zu sehen, welche ihnen die Möglichkeiten der Telematik verdeutlichen wird.

Die Geschäftsführer der zehn ausstellenden TOPLIST-Anbieter gehörten in der vergangenen Woche zu den Interviewpartnern von Peter Klischewsky. Darunter auch Stuttgarts Messechef Peter Kazander, von dem er aus erster Hand erfuhr, wie sich die Messe in diesem Jahr zeigte.

Die Geschäftsführer der TOPLIST-Anbieter fragte Chefredakteur Peter Klischewsky u. a. wie Telematik-Systeme konkret in der Praxis eingesetzt werden, welche Prozesse im Unternehmen auf welche Art im Unternehmen optimiert werden können, wann und wo konkret diese Technologie verwendet werden kann und welchen Nutzen der Anwender generell erwarten kann. Natürlich wollte Peter Klischewsky auch von seinen Studiogästen wissen, was derzeit in den eigenen „IT-Küchen“ so am Kochen ist und an welchen „Rezepten“ gerade getüftelt wird. Diese Themen und viele Leserfragen, wie es beispielsweise mit der Datensicherheit sowie mit der Verantwortung der Telematik-Anbieter gegenüber den Nutzern steht, diskutierten drei der Telematik-Anbieter im spannenden "Telematik-Talk" sehr kontrovers aber auch sehr offen.

Klicken Sie rein und erfahren Sie mehr auf www.Telematik.TV. Dort werden alle Einzelinterviews sowie die Telematik-Talkrunde in den nächsten Stunden zu sehen sein.

Messeergebnisse der LogiMAT 2013:

Unter dem Motto „Intralogistik ohne Umwege – Marktplatz der Innovationen“ präsentierten vom 19. bis 21. Februar 1.003 Aussteller (+ 9,1 Prozent gegenüber dem bisherigen Rekordjahr 2012) aus 26 Ländern – darunter 130 Neuanmeldungen – in Stuttgart die neuesten Produkt- und Lösungsangebote der Branche. Erstmals belegte die LogiMAT 2013 dabei sechs Hallen im Nord- und Südflügel des Stuttgarter Messegeländes – insgesamt 74.000 Quadratmeter Ausstellungsfläche (+ 16,5 Prozent). Mit 181 internationalen Unternehmen (+ 2,5 Prozent) kam fast jeder fünfte Aussteller der LogiMAT aus dem Ausland. Ihre Quote stieg auf 18 Prozent. Neben den Unternehmensrepräsentanten aus Deutschland waren die Niederlande, die Schweiz, Italien und Österreich die am stärksten vertretenen Nationen. 14 Aussteller der diesjährigen LogiMAT-Aussteller haben ihren Firmensitz in Übersee, vor allem in Australien, China und den USA. „Diese Ergebnisse zeigen, dass die LogiMAT als größte jährlich stattfindende, internationale Intralogistikmesse inzwischen in Europa etabliert ist“, urteilt Messeleiter Peter Kazander. „Dass sich die LogiMAT zunehmend auch im Fokus von Ausstellern aus Übersee befindet, zeugt von der hohen Bedeutung, die der LogiMAT auch außerhalb Europas als Plattform zur Unternehmens- und Leistungspräsentation wie auch zur Anbahnung internationaler Geschäftsbeziehungen zugesprochen wird.“ Ähnliche Entwicklungen bei den Publikumszahlen. Trotz Wetterkapriolen und Streiks an mehreren Zubringerflughäfen zählte die LogiMAT an den drei Messetagen insgesamt 29.500 Fachbesucher (+ 1,5 Prozent).

Kontakt

Mediengruppe Telematik-Markt.de | MKK
Hamburger Str. 17
D-22926 Ahrensburg bei Hamburg
Peter Klischewsky
Chefredakteur - Telematik-Markt.de

Bilder

Social Media