Neue Partnerschaft zwischen Intershop und Computop ermöglicht Integration von Multichannel-Plattformen für E-Commerce und Online-Zahlungen

(PresseBox) (Jena/London, UK, ) .
- Einbindung von Computop Paygate in Intershop 7
- Mehr als 20 Kunden nutzen bereits die einsatzbereite Multichannel-Commerce- und -Zahlungsplattform
- Computops umfangreiches Angebot an Multichannel-Lösungen für weltweites und sicheres Bezahlen steht nun auch Intershop-Kunden zur Verfügung

Intershop gab heute eine Partnerschaft mit Computop bekannt, einem führenden Payment Service Provider, der seine Multichannel-Zahlungsplattform Computop Paygate in die neueste E-Commerce-Plattform von Intershop, Intershop 7, integriert. Mehr als 20 Kunden profitieren bereits von der Partnerschaft zwischen Intershop und Computop.

Die Computop Paygate Plattform bietet E-Commerce-Händlern sichere Payment-Lösungen mit effizienter Betrugsprävention für internationale Märkte. Intershop-Kunden können nun aus Computops breitem Angebot an Lösungen für nationale und internationale Zahlungsverfahren ihre jeweils favorisierte Methode auswählen. Unterstützt werden Amazon Payments für die USA und Europa, FasterPay für Großbritannien, POLi für Australien und Neuseeland, Przelewy24 für Polen, Teleingreso für Spanien, PostFinance für Überweisungen und Kartenzahlungen in der Schweiz sowie Qiwi, Ukash und Skrill/Moneybookers für weltweites Bezahlen.

"Eine Multichannel-Commerce-Lösung ist für jeden Händler ein Muss, der auf dem heutigen Markt bestehen will", sagt Jochen Moll, Mitglied und Sprecher des Vorstands bei Intershop. "Bei einer Lösung mit internationaler Cross-Channel-Funktionalität muss man jedoch ein Zahlungssystem bereitstellen, dass den Händlern eine Vielfalt an sicheren Methoden für internationales Bezahlen mit effizienter Betrugsprävention bietet. Diese neue Partnerschaft ermöglicht die unkomplizierte Einbindung eines sicheren Zahlungssystems in Intershop 7 und unterstützt uns so bei unserem Ziel, unsere E-Commerce-Plattform zur Lösung der ersten Wahl zu machen."

"Werden dem Kunden die gängigen Zahlungsverfahren nicht angeboten, kommt es schnell zum Warenkorbabbruch", erklärt Matt Ball, Head of Sales UK & Ireland bei Intershop. "Wer mit dem E-Commerce wirklich international erfolgreich sein will, muss dafür sorgen, dass in jedem Land die jeweils relevanten Zahlungsmöglichkeiten angeboten werden. Andernfalls können sich die Warenkorbabbrüche negativ auf den Umsatz auswirken. Mit Hilfe der Computop-Lösung können Intershop-Nutzer den Erwartungen ihrer Kunden gerecht werden und eine immer breitere Palette an nationalen und internationalen Zahlungsverfahren bereitstellen."

"Wir erleben bei Computop, dass lokale Händler jetzt verstärkt die internationalen Wachstumschancen durch Auslandsgeschäfte nutzen wollen", sagt Ralf Gladis, CEO bei Computop. "Im vergangenen Jahr haben wir uns auf die Erweiterung der Paygate Plattform konzentriert, um die Internationalisierung für Händler möglichst einfach und sicher zu machen. Durch die Kombination dieser Funktionalitäten mit der E-Commerce-Plattform von Intershop können wir unseren Kunden einzigartige Wachstumschancen bieten."

Die Computop Paygate Cartridge steht ab sofort allen Intershop-Kunden kostenfrei zur Verfügung und kann über Intershop heruntergeladen werden.

Über Computop:

Computop ist ein 1997 gegründeter Payment Service Provider (PSP) mit Hauptsitz in Bamberg. Zu den internationalen Kunden des Unternehmens zählen u. a. Fossil, C&A, Samsung und TUI. Computop unterhält Niederlassungen in Nordamerika und Europa. Die PCI-konforme Hosting-Plattform Computop Paygate unterstützt alle Zahlungsmethoden ohne direkten Kundenkontakt. Hierzu zählt auch die Zahlungsabwicklung per Festnetz- und Mobiltelefon sowie übers Internet.

Für weitere Informationen besuchen Sie bitte die Website: www.computop.com.

Diese Mitteilung enthält Aussagen über zukünftige Ereignisse bzw. die zukünftige finanzielle und operative Entwicklung von Intershop. Die tatsächlichen Ereignisse und Ergebnisse können von den in diesen zukunftsbezogenen Aussagen dargestellten bzw. von den nach diesen Aussagen zu erwartenden Ergebnissen signifikant abweichen. Risiken und Unsicherheiten, die zu diesen Abweichungen führen können, umfassen unter anderem die begrenzte Dauer der bisherigen Geschäftstätigkeit von Intershop, die geringe Vorhersehbarkeit von Umsätzen und Kosten sowie die möglichen Schwankungen von Umsätzen und Betriebsergebnissen, die erhebliche Abhängigkeit von einzelnen großen Kundenaufträgen, Kundentrends, den Grad des Wettbewerbs, saisonale Schwankungen, Risiken aus elektronischer Sicherheit, mögliche staatliche Regulierung, die allgemeine Wirtschaftslage und die Unsicherheit bezüglich der Freistellung gegenwärtig verfügungsbeschränkter liquider Mittel.

Kontakt

Intershop Communications AG
Intershop Tower
D-07740 Jena
Heide Rausch
Corporate Communication
Manager Corporate Communication
E-Mail:
Social Media