Mit KickBack Kreditkarte und Schwarze Kreditkarte günstiger in den Urlaub

Schwarze Kreditkarte (PresseBox) (Dresden, ) Die Schwarze Kreditkarte und die KickBack Kreditkarte erfreuen sich großer Popularität. Kein Wunder, denn beide haben sehr interessante Attribute. Die eine ist eine grundgebührenfreie Kreditkarte, für die dauerhaft keinerlei Monats- oder Jahresgebühren erhoben werden. Mit der anderen wird bei fast jeder Kartennutzung auch bares Geld gespart, denn für die gesamten Kartenumsätze erhält man ein Kickback, das heißt einen Rabatt, von 0,5 Prozent. Doch ab jetzt sind die beiden Karten noch lukrativer, denn bei einer Urlaubsbuchung mithilfe der Kreditkarten kann man nun bares Geld sparen.

Ab in den Süden - und dabei sparen

Die Ideenplanung für den Sommerurlaub hat bei vielen schon begonnen. Schön, wenn nicht nur die Unterkunft, sondern auch der Reisepreis stimmt. Wer seinen Urlaub mit der Schwarzen Kreditkarte oder der KickBack Kreditkarte über den Kooperationspartner der Kreditkarten bucht, bekommt ab sofort einen Nachlass von 5 Prozent des Reisepreises. Der wird als Rückvergütung ausgezahlt, also nach Antritt des Urlaubs auf das hinterlegte Konto überwiesen. Im Onlineportal mit dabei sind viele bekannte Reiseveranstalter, deren Angebote ganz einfach im WWW gebucht werden können. Nun nur noch registrieren, Urlaub buchen und mit der teilnehmenden Kreditkarte bezahlen - schon wird beim Urlaub gespart.

Kreditkarten vereinfachen den Alltag
Ob Mietwagenbuchung oder Online-Shopping - für viele alltäglichen Dinge ist eine Kreditkarte mit der Zeit fast schon erforderlich geworden. In vielen Situationen sparen ihre Eigentümer sogar einiges an Geld, wenn sie mit dem "Plastikgeld" bezahlen, wie beispielsweise bei einer Urlaubsreservierung. Aber Kreditkarten sind mehr als nur Plastik. Sie sind ein flexibles, einfaches und insbesondere sicheres Zahlungsmittel. Mit der Zeit haben sie sich zu einem vertrauenswürdigenen Partner entwickelt und bilden mittlerweile eine echte Alternative zu Scheinen und Münzen. Durch die stetigen Weiterentwicklungen der Zahlungssysteme wie etwa MasterCard oder VISA und die ausgeprägte Kooperation mit Banken und Geldinstituten entwickelt sich ein schneller bargeldloser Zahlungsverkehr. Doch Kreditkarte ist nicht gleich Kreditkarte - je nach herausgebendem Kreditinstitut differieren die Merkmale und Preise der Karten sehr. Darum ist vor Beantragung einer Karte ein genauer Blick auf diese zu empfehlen.

Ein Blick auf die Schwarze Kreditkarte sowie die KickBack Kreditkarte
Die Schwarze Kreditkarte wie auch die KickBack Kreditkarte sind beispielsweise MasterCard Kreditkarten, wie sie verschiedener nicht sein könnten. Die Schwarze Kreditkarte ist zum Beispiel für Personen, die Kreditkarten auch selten einsetzen geeignet, denn hierbei handelt es sich um eine kostenlose Kreditkarte, für die dauerhaft keine monatlichen oder jährlichen Gebühren anfallen. Damit ist man sehr flexibel unterwegs, denn auch wenn die Kreditkarte eine Zeit lang nur selten oder nicht eingesetzt wird, entstehen keine Grundgebühren. Für die KickBack Kreditkarte wird hingegen zwar eine kleine Grundgebühr erhoben, die Karte enthält dafür aber auch eine exklusive Eigenschaft: Jeder Karteneinsatz wird mit 0,5 % rückvergütet (davon ausgenommen sind Zinsen, Gebühren, Bargeldverfügungen und andere Entgelte). Das heißt: Bei jedem Einsatz der KickBack Kreditkarte werden 0,5 Prozent gespart - das ist besonders interessant für Intensivnutzer, die ihr "Plastikgeld" sehr häufig einsetzen. Außerdem gibt es bei der KickBack Kreditkarte nicht das sonst übliche Auslandseinsatzentgelt, das bei anderen Kreditkarten bis zu 2 % beträgt. Und: Wer bei der Reiseplanung die 5 % Reiserabatt genießen möchte, erhält mit seiner KickBack Kreditkarte natürlich extra den Kickback von 0,5 Prozent - günstiger kann der Sommer kaum beginnen.

Kontakt

Dynamicdrive GmbH & Co. KG
Königsbrücker Straße 28
D-01099 Dresden
Mandy Ullrich
Marketing
Online-Marketing Managerin

Bilder

Social Media