EnterpriseDB schließt 2012 mit Rekord-Umsatzplus von 62 Prozent ab

Postgres erfährt steigende Anerkennung als Oracle-Alternative: Nachfrage bei international aufgestellten Unternehmen nach Produkten, Schulungen und Support von EnterpriseDB wächst kontinuierlich
(PresseBox) (München, ) EnterpriseDB, internationaler Anbieter von PostgreSQL-Produkten für den professionellen Unternehmenseinsatz und von Kompatibilitätslösungen zur Oracle-Datenbank, hat das Geschäftsjahr 2012 mit einem Rekord-Umsatzzuwachs von 62 Prozent abgeschlossen. Die Kundenbasis von EnterpriseDB umfasst mittlerweile mehr als 2.000 Unternehmen. Beim Umsatz mit erneuerten Subskriptionen erzielte das Unternehmen sogar einen Zuwachs von 82 Prozent. Diese positive Entwicklung deutet klar darauf hin, dass Kunden von Postgres und EnterpriseDB auf ein langfristiges Engagement setzen.

Ein wichtiger Stützpfeiler des Erfolgs von EnterpriseDB ist die wachsende Nachfrage durch international operierende Unternehmen: Diese erkennen zunehmend, dass Postgres ihre Datenbank-Anforderungen zuverlässig und vor allem zu einem Bruchteil der Kosten traditioneller Datenbanken erfüllt. Als hochgradig skalierbares Produkt mit einer Fülle von hoch entwickelten Merkmalen und Funktionen, die speziell für den professionellen Unternehmenseinsatz entwickelt wurden, wird Postgres bereits von einigen der weltgrößten Unternehmen als Oracle-Ersatz oder anstelle einer Oracle-Erweiterung eingesetzt. Zu den 600 neuen Kunden, die 2012 hinzukamen, zählt EnterpriseDB auch 32 weltweite Unternehmen aus der Fortune 500-Liste sowie 47 Global-1000-Unternehmen. Neben einem der drei größten Anbieter im Bereich Globales Hosting, Sicherheitssoftware und Vertragspartner der Öffentlichen Hand, investierten auch weitere weltweit renommierte Unternehmen aus dem Bankwesen, der Versicherungsbranche und dem Telekommunikationssektor in Postgres mit EnterpriseDB.

"Die Nachfrage nach Postgres ist exponentiell gestiegen, da immer mehr Unternehmen den geschäftlichen Nutzen und die technische Komplexität des Produktes erkennen" erläuterte Ed Boyajian, CEO und President von EnterpriseDB. "Außerdem haben wir das Ökosystem mit Datenbank-Merkmalen, Support, Schulungen und Tools für Datenbankadministratoren zur Verwaltung großer Installationen ständig erweitert. 2012 war ein bemerkenswertes Jahr für unser Unternehmen, und wir freuen uns darauf, unser Versprechen umzusetzen und auch weiterhin hervorragende Postgres-Produkte und -Services für unsere Partner und Kunden bereitzustellen."

Überblick über weitere wichtige Entwicklungen für das Unternehmen im vergangenen Jahr

- Verstärkung des Community-know-hows für Postgres im Unternehmen durch Einstellung des Committers Kevin Grittner. Grittner wurde Mitglied im engagierten EnterpriseDB Entwickler-Team der PostgreSQL-Community. Das Unternehmen baute darüber hinaus seinen gesamten Personalbestand um 12 Prozent aus, um der stark ansteigenden Nachfrage nach Postgres Rechnung zu tragen.
- Erweiterung der Partnerschaft mit HP durch Bereitstellung der Postgres Plus Cloud Database auf HP Cloud Services sowie Integration eines Entwickler-Zugangs zu einer Postgres-Datenbank, die sich durch Point-and-Click einfach konfigurieren lässt und sich auch automatisch skaliert.
- Intensivierte Geschäftsbeziehung mit der KT Corporation im Hinblick auf ihre Postgres Plus Advanced Server-Anwendung im Bereich nicht geschäftskritischer Aufgaben.
- Anerkennung als "Strong Performer" und führender Anbieter in der Kategorie in der Forrester-Marktanalyse "Forrester Wave: Enterprise Cloud Database Q4 '12". Mit dem 4. Platz konnte bereits im zweiten Jahr in Folge eine Top-Platzierung in dieser begehrten "Future of Open Source"-Studie erreicht werden.

Überblick wichtige Produkt-Highlights

- Mit Postgres Plus Cloud Database wurde eine hochfunktionale, speziell für den professionellen Unternehmenseinsatz entwickelte Postgres-Datenbank eingeführt. Um von Cloud Computing-Vorteilen profitieren zu können, bietet die Datenbank das Einrichten lese-skalierbarer Postgres-Cluster auf Tastendruck an. Über 6.200 Probe-Registrierungen unterstreichen das große Interesse auf Seiten der Anwender, die Postgres Plus Cloud Database nutzen, um ihre Kosten zu senken, ihre Services zu erweitern und um ihre Applikationen schneller auf den Markt zu bringen.
- Einführung von Postgres Plus Advanced Server 9.2 mit erweiterter Oracle-Kompatibilität, Skalierbarkeit sowie Leistungsverbesserungen zur Unterstützung umfangreicherer und noch komplexer Unternehmensanwendungen.
- Freigabe von Postgres Plus xDB Replication Server v5.0 mit Multi-Master Replication (MMR) - diese Lösung vermeidet das Eintreten eines "Single Point of Failure"-Szenarios, verbessert die Verfügbarkeit für Schreibzugriffe und erweitert auch den Datenzugriff.
- Verbesserter Postgres Enterprise Manager 3.0: Datenbank-Administratoren können damit problemlos von einem internetfähigen Gerät aus auf ihre Datenbanken zugreifen und diese gleichzeitig kontrollieren. Postgres Enterprise Manager hat mittlerweile bereits mehr als 6.500 Downloads und 4.000 Installationen.

Kontakt

EnterpriseDB Corporation
499 Thornall Street
USA-08837 Edison
Anne Klein
AxiCom GmbH
E-Mail:
Social Media