Neues Zubehör von IHT Automation verbessert die Schnittqualität im Autogenbereich

IHT Bevel Sensor (PresseBox) (Baden-Baden, ) Beim Autogenschneiden mit Dreibrenneraggregaten lassen sich durch Einsatz von Plättchenelektrode oder des Bevel Sensors von IHT Automation exaktere Schnitte erzielen. Messen und Regeln des Abstands zwischen Werkstück und Brenner ist auf Grund der hohen Temperatur vor allem bei Mehrbrenneraggregaten eine anspruchsvolle Aufgabe.

Mit der Plättchenelektrode liefert das Baden-Badener Unternehmen hier einen Ansatz zur Lösung dieser Aufgabe. Die Elektrode ist luftgekühlt und dieser Luftstrom sorgt auch dafür, dass die Abstandsmessung nur wenig durch die Schneidflamme und das veränderte Dielektrikum beeinflusst wird.

Alternativ einsetzbar ist der Bevel Sensor. Dieser Abstandssensor misst beim Fasenschneiden kapazitiv den Abstand zum Werkstück und ermöglicht die berührungslose und präzise Abstandsregelung von Autogenbrennern beim Fasenschneiden.

Beide Geräte können mit dem bewährten CSC 500 System von IHT Automation betrieben werden. Das Sensorsystem CSC 500 sorgt dafür, dass der eingestellte Abstand exakt gemessen wird und liefert dem Motorregler des Höhenantriebes ein präzises Signal. Der Bevel Sensor ist zusätzlich mit dem M 4000 CAP System von IHT Automation kombinierbar.

Kontakt

IHT Automation GmbH & Co. KG
Bahnhofstrasse 63
D-76532 Baden-Baden

Bilder

Social Media