Emerging Attraction

ein INTERREG 4a Projekt, das sich die Bekämpfung des Fachkräftemangels in der Region grenzüberschreitend zur Aufgabe gemacht hat
(PresseBox) (Sønderborg, ) Angesichts der demografischen Entwicklung erwartet den Arbeitsmarkt nördlich und südlich der Grenze in den kommenden Jahren ein verstärkter Fach- und Führungskräftemangel. Attraktive, grenzüberschreitend vernetzte Angebote im Hochschulbereich, eine Stärkung der regionalen Wirtschaft sowie eine enge Verzahnung von Unternehmen (Arbeitgebern) und Hochschulen (Fachkräfte) sind ein probates Mittel, um dieses Problem zu bekämpfen. Das übergeordnete Ziel des neuen Interreg IVa Projektes Emerging Attraction ist es daher, die deutsch-dänische Grenzregion als Hochtechnologie-Standort zu profilieren.

Hierzu wird der Anteil verfügbarer hoch qualifizierter Arbeitskräfte in der Deutsch-Dänischen Region durch verschiedene innovative Maßnahmen erhöht, die Attraktivität von Schleswig-Holstein und Süddänemark als Arbeits- und Studienumfeld für junge und hoch Ausgebildete gesteigert und Fachkräfte werden an die Region gebunden. Das Projekt wird zudem dazu beizutragen, die grenz- und fachübergreifende Zusammenarbeit zwischen Wirtschaftsunternehmen und akademischen Institutionen in der Deutsch-Dänischen Region zu intensivieren und weitere akademische Kompetenzen insbesondere innerhalb des Ingenieur- und Managementbereichs aufzubauen. Projekt-Partner sind auf deutscher Seite die Universität Flensburg und die Fachhochschule Flensburg sowie die IHK Flensburg, auf dänischer Seite die Süddänische Universität mit Mads Clausen Institut und Institut für Grenzregionsforschung auf dem Campus Sønderborg.

Konkret erfüllt das Projekt seine Zielvorgaben innerhalb dreier wohl definierter Arbeitspakete:

- Entwicklung und Erprobung einer umfassenden Rekrutierungs- und Marketingkonzeption
- Technische Innovation, Mobilität und Entwicklung eines grenzüberschreitender iWerkstatt für die gemeinsame akademische und industrielle Nutzung von Kompetenzen in den Bereichen Energie, Energieeffizienz, Antriebstechnologie und Mechatronik
- Aufbau einer grenzüberschreitenden Promotionsgruppe zu Fragen der grenzüberschreitenden Wirtschaftsintegration.

Auf dem Launch-Event am 07.03.2013 von 10.00 – 15.00 Uhr im Alsion an der Syddansk Universitet in Sønderborg / Dänemark werden Arbeitspakete und Gesamtkonzept durch anerkannte Fachreferenten vorgestellt werden. Die Presse ist dazu eingeladen, am Emerging Attratction Lauch Event teilzunehmen. Die Einladung ist dieser Mitteilung angehängt.

Kontakt

Fachhochschule Flensburg
Kanzleistr. 91-93
D-24943 Flensburg
Barbara Tvede Hansen
Akademische Mitarbeiterin
E-Mail:
Social Media