Innovation erlebbar machen

DGI und 3M GTG gestalten 3M Innovation Center in Sollentuna, Schweden
Innovation erlebbar machen, Bild: 3M (PresseBox) (Neuss, ) Um die Technologien und Innovationen von 3M besser greif- und erlebbar zu machen, haben Design Group Italia (DGI) und 3M GTG das 3M Innovation Center in Sollentuna, Schweden, neu konzipiert und eine beeindruckende Technologie- und Innovationsschau geschaffen, die jetzt eröffnet wurde.

Technologie als faszinierendes Erlebnis


3M Produkte reichen vom Haushaltsschwamm bis zur Medizintechnik. Um dieses Spektrum erfahrbar zu machen, hat die italienische Innovationsberatung DGI, gemeinsam mit den Münchner Spezialisten für digitale Kommunikation 3M GTG und dem schwedischen Architekten Alexander Ahnebrink, ein Konzept mit mehreren Erlebnis-Arealen entwickelt. Besucher der Ausstellung bekommen so ein umfassendes Bild von 3M Technologien sowie neue Ideen und Anregungen für Problemlösungen. 3M profitiert von dem lebhaften Austausch mit Kunden und Interessenten.

"User Experience" im Fokus

Kern des neuartigen Konzepts ist es, 3M Innovationen über mehrere Sinne intensiv erlebbar zu machen. Um Information in ein unterhaltsames und inspirierendes Erlebnis zu überführen, ist der Raum in drei Areale unterteilt, einer dreiteiligen Geschichte mit Technologien und Besuchern als Protagonisten folgend: "3M Erzeugnisse", "Wie 3M arbeitet" und "Wie 3M für Sie arbeiten kann". Jedes Areal weckt somit die Neugier auf das darauf folgende, was den flüssigen Durchlauf durch das Center begünstigt. Die Besucher werden in physischer, virtueller und sozialer Interaktion mit 3M-Technologien vertraut gemacht: Sie werden nicht nur informiert, sie können Technologie direkt ausprobieren, nach zusätzlichen Informationen suchen oder Impulsen virtuell nachgehen. Für vertiefenden Austausch stehen Lounge- und Kreativitätsräume bereit, in denen an Problemlösungen gearbeitet werden kann.

Weiterentwicklung der Präsentationsfläche

"Früher hatten wir hier eine Ausstellungsfläche für Produkte. Heute haben wir ein Innovationszentrum, in dem Menschen mit der gezeigten Technologie und deren Anwendung auf neue Art in Kontakt treten können." erklärt Lars Hanseid, Managing Director von 3M Nordic Region. So dient 3M Technologie mit weiteren Datenquellen der Inspiration und schnellen Lösungsfindung. Möglich wird dies durch interaktive Medien, auf denen relevante Inhalte - in Echtzeit semantisch strukturiert und aufbereitet - angeboten werden. "Flexibler Content ist die Voraussetzung für intensive Auseinandersetzung mit Kundenproblemen", sagt Daniel Steinbichler, CEO von 3M GTG. "Augenhöhe entsteht, wenn ich auf mein Gegenüber eingehen kann. Digitaler Content in sozialen Räumen lässt starre Konzepte hier weit hinter sich."

Skalierbarkeit

Von der Flexibilität profitieren Besucher und 3M. Durch den virtuellen Anteil ist das Angebot ohne großen Aufwand jederzeit up-to-date. "Das Innovation Center muss mit der Entwicklung von 3M mitwachsen können", stellt Sigurdur Thorsteinsson, Gesellschafter von DGI, klar. Künftig werden sich alle für das Besuchererlebnis relevanten Datenquellen anschließen lassen. "Damit ist neueste Technologie in Echtzeit für die Besucher verfügbar."

Ganzheitliche Markenerfahrung

Um die Marke 3M im Ganzen greifbar zu machen, folgt das 3M Innovation Center einem "glocalen" Konzept, das lokalen wie globalen Kriterien gerecht wird. Präsentiert werden die für den skandinavischen Markt relevanten Technologien. Gleichzeitig werden Besuchern die Werte und Zielsetzungen des weltweit tätigen Innovationsunternehmens vermittelt.

Greifbarer Mehrwert für Besucher und Kunden

Für Kunden und Interessierte steht damit ein umfassender Einblick in ein komplexes Unternehmen mit breitem Technologiespektrum bereit. Dabei lernen sie das Angebot im Kontext ihrer eigenen Fragestellungen kennen und bekommen detaillierte Informationen und Lösungsansätze geboten. Daniel Steinbichler sieht hier mögliche Weiterentwicklungen: "Wir arbeiten konkret daran, Informationen über den Verlauf und die Ideen eines Innovation Center-Besuchs im Anschluss verfügbar zu machen." Geplant sind Zusammenfassungen und Auswertungen, die direkt über das CRM-System des Unternehmens laufen. Damit würde der intensive Austausch zwischen Kunde und Unternehmen im Innovation Center in der weiteren Zusammenarbeit leichter nutzbar.

Erfolgreiches Konzept replizieren

Die erfolgreiche Umsetzung des 3M Innovation Centers in Schweden weckt weltweit großes Interesse von anderen 3M Niederlassungen. DGI und 3M GTG arbeiten bereits an weiteren Projekten in Europa und Afrika. "Wir sehen diese Dynamik als Gütesiegel für die sehr fruchtbare Kooperation zwischen DGI und uns", freut sich Michele Ridi, Design Director bei 3M GTG. Dieser Erfolg könnte die Erlebnis-Qualität der bereits entstandenen Center noch erhöhen, denn es wird bereits intensiv über eine virtuelle Vernetzung der verschiedenen Standorte nachgedacht.

Über 3M GTG

3M GTG sind Experten für digitale Kommunikation. Mit digitaler Technologie in umfassenden Konzepten arbeiten sie an Umgebungen, die Menschen mehr Möglichkeiten eröffnen. Die Lösungen etablieren Räume mit hoher Erlebnisqualität, die den Horizont von Menschen erweitern und sie mit Werkzeugen ausstatten, die sie besser und schneller voran kommen lassen.

Mehr Informationen über 3M GTG und seine Projekte
www.3mgtg.com
www.metatwisttower.com
www.xslider.com
www.youtube.com/3mgtg

Kontakt

3M Deutschland GmbH
Carl-Schurz-Str. 1
D-41453 Neuss
Anja Ströhlein
Corporate Communications
3M GTG Headquarters

Bilder

Social Media