FACT-Finder - die Alternative zu Google Commerce Search

5 Gründe für Shop-Bertreiber, von Google Commerce Search (GCS) zu FACT-Finder zu wechseln
(PresseBox) (Pforzheim, ) Die Gerüchte um das Ende von Googles Ausflug in die On-Site Search für Online-Shops haben sich bestätigt. In den Kommentaren auf Techcrunch und anderen Branchen-Blogs häufen sich Fragen der GCS-Kunden:

- Welche Alternativen zu GCS gibt es für uns?
- Welche Schritte sollten wir nach dem Ende von GCS vornehmen?
- Welche Features sollte eine On-Site Search aufweisen?

FACT-Finder bietet GCS-Kunden einen reibungslosen und schnellen Wechsel zur Steigerung der Conversion Rate und zur Verbesserung der User-Experience. Über 1.200 Online-Shops weltweit vertrauen auf FACT-Finder, hierzu zählen Unternehmen wie Fahrrad.de, Koffer-Arena.de und Baby-Markt.de, aber auch Retailer wie REWE-Online.de, Real.de und Conrad.de. Rund 5 Milliarden Euro Umsatz werden jährlich über Shops erzielt, die FACT-Finder als zentrale Conversion Engine einsetzen. Die Menge der verarbeiteten Suchanfragen beläuft sich dabei täglich auf mehr als 10 Millionen.

Fünf Gründe für FACT-Finder

1. Steigern der Conversion Rate: Die On-Site Search beeinflusst vor allem die Conversion Rate - und diese gilt es weiter zu erhöhen. Die neue Such- und Navigationslösung sollte also nachweislich signifikante Steigerungen des Umsatzes zur Folge haben. Hier konnte FACT-Finder in einer ganzen Reihe von A/B-Tests überzeugen.

2. Customer Excellence im Fokus: FACT-Finder stellt die Implementierungs-Qualität und Schulung der eCommerce-Manager mit einem ganzen Customer-Excellence-Team in den Vordergrund. Ähnlich wie in der Formel 1 kümmert sich während der Integration von FACT-Finder ein ganzes Team von Experten um eine maßgeschneiderte Integration - für eine maximale Conversion unter Berücksichtigung der individuellen Anforderungen des Unternehmens.

3. Langfristige Innovationen sicherstellen: FACT-Finder steht seit dem Jahr 2001 für kontinuierliche Innovation im E-Commerce, dafür sorgt das eigene R&D-Team, bestehend aus Mathematikern und Entwicklern.

4. Internationale und sprachenunabhängige Lösung: Besonders in Europa planen eCommerce-Unternehmen die Expansion in Nachbarländer und damit in neue Sprachen. Dank sprachenunabhängiger Technologie gelingt mit FACT-Finder der Sprung ins internationale Business wesentlich einfacher und ohne Reibungsverluste. Für lokale Unterstützung der Shops sorgen zudem die neun Büros - von Istanbul bis Kopenhagen.

5. Individuellen Anforderungen gerecht werden: "Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne", dichtete einst Hermann Hesse - und so markiert auch das Ende von GCS ein Neuanfang, denn es bietet Online-Händlern die Chance, noch einmal die individuellen Anforderungen an die User-Experience im Shop zu prüfen. Ob Vorschlagsfunktion, SEO-Features, Produktdaten-Optimierung oder intelligente Kampagnensteuerung - die Such- und Navigationslösung FACT-Finder erfüllt die Anforderung für Webshops aller Branchen.

Fazit:

Nach dem Ende von GCS genügt ein kurzer "Boxenstopp" im "Rennstall" von FACT-Finder, und schon ist die Technologie des europäischen Marktführers integriert. Online-Shops mit der intelligenten Suche aus dem Haus Omikron stehen im Hinblick auf Conversion Rate, Umsatz und Usability in der "Pole Position".

Kontakt

FACT-Finder
Habermehlstr. 17
D-75172 Pforzheim
Dr. Burkhard Schäfer
Pressesprecher
E-Mail:
Social Media