Neue Führung für die Rheinmetall-Repräsentanz am Golf - Auch Puma-Projektgesellschaft PSM GmbH mit neuem Geschäftsführer

(PresseBox) (Düsseldorf, ) Dr. Peter Hellmeister (60) hat zum 1. Januar 2013 die Leitung der Repräsentanz der Rheinmetall AG in Abu Dhabi (Vereinigte Arabische Emirate) übernommen. Er tritt damit die Nachfolge von Klaus Hennig an, der im Sinne einer kontinuierlichen Übergabe auch weiter beratend für Rheinmetall tätig sein wird. In Abu Dhabi wird er vornehmlich Rheinmetall-Projekte in den Staaten des Golf-Kooperationsrates (GCC: Gulf Cooperation Council) betreuen.

Seine Nachfolge in der Geschäftsführung der PSM GmbH hat zum 1. Januar 2013 Dr. Björn Bernhard (38) angetreten.

Im arabischen Raum und insbesondere in den Golfstaaten ist Rheinmetall seit langem in vielen Feldern erfolgreich. Mit dem Namen Rheinmetall verbinden sich in der Region überzeugende Lösungen z.B. im Bereich der gepanzerten Fahrzeuge sowie der Marinesysteme, in der Flugabwehr, der ABC-Aufklärung und im Facility Management. Die Vereinigten Arabischen Emirate hatten Rheinmetall 2005 mit der Herstellung von 32 ABC-Spürpanzern vom Typ Fuchs beauftragt. Die Fahrzeuge im Wert von rund 160 Millionen Euro haben sich in der Nutzung beim Kunden inzwischen bestens bewährt.

Dr. Peter Hellmeister stand seit 2002 als Geschäftsführer an der Spitze der PSM GmbH (Projekt, System und Management), die als Hauptauftragnehmerin und als Managementgesellschaft für das Beschaffungsprogramm "Schützenpanzer Puma" der Bundeswehr fungiert.

Dr. Björn Bernhard, sein Nachfolger als Geschäftsführer der PSM GmbH in Kassel, ist nach Abschluss seines Studiums und einer anschließenden Tätigkeit als wissenschaftlicher Mitarbeiter der Universität im Jahre 2004 bei Rheinmetall eingetreten. Er hat zunächst bei der Rheinmetall Landsysteme GmbH am Standort Kiel die Position eines Systemingenieurs für Antriebstechnik bekleidet, bevor er in 2006 ins Projektmanagement wechselte. Seit 2008 war er bei der PSM GmbH in Kassel zuständiger Projektmanager für das Gesamtsystem Schützenpanzer Puma.

Über Rheinmetall Defence

Der Technologiekonzern Rheinmetall ist mit seiner Defence-Sparte ein weltweit führender Anbieter auf dem Feld der militärischen Ausrüstung. An der PSM GmbH, Kassel, hält Rheinmetall 50% der Gesellschaftsanteile.

Rheinmetall Defence bietet dem militärischen Kunden in sieben Geschäftsbereichen - Fahrzeugsysteme, Waffen und Munition, Flugabwehr, Antriebe, Verteidigungs-elektronik, Electro-Optics sowie Simulation und Ausbildung - ein umfassendes Leistungsspektrum. Mit rund 9.000 Beschäftigten im In- und Ausland erzielte die Defence-Sparte Rheinmetalls im Geschäftsjahr 2012 einen Umsatz von rund 2,1 MrdEUR.

Kontakt

Rheinmetall AG
Rheinmetall Platz 1
D-40476 Düsseldorf
Oliver Hoffmann
Leiter Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
E-Mail:
Social Media