Microsoft und DATEV: Cloud-Lösung senkt Kosten für kleine Unternehmen

DATEV eG erweitert ihre Partnerschaft mit Microsoft und bietet auf Basis der Cloud-basierten Server-Technologien neue Services für kleine Unternehmen / Kostenvorteil stärkt Wettbewerbsfähigkeit
(PresseBox) (Unterschleißheim/Nürnberg, ) Im Rahmen einer Kooperation mit Microsoft hat die DATEV eG für ihre Kunden ein neues Cloud-Angebot entwickelt, das ab Sommer 2013 allgemein verfügbar ist. Erste Einblicke in Funktionsweise und Leistungsumfang der neuen DATEVcloud Software erhalten Kunden und Interessenten bereits während der CeBIT. Mit der neuen Cloud-Lösung erweitert die DATEV ihr bestehendes Angebot. Kleinere Unternehmen und Steuerberatungskanzleien können künftig die DATEV-Programme für betriebswirtschaftliche Bereiche sowie Microsoft Office Anwendungen als Mietmodell in der Cloud beziehen. Das Angebot ist für bis zu acht Nutzer ausgelegt. Den Ansprüchen an die Datensicherheit wird in hohem Maße Rechnung getragen, so können die Anwender nur mittels Signaturkarte auf die gewünschten Programme und Daten zugreifen, die Verwaltung und das Anlegen neuer Benutzer erfolgt innerhalb eines geschützten Self-Service Portals.

"Unser erklärtes Ziel und Anliegen war es, die neue Cloud-Plattform zu einem attraktiven Preis zur Verfügung zu stellen und damit die Kosten gegenüber den bestehenden Angeboten deutlich zu senken", sagt Martin Krämer, Leiter des Geschäftsbereichs IT-Dienstleistungen und Logistik bei der DATEV eG. Sie ist der viertgrößte Softwarehersteller in Deutschland und zählt zu den wichtigsten Microsoft Partnern für die Bereiche Software-Entwicklung und Hosting. "Möglich war dies vor allem durch eine konsequente Standardisierung und Einsparungen im Bereich der Infrastruktur. Durch den Einsatz der Microsoft Private Cloud Technologien ist uns das hervorragend gelungen. Wir konnten die Lizenzkosten optimieren und gleichzeitig den Automatisierungsgrad deutlich erhöhen."

Die neue DATEVcloud Software basiert auf Windows Server 2012 mit Hyper-V 3 als Serverbetriebssystem und Virtualisierungs-Technologie sowie System Center 2012 SP1 als umfassendes Management-Werkzeug.

Win-Win-Situation

Realisiert und ermöglicht wurde das Projekt durch eine enge partnerschaftliche Zusammenarbeit, die Teilnahme der DATEV am Microsoft Service Provider Lighthouse Programm sowie am "Testing and Adoption Program" (TAP) für System Center. Im Rahmen dieser Kooperationen hatte die DATEV Zugang zu Vorabversionen des Windows Server 2012 sowie zu System Center 2012 SP1. Darüber hinaus haben Microsoft-Technologieexperten aus der Produktgruppe und dem Consulting-Bereich das Projekt intensiv unterstützt und mitgewirkt.

"Für uns ist die Zusammenarbeit mit der DATEV sehr wertvoll und wir profitieren von der Expertise unserer Partner", sagt Kai Göttmann, Direktor Geschäftsbereich Server, Tools & Cloud Business (STB) bei Microsoft Deutschland. "Das Feedback der DATEV mit den Erfahrungen aus der Praxis können wir direkt in den weiteren Ausbau und die Optimierung der Services einfließen lassen."

Unter diesen Links finden Sie weiterführende Informationen zu unseren Cloud-basierten Server- & Infrastruktur-Lösungen:

- Microsoft erweitert seine System Management-Lösungen
- Microsoft stellt Windows Server 2012 vor - Schwerpunkt auf Cloud Computing
- Das Beste aus beiden Welten: Windows Azure als Hybrid-Cloud - Virtuelle Maschinen inklusive Linux

Über DATEV

Die DATEV eG, Nürnberg, ist das Softwarehaus und der IT-Dienstleister für Steuerberater, Wirtschaftsprüfer und Rechtsanwälte sowie deren zumeist mittelständische Mandanten. Über den Kreis der Mitglieder hinaus zählen auch Unternehmen, Kommunen, Vereine und Institutionen zu den Kunden. Das Leistungsspektrum umfasst vor allem die Bereiche Rechnungswesen, Personalwirtschaft, betriebswirtschaftliche Beratung, Steuern, Enterprise Resource Planning (ERP), IT-Sicherheit sowie Organisation und Planung. Mit 40.000 Mitgliedern, rund 6.400 Mitarbeitern und einem Umsatz von 760 Millionen Euro im Jahr 2012 zählt die 1966 gegründete DATEV zu den größten Informationsdienstleistern und Softwarehäusern in Europa. So belegt das Unternehmen beispielsweise im bekannten Lünendonk-Ranking Platz Vier in der Kategorie Softwarehäuser (gelistet nach Umsatz in Deutschland).

Kontakt

Microsoft Deutschland GmbH
Konrad-Zuse-Str. 1
D-85716 Unterschleißheim
Frank Mihm-Gebauer
Microsoft Deutschland GmbH
Communications Manager Anwendungssoftware
E-Mail:
Claudia Rudisch
FAKTOR 3 AG
E-Mail:
Fink & Fuchs Public Relations AG
Microsoft Presseservice
E-Mail:
Social Media