"Intralogistik ohne Umwege" - zur LogiMAT 2013 setzte AMI auf reibungslose Prozesse

Spezialist für den Materialfluss trifft mit Automatisierung, Tragrollen & Co. den Nerv der Fachspezialisten auf der LogiMAT 2013
(PresseBox) (Luckenbach, ) Die AMI Förder- und Lagertechnik GmbH (www.ami-foerdertechnik.de) zieht zur diesjährigen LogiMAT ein durchweg positives Messefazit. Auch die Gesamtbilanz der Fachmesse, die sich insgesamt um eine Halle vergrößert hat, untermauert dies: Bereits zur Halbzeit lagen die Besucherzahlen über dem hohen Vorjahresniveau. Diesen Zuwachs spürte auch der Spezialist für Förder- und Lagertechnik. Den Messefokus legte AMI diesmal auf Einzelkomponenten, Anlagenerweiterungen und -neubau sowie Automatisierung und die neu ins Portfolio integrierten Tragrollen.

Die diesjährige LogiMAT fand ganz im Zeichen der "Intralogistik ohne Umwege" statt und bildete bereits zum 11. Mal einen "Marktplatz der Innovationen" für internationale Aussteller und Entscheider aus Industrie-, Handels- und Dienstleistungsunternehmen. In diesem Jahr zählte die LogiMAT, die erstmals sechs Messehallen belegte, 1.003 Aussteller (+ 9,1 Prozent gegenüber dem Rekordjahr 2012) und 29.500 Fachbesucher (+1,5 Prozent). Sie verzeichnete damit einen erneuten Zuwachs im Vergleich zum Vorjahr.

AMI-Messeauftritt von Automatisierung und neuen Produkten geprägt

Die positive Entwicklung machte sich auch am AMI-Messestand deutlich bemerkbar. Dort legte der Spezialist für Förder- und Lagertechnik den Fokus insbesondere auf die Themen Einzelkomponenten, Anlagenerweiterungen und -neubau sowie Automatisierung. Darüber hinaus konnten sich die Messebesucher über einen Auszug aus dem neuen breiten Leistungsspektrum der Tragrollen und vieles mehr informieren. So stieß AMI auf breites Interesse beim Fachpublikum.

Die AMI Förder- und Lagertechnik GmbH bietet wirtschaftliche und flexible Lösungen für alle innerbetrieblichen Logistikaufgaben aus einer Hand und hat sich auf Förderanlagen und den Materialfluss spezialisiert. Dies erfolgt vom Wareneingang über die Fertigung, Kommissionierung und der Endkontrolle bis hin zum Versand. Dabei reicht das Produktspektrum von der Leichtfördertechnik bis hin zur Schwerfördertechnik.

"Die LogiMAT war als Dreh- und Angelpunkt der Branche für uns wieder die ideale Plattform, um wertvolle Kontakte zu nationalen und internationalen Entscheidern, Anwendern etc. herzustellen und in den direkten konstruktiven Dialog mit den Fachspezialisten zu treten", erklärt Stefan Brenner, Geschäftsführer bei AMI, und fährt fort: "Die positive Resonanz auf unser Leistungsspektrum quittiert, dass wir mit unserer strategischen Ausrichtung konform der Marktbedürfnisse agieren. So bestärkt das Messefazit einmal mehr unsere Entscheidung, den Aktionsradius sukzessive auf internationalem Terrain weiter auszubauen."

Weitere Informationen zur AMI Förder- und Lagertechnik unter http://www.ami-foerdertechnik.de/...

Kontakt

AMI Förder- und Lagertechnik GmbH
Leystraße 27
D-57629 Luckenbach
Christina Pott
AMI Förder- und Lagertechnik GmbH
Kommunikation
E-Mail:
Ulrike Peter
attentio :: pr-agentur GmbH
Geschäftsführerin
E-Mail:
Social Media