Blue Solutions for a Green Future

TÜV SÜD auf der Hannover Messe 2013
(PresseBox) (München, ) Unter dem Motto "Blue Solutions for a Green Future" präsentiert TÜV SÜD auf der Hannover Messe ein breites Spektrum für Erneuerbare Energien und Smart Grids, für Energieeffizienz und Energiemanagement in der Industrie sowie für Safety und Security bei Embedded Systems. Die Experten von TÜV SÜD sind auf der Leitmesse Energy (Halle 13, Stand C48) und der Leitmesse Wind (Halle 27, Stand H26) zu finden.

Im Energiebereich hat TÜV SÜD die gesamte Wertschöpfungskette "Energieerzeugung - Energieübertragung - Energieverbrauch" im Blick. Die Experten unterstützen den weiteren Ausbau der Erneuerbaren Energien in Deutschland und weltweit. "Mit unserer technischen Due Diligence sorgen wir bei allen Renewables für eine zuverlässige Grundlage, auf der Projektentwickler und Investoren aufsetzen können", sagt Dr. Boris Gehring, Leiter der Division Industry Service der TÜV SÜD AG. Zudem erweitert der internationale Dienstleister kontinuierlich seine Leistungen für Windenergie und Photovoltaik, deren Anteil an der Stromerzeugung auf allen Kontinenten weiter zunehmen wird. So konnte TÜV SÜD durch die Übernahme des britischen Windenergie-Spezialisten PMSS im Jahr 2012 seine Premium-Services und sein weltweites Kompetenznetzwerk ergänzen und seine Position in diesem wichtigen Wachstumsbereich weiter verstärken.

Auch bei Photovoltaik setzt TÜV SÜD auf weiteres Wachstum. Der internationale Dienstleister unterstützt die Realisierung von PV-Kraftwerken mit einem Komplettpaket, das von der Planung über die Performance-Überwachung bis zur Anlagenoptimierung die gesamte Wertschöpfungskette umfasst. Zudem wird das weltweite Netzwerk für die Prüfung von PV-Modulen und PV-Komponenten kontinuierlich erweitert - zuletzt um ein hochmodernes Labor im bayerischen Straubing. "Wir haben hier bereits die Prüfeinrichtungen für PV-Wechselrichter in Betrieb genommen", berichtet Dr.-Ing. Gian Maria Fontolan, PV-Experte bei der TÜV SÜD Product Service GmbH. "In unseren Laboren führen wir alle Prüfungen durch, die für die Marktzulassung in einem oder in mehreren Ländern erforderlich sind." Das Spektrum der Prüfleistungen umfasst Elektromagnetische Verträglichkeit (EMV), Sicherheit, Netzintegration von Erzeugungsanlagen sowie Gesamtwirkungsgrad und Effizienz von PV-Wechselrichtern.

Safety und Security von Smart Grids

Eine wesentliche Voraussetzung für den weiteren Ausbau von Erneuerbaren Energien ist die Aufrüstung der vorhandenen Stromnetze zu intelligenten Netzen für die automatisierte Steuerung von Erzeugung und Verbrauch. Entscheidend für die Realisierung solcher Smart Grids sind die eingebettete Mess-, Steuer- und Regeltechnik sowie ein standardisierter Informationsaustausch. "Die Norm IEC 61850 bietet zwar einen einheitlichen Kommunikationsstandard", sagt Maurizio Scavazzon, Produktmanager IEC 61850 im Bereich Embedded Systems der TÜV SÜD AG, "aber im Mittelspannungs- und Niederspannungsbereich gibt es noch nicht genügend Geräte, die entsprechend ausgelegt sind." Als UCA-akkreditiertes Prüflabor und Competence Center für IEC 61850 unterstützt TÜV SÜD die Gerätehersteller bei der Umsetzung und Dokumentation der Kommunikationsanforderungen. Ein weiterer Schwerpunkt liegt auf den erhöhten Sicherheitsanforderungen für intelligente Netze. Neben der Funktionalen Sicherheit wird in Zukunft der Schutz vor Angriffen - vor Spionage und Sabotage - ein zentrales Thema sein. Damit beschäftigt sich auch die Umfrage "Safety & Security in einer smarten Energiewelt", die TÜV SÜD zur Hannover Messe vorstellen wird.

Mehr Energieeffizienz, weniger Verbrauch und weniger Kosten

Intelligenz ist nicht nur bei der Verteilung, sondern auch beim Einsatz von Energie gefragt. "Die Energiekosten werden für viele Unternehmen immer wichtiger", sagt Dr. Gerd Streubel, Leiter Energieeffizienz Industrie international der TÜV SÜD Industrie Service GmbH. "Daher sind Methoden und Systeme gefragt, die den Energieverbrauch reduzieren und die Energieeffizienz verbessern." Die TÜV SÜD-Experten unterstützen ihre Kunden mit einem breiten Spektrum an Dienstleistungen - von der Energieberatung nach DIN EN 16247 bis zur Unterstützung bei der Einführung von Energiemanagementsystemen. Von den Energieeffizienz-Zertifikaten von TÜV SÜD - beispielsweise Energieeffiziente Maschinen und Anlagen - profitieren Unternehmen sogar in doppelter Hinsicht: Im Zertifizierungsprozess werden mögliche Optimierungspotenziale aufgezeigt, während eine erfolgreiche Zertifizierung das Erreichen von Energieeffizienzzielen aussagekräftig dokumentiert.

TÜV SÜD ist mit zwei Vorträgen im Forum Efficiency Area - Energieeffizienz in industriellen Prozessen (Halle 14/15, Stand K09) vertreten:
- Energieberatung nach DIN EN 16247 - Ein kostengünstiges Auditverfahren für kleinere und mittlere Unternehmen (KMU), Dr. Michael Bunk, TÜV SÜD Industrie Service GmbH, Montag, 8. April 2013, 14:30 bis 15:00 Uhr;
- Energie- und Medieneffizienz in der Anlagentechnik, Dr. Maria D. Alonso Craus, TÜV SÜD Industrie Service GmbH, Mittwoch, 10.04.2013, 14:30 bis 15:00 Uhr.

Zudem ist der internationale Dienstleister auch im Sicherheitspanel des Forums "Metropolitan Solutions" präsent - mit Dr. Kai Strübbe, dem Leiter des Bereichs Embedded Systems der TÜV SÜD AG. Das Sicherheitspanel diskutiert am Montag, 8. April 2013, von 16.30 bis 18.00 Uhr.

Weitere Informationen zu den Leistungen von TÜV SÜD gibt es unter www.tuev-sued.de.

Kontakt

TÜV SÜD AG
Westendstraße 199
D-80686 München
Dr. Thomas Oberst
TÜV SÜD AG
Unternehmenskommunikation INDUSTRIE
E-Mail:

Bilder

Social Media