Konstruktionswerkstoffe zur Isolierung auf der intec 2013

AGK präsentiert sich Kunden und Interessenten
AGK Messestand zur intec 2013 (PresseBox) (Dortmund, ) Gut die Hälfte der Besucher, die die AGK GmbH auf ihrem Messestand in Leipzig begrüßen durfte, waren Kunden, die die neuen Isolierwerkstoffe in die Hand nehmen wollten. Das Dortmunder Unternehmen nutzte die Fachmesse um den Kunden vor Ort die Gelegenheit zu geben, nicht nur Kataloge und Werkstoffmuster zu erhalten, sondern reale Isolierbauteile an die Hand zu geben. "Nicht nur unsere Kunden sind immer wieder begeistert, was man mit den Isolierstoffen von AGK herstellen kann, sondern ganz besonders auch die Interessenten", so Georg Kunst der anwesende Geschäftsführer. Viele Konstrukteure meinten, dass sie mit Isolierwerkstoffen anders konstruieren müssten, als mit Stahl. Dem ist aber meist nicht so, da die AGK hochfeste Isolierwerkstoffe auf Lager hat. So kann man auf einen Quadratmeter einer Glimmerplatte mehrere Fernsehtürme stellen. Das ist auch so gedacht, denn es gibt Maschinen mit enormen Schliesskräften, die auch isoliert werden müssen. Natürlich gibt es auch die Unterschiede zur herkömmlichen Konstruktionswerkstoffen, aber dafür ist dann die Werkstoffberatung zuständig. Informationen zur konstruktiven Verbesserungen geben die Werkstofftechniker aus Dortmund gerne. Jenseits der 1000°C muss dann aber doch umgedacht werden, trotz aller Bemühungen in der Isolierstofftechnik werden die Werkstoffe zunehmend poröser und die Dichte nimmt ab. Das erzielte Isoliervermögen bleibt hervorragend, aber bei den Festigkeitswerten müssen Abstriche gemacht werden. "Allerdings achten wir darauf diese Isolierstoffe so konstruktionsfest wie nur möglich zu produzieren, um unserem Kundenkreis das optimale Material anbieten zu können", so Kunst. Messen sind für die AGK das Schaufenster, das Verbraucher in der Fussgängerzone haben, beschreibt Marketingleiter Schmidt die intec-Teilnahme. Die AGK sei mit ihren Nischenprodukten darauf angewiesen entdeckt zu werden und müsse dann auch real unter Beweis stellen, dass ihre Werkstoffe genauso handhabbar sind wie Stahl. Und das geht eben nicht im Internet, sondern nur im direkten Kundenkontakt.

Kontakt

AGK Hochleistungswerkstoffe GmbH
Fallgatter 8
D-44369 Dortmund
Georg Kunst
Geschäftsführer

Bilder

Social Media