Erste Zertifikate für Handel mit Erneuerbarer Energie vergeben

TÜV SÜD-Standard Handel EE
(PresseBox) (München / Mannheim / Wien, ) TÜV SÜD hat das Mannheimer Energieunternehmen MVV Energie und die EXAA-Strombörse in Wien als erste Unternehmen nach dem Standard Handel EE zertifiziert. Die Zertifizierung belegt, dass gehandelter Grünstrom und gehandeltes Biomethan tatsächlich aus erneuerbaren Quellen stammt und die zugesicherten Qualitäten geliefert werden können. Der von TÜV SÜD entwickelte Standard stellt hohe Anforderungen an die Dokumentation und Bilanzierung und sorgt für mehr Transparenz im Energiemarkt.

"Durch den Standard Handel EE werden einheitliche Anforderungen an die Dokumentation und Bilanzierung des Handels mit Erneuerbaren Energien festgelegt", sagt Klaus Nürnberger, Leiter der Energie-Zertifizierung bei der TÜV SÜD Industrie Service GmbH in München. Zu den zentralen Anforderungen zählen ein zuverlässiges Bilanzierungssystem und Risikomanagement. Energiehändler, Energielieferanten und Marktplätze für den Energiehandel, die sich zertifizieren lassen wollen, müssen Qualität, Bezug, Speicherung und Lieferung von Erneuerbaren Energien detailliert nachvollziehen und belegen können. Zudem ist nachzuweisen, dass der gehandelte Strom aus Erneuerbaren Quellen stammt, beispielsweise anhand von Erzeugungszertifizierungen nach TÜV SÜD-Standards oder anhand von gesetzlichen Herkunftsnachweisen. Im Hinblick auf den Grünstromhandel bei der EXAA ist zudem auch die Zeitgleichheit gefordert, wie es die Erzeugungszertifizierung mit dem Zusatzmodul Erzeugung EE+ gewährleistet. Die Energiewende erfordert eine Balance zwischen Erzeugung und Verbrauch, um so wenig wie möglich zusätzliche Pumpspeicher- und Reservekraftwerke bauen zu müssen. Die EXAA bietet Grünstromanbietern die Möglichkeit, Minder- oder Überschussmengen auszugleichen und konventionelle Ausgleichs- oder Regelenergie zu minimieren.

Wenn zusätzlich zu Strom auch mit Biomethan gehandelt wird, ist für den Standard Handel EE darzulegen, dass dessen Erzeugung nach dem TÜV SÜD-Standard "GreenMethane" zertifiziert worden ist oder aus Anlagen stammt, die im Biogasregister der Deutschen Energie-Agentur (dena) registriert sind. Weitere Anforderungen beziehen sich auf die Kommunikation, Organisation und Legal Compliance. Die Zertifizierung Handel EE ist weltweit anwendbar.

"Mit dem TÜV SÜD-Zertifikat Handel EE geben wir unseren Endkunden sowie Geschäfts- und Handelspartnern Sicherheit über unsere maßgeschneiderten Ökostromlösungen", sagt Bernhard Schumacher, Bereichsleiter von MVV Energie. Das Mannheimer Energieunternehmen bietet unterschiedliche Grünstrom-Produkte an, die sich nach Art und Ort der Erzeugung oder nach Alter der Erzeugungsanlagen unterscheiden und individuell auf die Bedürfnisse der Kunden abgestimmt werden können.

Ein weiteres Zertifikat hat TÜV SÜD an die österreichische Strombörse EXAA (Energy Exchange Austria) vergeben, an der Produkte von über 70 Stromhändlern aus mehr als 15 Ländern gehandelt werden. "Mit dem TÜV SÜD-Zertifikat Handel EE können wir auch Grünstrom an die Börse bringen", so Rudolf Schneider, Vorstandsmitglied der EXAA. Voraussetzung für die Zertifizierung ist, dass ein zuverlässiger Prozess für Management und Dokumentation des Energiehandels implementiert wird.

Weitere Informationen finden Sie unter www.tuev-sued.de/oekostrom.

Kontakt

TÜV SÜD AG
Westendstraße 199
D-80686 München
Dr. Thomas Oberst
TÜV SÜD AG
Unternehmenskommunikation INDUSTRIE
Social Media