Konzernumsatz erstmals über EUR 50 Mio. und Bereinigtes EBIT über EUR 7 Mio.

USU Software AG übertrifft nach vorläufigen Berechnungen Ziele für Geschäftsjahr 2012
(PresseBox) (Möglingen, ) Die USU Software AG (ISIN DE000A0BVU28) hat nach vorläufigen Berechnungen den Konzernumsatz nach IFRS im Geschäftsjahr 2012 um über 12 Prozent auf EUR 51,2 Mio. (2011: EUR 45,6 Mio.) gesteigert. Damit übertraf die Gesellschaft erstmals in der Unternehmensgeschichte die EUR 50 Mio.-Umsatzmarke. Die am 20. Dezember 2012 mehrheitlich erworbene BIG Social Media GmbH, Berlin, wurde dabei noch nicht konsolidiert, da die BIG-Anteile erst mit der Bezahlung der ersten Kaufpreisrate am 15. Januar 2013 dinglich auf die USU Software AG übergingen.

Besonders erfolgreich verlief im Berichtszeitraum das forcierte Auslandsgeschäft, welches einen Zuwachs in Höhe von 70 Prozent gegenüber 2011 auf EUR 9,2 Mio. (2011: EUR 5,4 Mio.) verzeichnete. Der Anteil der im Ausland generierten Erlöse am Konzernumsatz erhöhte sich entsprechend von 12 Prozent im Jahr 2011 auf 18 Prozent im Berichtsjahr und übertraf damit die mittelfristig avisierte Auslandsquote von 15 Prozent am Gesamtumsatz.

Aufgrund des im Geschäftsjahr 2012 verzeichneten Sondereffektes aus der finalen Aspera-Übernahme und des damit verbundenen einmaligen Aufwandes für die Kaufpreisanpassung in Höhe von EUR 1,9 Mio. belief sich das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) auf EUR 3,5 Mio. (2011: EUR 4,6 Mio.). Zugleich erzielte USU, vor allem bedingt durch die Neubildung aktiver latenter Steuern, einen kumulierten Steuerertrag in Höhe von EUR 1,4 Mio., während im Vorjahr ein Steueraufwand von EUR 1,0 Mio. anfiel. In Summe ergab sich eine Steigerung des unbereinigten Konzernergebnisses der USU-Gruppe um 36 Prozent von EUR 3,5 Mio. im Vorjahr auf nunmehr EUR 4,8 Mio., was einem Ergebnis pro Aktie von EUR 0,46 (2011: EUR 0,34) entspricht.

Unter Herausrechnung der akquisitionsbedingten Sondereffekte erzielte die USU-Gruppe in 2012 einen Anstieg des Bereinigten EBIT um 8 Prozent auf EUR 7,1 Mio. (2011: EUR 6,5 Mio.). Das Bereinigte Konzernergebnis erhöhte sich gegenüber dem Vorjahr um 36 Prozent auf EUR 7,2 Mio. (2011: EUR 5,3 Mio.). Dies entspricht einem Bereinigten Ergebnis je Aktie von EUR 0,69 (2011: EUR 0,50).

Mit dem erzielten Umsatzwachstum von über 12 Prozent auf mehr als EUR 51 Mio. sowie einem Bereinigten EBIT von über EUR 7 Mio. hat sich die USU-Gruppe deutlich besser entwickelt als die relevanten IT-Märkte und zugleich die avisierten Zielvorgaben übertroffen.

Für das Geschäftsjahr 2013 erwartet der Vorstand der USU Software AG eine Fortsetzung des Wachstumstrends mit einem Anstieg der Umsatzerlöse auf mindestens EUR 58 Mio. sowie einen Ausbau des Bereinigten EBIT auf über EUR 8 Mio. Auch für die Folgejahre rechnet der Vorstand mit einem über dem Gesamtmarkt liegenden Umsatzwachstum sowie dem weiteren Ausbau der operativen Ergebnismarge. Die Mittelfristplanung des Vorstands sieht dabei das Überschreiten der EUR 100 Mio.-Umsatzmarke innerhalb der nächsten fünf Jahre vor.

Die endgültigen testierten Geschäftszahlen für das Jahr 2012 sowie den Vorschlag zur Verwendung des Bilanzgewinnes 2012 wird der Vorstand am 26. März 2013 veröffentlichen.

Kontakt

USU Software AG
Spitalhof
D-71696 Möglingen
Dr. Thomas Gerick
Unternehmenskommunikation
Leiter
E-Mail:
Falk Sorge
Investor Relations
E-Mail:
Social Media